> > > > CES 2012: Intel Atom Z2460 für Smartphones

CES 2012: Intel Atom Z2460 für Smartphones

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Auf der CES 2012 machte Intel mit seinen Prozessoren einen Schritt in ein weiteres mobiles Segment: Smartphones. Dazu wurde der Atom Z2460 alias "Medfield" vorgestellt, der ausschließlich auf den Einsatz als Smartphone-Prozessor ausgelegt ist. Gefertigt wird der SoC in 32 nm und läuft als Single-Core-Prozessor mit einer Frequenz von 1,6 GHz. Da auch Hyper-Threading mit an Board ist, kann die CPU zwei Threads gleichzeitig bearbeiten. Um den Verbrauch möglichst gering zu halten, setzt Intel mehrere Taktstufen und Schlafmodi ein. Als Arbeitsspeicher können maximal 1 GB LPDDR2 mit bis zu 400 MHz angesteuert werden. Der Speicher sitzt als Package-on-Package direkt mit auf dem SoC. Als Grafikeinheit kommt im Atom Z2460 eine PowerVR-SGX540-GPU zum Einsatz, wie wir sie schon zahlreich in anderen Prozessoren gesehen haben. Als erstes Produkt mit der neuen CPU stellte man das Lenovo K800 vor.

lenovo-k800-1-rs

Heute hatten wir die Möglichkeit einmal selbst einen Blick auf das Lenovo K800 mit Atom-CPU zu werfen. Etwas ernüchtert stellten wir fest, dass Lenovo derzeit noch auf Android Gingerbread setzt und kein Ice Cream Sandwich installiert ist. Daher fällt der Vergleich mit anderen Android-Smartphones auch nicht ganz leicht. Keinerlei Probleme hatte der Atom Z2460 mit seinen 1,6 GHz und Hyper-Threading mit der Darstellung der Menüs, Wiedergabe von Fotos und Videos und dem Browsen im Web. Sogar 1080p-Inhalte lassen sich laut Intel problemlos wiedergeben.

lenovo-k800-2-rs

Im Bereich der Akkulaufzeit und Verbrauch des Chips gibt Intel ähnliche Werte an wie NVIDIA, Qualcomm oder andere Hersteller von mobilen Prozessoren. Das Lenovo K800 wird vorerst nur in China erhältlich sein. Wann das erste Produkt auch auf dem deutschen Markt erscheinen wird, ist nicht bekannt.