> > > > Ivy Bridge zum Preis von Sandy Bridge?

Ivy Bridge zum Preis von Sandy Bridge?

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

intel3Bis die nächste CPU-Generation von Intel veröffentlicht wird, dauert es zwar noch ein wenig, doch Informationen zu den Performancewerten und den zum Start geplanten Modellen sickerten schon vor einiger Zeit durch. Nun gibt es auch Informationen zur Preisgestaltung für die vermutlich im April erscheinenden CPUs. Offenbar hält sich Intel dabei fast vollständig an das Preisschema der aktuellen Generation.

Überraschend wäre dieser Schritt nicht, hat sich bei Intel doch seit einiger Zeit eine gewisse Konstanz bei der Preisgestaltung etabliert. Auch in Hinblick auf die Konkurrenz von AMD besteht relativ wenig Handlungsbedarf die Preise in den gehoberenen Segmenten eventuell agressiver zu gestalten. Trotz der teilweise erwarteten Leistungssteigerung im Bereich der integrierten Grafik und leichter Steigerung im CPU-Teil des im 22-nm-Prozess hergestellten Chips, verlangt man aber offenbar auch nicht mehr als zuvor.

Wenn man den Quellen Glauben schenken darf, wird das Top-Modell Core i7-3770K mit frei wählbaren Multiplikator wie sein gleich getakteter Vorgänger i7-2700K für 332 US-Dollar gelistet sein. Die unterschiedlich getakteten i7-3770-Modelle ohne Buchstaben und mit den Stromspar-Kürzeln S und T sollen jeweils 294 Dollar kosten, entsprechend der bisherigen i7-2600er Modelle. Das zum Core i5-2500K vergleichbare Modell i5-3570K mit freiem Multiplikator und ebenfalls schnellerer HD-4000-Grafik, wird als einziges Modell eine leichte Preissteigerung erfahren. So soll Intel dafür im April 225 statt 216 Dollar verlangen. Die folgende Tabelle bieten einen Überblick über die geplanten Modelle und ihre Preise:

Modell Kerne/Threads Takt/Turbo Grafik L3 TDP Preis
Core i7-3770K 4/8 3,5/3,9 GHz
HD 4000 8 MB 77 W $332
Core i7-3770 4/8 3,4/3,9 GHz HD 4000 8 MB 77 W $294
Core i7-3770S 4/8 3,1/3,9 GHz HD 4000 8 MB 65 W $294
Core i7-3770T 4/8 2,5/3,7 GHz HD 4000 8 MB 45 W $294
Core i5-3570K 4/4 3,4/3,8 GHz HD 4000 6 MB 77 W $225
Core i5-3570 4/4 3,4/3,8 GHz HD 2500 6 MB 77 W $205?
Core i5-3570S 4/4 3,1/3,8 GHz HD 2500 6 MB 65 W $205?
Core i5-3570T 4/4 2,3/3,3 GHz HD 2500 6 MB 45 W $205
Core i5-3550 4/4 3,3/3,7 GHz HD 2500 6 MB 77 W $205
Core i5-3550S 4/4 3,0/3,7 GHz HD 2500 6 MB 65 W $205
Core i5-3475S 4/4 2,9/3,6 GHz HD 4000 6 MB 65 W $201?
Core i5-3470 4/4 3,2/3,6 GHz HD 2500 6 MB 77 W $184?
Core i5-3470S 4/4 2,9/3,6 GHz HD 2500 6 MB 65 W $184?
Core i5-3470T 2/4 2,9/3,6 GHz HD 2500 3 MB 35 W $184?
Core i5-3450 4/4 3,1/3,5 GHz HD 2500 6 MB 77 W $184
Core i5-3450S 4/4 2,8/3,5 GHz HD 2500 6 MB 65 W $184
Core i5-3330 4/4 3,0/3,2 GHz HD 2500 6 MB 77 W $177?
Core i5-3330S 4/4 2,7/3,2 GHz HD 2500 6 MB 65 W $177?

Modelle mit Fragezeichen beim Preis sind in der durchgesickerten Liste noch nicht festgelegt, der aufgeführte Preis entspricht dann dem des vergleichbaren Vorgängers. Traditionell legt Intel mit den unterschiedlich gestalteten Stromsparmodellen und unterschiedlichen Grafikkernen eine enorme Bandbreite aufs Parkett. Zwar bietet die Modellnummer gewisse Anhaltspunkte zum Verbrauch, Preis und zur Klasse; Rückschlüsse auf Takt und Ausstattung sind aber nicht immer zu machen. So ordnet sich der für den Mai vorausgesagte Dual-Core Core i5-3470T von der Nummer her über diverse Vierkerner ein.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1642
Zitat dochurt;18092527
Im Grunde ist mir das völlig Latte welches Brett Du Dir holst, bekomme dadurch keine Prozente von GB ^^

Allerdings finde ich es immer wieder erstaunlich, dass man über ein Produkt motzen kann, dass man a) nicht selber hat und b) nicht in der Hand hatte/ ausprobiert hat ;) Das Brett passt vorzüglich zu meinen Anforderungsprofil, wenn es bei jemanden anderen nicht passt, heißt das nicht zwangsweise dass das Produkt kacke ist. Nachdenken wäre hier die Lösung !
Gigabyte hat mit Abstand die meisten Z68 Bretter im Angebot, dürfte für jeden etwas dabei sein, egal ob billig mit minimal Ausstattung oder Teuer mit allen drum und dran ! Ein vergleichbares Asrock von der Ausstattung, hätte mich mehr gekostet .

P.S. Man kann in jeder Suppe ein Haar finden, einer meiner leichtesten Übungen - Ich empfehle mich mit meiner Empfehlung ^^


Wow. Lies dir in aller Ruhe meine Posts nochmal durch. :stupid:

Habe ich nirgendwo gesagt das Gigabyte "kacke" ist. Du hast es jedoch als bestes Board für den Preis angepriesen ohne ein einziges Argument zubringen. Ich hätte gerne was gehört was es über das Asrock setzt, denn ich habe mich mit DEM Gigabyte Board ansich nicht auseinander gesetzt.

Stimmt. Nachdenken wäre ein Lösung.
#28
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2402
Core i5-3570K 4/4 3,4/3,8 GHz HD 4000 6 MB 77 W $225

Hmm ein I5 2500K kostet im moment über 180euro,d.h. die Preise bleiben genau wie bei sandy ,gleich ob ich jetz 4x 3,3 ghz anstatt 3,4 habe is mir ralle.

Die interne grafik nutzt eh kein gamer,einzig alleine die Wattzahl könnte mich umstimmen,nein nicht mal die da einpaar watt weniger kosten als ein neues Mobo.Ich bleib bei Sandy....
#29
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Dir ist aber schon klar dass es um mehr als nur die Watt geht?
Übrigens brauchst du für Ivy [U]KEIN[/U] neues Board wenn du bereits nen Sandy hast :stupid:

IPC soll schätzungsweise um 5~10% steigen, wenn ich mich recht entsinne. Nicht viel, aber auch nicht nichts. Außerdem geht es dem erfahrenen User eher um die Taktbarkeit, die wohl hoffentlich noch ein stück besser sein wird als bei Sandy eh schon.

Und jetzt komm nicht mit 0815-Usern,die nicht Takten wollen, denn die werden sicherlich NICHT überlegen auf Ivy zu wechseln wenn sie bereits einen Sandy haben. (Sofern sie überhaupt wissen was jeweiliges bedeutet :fresse: )

€: Um mal B2T zu kommen.
Mich freuen die Preise. So ist i7-3770K oder i5-3570K (Benches abwarten) breits so gut wie gekauft. Dazu dann noch ne dicke GPU und ich hab endlich die Power im Rechner um neuste Titel wieder richtig genießen zu können :vrizz:
#30
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Da beschreibst Du genau mein Vorgehen :-) Da jetzt noch ein C2D hier am werkeln ist, lohnt sich das Upgrade auch.
#31
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
bei Schweinfurt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2403
Zitat AW312;18097974
Da beschreibst Du genau mein Vorgehen :-) Da jetzt noch ein C2D hier am werkeln ist, lohnt sich das Upgrade auch.


amen.

mein E8600 rennt und rennt. ich bin scharf auf nativen USB3-support und kühle leistung! mir reicht "eigentlich" ein i3 K. aber man darf ja noch hoffen.
bin einer der wissenden, die keinen quad brauchen. aber clocken wäre fetzig. :D
#32
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Dann sinds ja schon 3 C2D die in den Ruhestand geschickt werden mit Ivy xD
Der e8400 hat mir seit release sehr gute Dienste geleistet, aber mit nem Dualcore und dazu noch ner genauso alten 9600GT kommt man heut nunmal nicht mehr sehr weit. Vor allem bei 512MB Vram *hust* :fresse:
#33
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3116
Ich schicke meinen Sockel 939 X2 3800+ in Rente... Wahrscheinlich bin ich aber so ungeduldig und kaufe noch SB.

Gesendet von meinem HTC Desire S mit der Hardwareluxx App
#34
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2596
Tjo. Ich kaufe Ivy und verkaufe 2600k.
#35
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
bei Schweinfurt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2403
Zitat elcrack0r;18103053
Tjo. Ich kaufe Ivy und verkaufe 2600k.


jeder kann machen, was er für richtig hält.
#36
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Wie immer halt. Hat ja auch genug Leute gegeben die von Sandy auf Bulldozer, [und] umgekehrt, oder auf Sandy-E gewechselt sind. Warum sollte es bei Ivy dann anders sein? :fresse:

Ich hoffe halt nur, dass Ivy kein Flop in Hinsicht auf die Taktbarkeit wird. Könnte ja gut sein, dass die Trigates gar keine "hohen" Spannungen vertragen und schon bei geringer erhöhung reihenweise den Löffel abgeben. Aber so ein Fiasko wie AMD es brachte trau ich Intel eher weniger zu.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Haswell im Test: Intel Core i7-4770K und i5-4670K

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/HASWELL/HASWELL_LOGO

Intels Tock ist da: Am heutigen Tag stellt Intel die neuen Haswell-Prozessoren vor. Sie lösen die bisherigen Ivy-Bridge-Modelle, wie den Core i7-3770K ab. Insgesamt sind es 13 Desktop-Prozessoren, die Intel vorstellt, hinzu kommen diverse Mobilprozessoren. Ebenso ist eine neue Chipsatzgeneration... [mehr]

Intel Core i7-4820K im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/INTEL-4820K/CORE_I7_LGA_2011

Anfang September ließ Intel mit "Ivy Bridge-E" neue Prozessoren für seine aktuelle X79-High-End-Plattform vom Stapel. Zum Start gab es mit dem Intel Core i7-4960X, dem Core i7-4930K und dem Core i7-4820K drei Modelle. Bislang konnten wir allerdings nur das Topmodell mit seinen sechs Kernen... [mehr]

Test: AMD A10-6800K und A10-6700

Logo von AMD_A-SERIES

Nachdem Intel bereits am Wochenende seine neuen "Haswell"-Prozessoren (zum Hardwareluxx-Test) enthüllte, lässt auch AMD pünktlich zur Computex 2013 seine "Richland"-APUs auf das normale Desktop-Segment los. Die Modellbezeichnung der 5000er-Reihe rutscht um eine tausender Stelle weiter. Insgesamt... [mehr]

Ivy Bridge-E im Test: Intel Core i7-4960X

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/IVY-BRIDGE-E-4960X/IVY_BRIDGE_E_TEASER

Nach dem Start der neuen "Haswell"-Generation fehlte bislang noch ein Refresh der High-End-Plattform "Sandy Bridge-E". Heute dürfte sich die Gerüchteküche bestätigt fühlen: Der Nachfolger "Ivy Bridge-E" ist endlich offiziell. Zum Auftakt der neuen Sockel-LGA-2011-Prozessoren wird es mit dem... [mehr]

AMDs „Kaveri“-APU im Kurzvergleich

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

In den letzten Wochen und Monaten hat AMD kräftig die Werbetrommel für seine neuen „Kaveri“-APUs gerührt - und das eigentlich schon seit kurz nach dem Start der ersten „Richland“-Modelle. Immer wieder versorgte man die breite Öffentlichkeit mit neuen Informationshäppchen. Zuletzt... [mehr]

Haswell: Neuer Energiesparmodus ist mit älteren Netzteilen inkompatibel...

Logo von INTEL3

Die Welle an zahlreichen Informationen zu Intels Haswell-Prozessoren, die man im Juni erwartet, reisst verständlicherweise nicht ab. Erst gestern haben wir über das Overclockingverhalten über den BCLK berichtet. Und nun gibt es weitere Neuigkeiten, die vor allem ältere Netzteile betreffen... [mehr]