> > > > Preisanpassung von AMDs Llano- und Bulldozer-Prozessoren

Preisanpassung von AMDs Llano- und Bulldozer-Prozessoren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDDer Chiphersteller AMD hat bereits einen Monat nach dem Startschuss der Bulldozer-Architektur seinen ersten Prozessor im Preis gesenkt. Getroffen hat es das Modelle FX-6100, denn dieser wurde um 10 US-Dollar günstiger und kostet somit ab sofort nicht mehr 165, sondern 155 US-Dollar. An den technischen Daten hat sich natürlich nichts gerändert und so stehen immer noch sechs Rechenkerne mit 3,3 respektive 3,9 GHz bereit. Neben dem Bulldozer-Prozessor hat AMD aber auch einige Llano-Modelle angepasst. Hier hat es so zum Beispiel den A4-3300 getroffen. Dieser ist von 69 US-Dollar auf 66 US-Dollar gefallen. Weitere Anpassungen mussten die Modelle A4-3400 und A6-3500 über sich ergehen lassen. Diese kosten ab sofort 71 beziehungsweise 85 US-Dollar und sind somit um 4 US-Dollar günstiger geworden.

Neben den Preisanpassungen hat sich aber auch ein neues Modell in die Preisliste geschlichen und so steht nun auch der Athlon X4 651 zur Verfügung. Dieser Prozessor setzt auf die Llano-Architektur, wird aber keinen Grafikkern bieten beziehungsweise dieser wurde von AMD deaktiviert. Im Gegensatz zu seinem direkten Vorgänger, dem Athlon X4 631 wird das neue Modell auf 3,0 GHz zurückgreifen können und damit 400 MHz mehr zur Verfügung haben. Der Preis des neuen Prozessors wird von AMD mit 96 US-Dollar angegeben und der Vorgänger kostet weiterhin 79 US-Dollar und wurde somit nicht im Preis gesenkt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
Kleiner FX für 66$?

Ich werde mir wohl bald mal den kleinen FX, sprich den FX-4100, zulegen und schauen, was da so geht. Für ~100€ finde ich den eigentlich ganz i.O. Und die Leistung dürfte ausreichend sein.
Ich hätte nichts dagegen, wenn deren Preise auch noch ein bischen Fallen würden bis nächsten Monat :)
#7
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12701
die sollten mal lieber den FX8000er senken da er viel zu teuer ist für das bischen was er leistet und der menge an strom die er verblässt!
#8
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1334
für mich ist der größte FX 8150 nicht mehr wie 150€ wert, für den Preis würden sich wahrscheinlich mehrere dafür begeistern, aber dafür war er in der entwicklung wohl einfach zu teuer. mit nem 8 kern phenom und shrink wäre man einfach besser gefahren.
#9
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8861
Der FX-8150 ist noch nichtmal richtig lieferbar. Falls sich Lieferbarkeit einstellt, wird der schnell in Richtung 200€ sinken. Evtl. zieht da AMD auch zeitnah mit einer Preissenkung nach.
Zitat NyLeZ;17903176
mit nem 8 kern phenom und shrink wäre man einfach besser gefahren.

Und danach? Dann hat man 8 Kerne mit nem angeflanschten Turbo und wahrscheinlich kaum mehr Taktspielraum. Irgendwann muss der Schritt zur neuen Architektur nunmal durchgeführt werden.
#10
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12701
Zitat Mondrial;17903786
Der FX-8150 ist noch nichtmal richtig lieferbar. Falls sich Lieferbarkeit einstellt, wird der schnell in Richtung 200€ sinken. Evtl. zieht da AMD auch zeitnah mit einer Preissenkung nach.

Und danach? Dann hat man 8 Kerne mit nem angeflanschten Turbo und wahrscheinlich kaum mehr Taktspielraum. Irgendwann muss der Schritt zur neuen Architektur nunmal durchgeführt werden.


ja aber nich mit so einem reinfall
#11
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8861
Naja, die übernächsten Quartalszahlen werden zeigen, ob der erste Versuch mit der Architektur nun so ein "Reinfall" geworden ist, wie es hier nur zu gern propagiert wird. Bulldozer scheint seine Stärken zu haben, dass die nicht unbedingt im Deskotp-/Spielebereich liegen, dürfte offensichtlich sein ;)
#12
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Manche Leute denken eben absichtlich kurzsichtig, weil sie nur den angeblich Misserfolg der Bulldozer Architektur sehen wollen.
#13
customavatars/avatar15254_1.gif
Registriert seit: 15.11.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
naja, mich als Otto-Normal User überzeugt BD jetzt nicht gerade, Schaffe, und ich bin AMD Fan. Fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer einen sinnvollen Aufrüstpfad momenta zu erkennen.
#14
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28459
wieder kein Wort über die beiden Unlocked APUs :(
#15
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat penga
naja, mich als Otto-Normal User überzeugt BD jetzt nicht gerade, Schaffe, und ich bin AMD Fan. Fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer einen sinnvollen Aufrüstpfad momenta zu erkennen.


Ob etwas für die aktuelles empfinden überzeugend ist, oder nicht, war gar nicht das Thema.
Es ging, darum, dass Zembezi und die Server Derivate gewisse Stärken haben und nicht alles per se Schlecht ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]