> > > > ARM stellt Cortex-A7-Prozessor vor

ARM stellt Cortex-A7-Prozessor vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

arm_logoARM hat mit dem Cortex-A7 ein neues CPU-Modell der Öffentlichkeit präsentiert. Das CPU-Design soll vor allem für Einsteiger-Smartphones entwickelt worden sein oder auch als zweiter Prozessor in High-End-Modellen zum Einsatz kommen, um den leistungsstärkeren Cortex-A15 bei Berechnungen zu unterstützen. So kann beispielsweise bei wenig Belastung vom Cortex-A15 auf den A7 umgeschaltet werden und dadurch der Stromverbrauch verringert werden. Diese Technologie wird von ARM unter der Bezeichnung "big.LITTLE Processing" vermarktet aber bisher ist noch nicht bekannt, ob die Hersteller diese Technik auch wirklich nutzen werden.

Im Gegensatz zum A15-Design besitzt der Cortex-A7 weniger Transistoren und wird somit bei gleicher Taktfrequenz langsamer arbeiten als sein großer Bruder. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig, dass der Chip laut Hersteller bis zu 70 Prozent weniger Energie benötigt, als der Cortex-A15. Trotzdem soll der A7 keineswegs langsam sein, denn ARM gibt immer noch eine etwa 20 Prozent bessere Leitung an, als beim Cortex-A8, welcher zum Beispiel im Samsung Galaxy S i1900 zum Einsatz kommt. Zur Herstellung setzt ARM den 28-Nanometer-Prozess ein und über die LPAE-Architektur soll es möglich sein, mehr als 4,0 GB Arbeitsspeicher in einer 32-Bit-Umgebung zu nutzen.

arm_cortex_A7

Erste Geräte mit dem ARM Cortex-A7 werden für Ende 2012 beziehungsweise Anfang 2013 erwartet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13377
Muss das nicht nicht Galaxy S i9000 heißen?
#2
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2603
sehr schön. es geht in eine richtung, welche auch bei grösseren systemen mal fortschritte machen sollte.
#3
customavatars/avatar144084_1.gif
Registriert seit: 25.11.2010
Braunschweig
Hauptgefreiter
Beiträge: 250
4gb arbeitsspeicher nutzbar, das klingt interessant :)

mal sehen wann der arm einzug in den desktop findet, vllt als Teil eines Hybrid-Prozis..
#4
customavatars/avatar112468_1.gif
Registriert seit: 23.04.2009
Erlangen
Admiral
Beiträge: 8689
Mit Win 8 auf jeden Fall denkbar, dank der ARM Unterstützung.
#5
customavatars/avatar60944_1.gif
Registriert seit: 27.03.2007
Wesel
Kapitänleutnant
Beiträge: 1692
hört sich ja super an :-) aber erstmal abwarten
#6
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5796
Das Teil ist mit 0,45 mm² pro Kern in 28 nm mal ein richtiges Fliegengewicht. Zum Vergleich, ein Bobcat Kern in 40 nm, auch nicht gerade ein Monster, ist etwa 10 mal so gross. Würde da gern mal ein paar Vergleiche zur Performance und Leistungsaufnahme sehen, wenn dann auch der 28 nm Bobcat verfügbar ist.

Auf der ARM Webseite gibt's auch noch ein nettes Bildchen zum Layout:

#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5796
Es wird noch interessanter.

ARM goes 64-bit

Die Nachfolgearchitektur, A8, steht also auch schon. Wird leider noch ein paar Jährchen dauern, bis diese auch im Endkundenmarkt ankommt.
#8
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2603
Ich seh iwie nicht mehr durch bei den ARM Versionen.

A15 ist der MP core. Welche CPU ist da als Beispiel?
A9 ist doch die Aktuelle oder? Tegra ect.?
A8 gibts doch auch schon?
A7 ist die neue

und darunter ist dann nur noch Kleinkram.
Ich raffs nicht.

Interessant finde ich (seit ich ein Tablet habe) eh die kleinen Smartphones ala Wildfire S.
Ein kleines Gerät mit diesem A7 währe echt cool.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]