> > > > Namensschema von Intels "Ivy Bridge" bekannt

Namensschema von Intels "Ivy Bridge" bekannt

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von
intel3Erst heute meldeten wir, dass die kommenden "Ivy Bridge"-Prozessoren von Intel eine maximale TDP von 77 Watt besitzen sollen. Inzwischen sind weitere Details zu den CPUs aufgetaucht und so sollen neben technischen Details auch die Bezeichnungen für die einzelnen Modelle feststehen. So wird nach ersten Informationen der Chipriese an den Bezeichnungen aus der bereits erhältlichen "Sandy Bridge"-Serie weiter festhalten und diese weiterführen. Dies bedeutet, dass die aktuell erste Stelle der Bezeichnung "2" einfach durch eine "3" ausgestaucht wird. Somit ergibt sich zum Beispiel, dass der Core-i5-2500 aus der Sandy-Bridge-Serie durch den Core-i5-3500 aus der Ivy-Bridge-Baureihe ersetzt wird. Ebenfalls unverändert bleiben die Zusatzbezeichnungen "X, K, S, T". So werden beispielsweise die Prozessoren mit einem freien Multiplikator auch weiterhin den Zusatz "K" erhalten und können dadurch problemlos übertaktet werden.
intel_ivy_bridge_bz

 

Die Core-i7-Serie hingegen wird eine kleine Änderung erhalten, denn in Zukunft werden die Flaggschiffe nur noch unter der Bezeichnung i7-37xx verkauft und keine fortlaufenden Bezeichnungen mehr, wie zum Beispiel aktuell der i7-2600 und der kommende i7-2700 bekommen. Ebenfalls wurden die Bezeichnungen der Pentium-Baureihe leicht verändert und so lauten diese nicht mehr G8xx, sondern werden in Zukunft auf den Namen G2xxx getauft und erhalten somit eine Stelle mehr.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Hardawreluxx Inforamtiker
Beiträge: 16664
was ist denn bitteschön ausgestaucht? :fresse:

wie geht das spoilern eigentlich nochmal? ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel Core i7-4820K im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/INTEL-4820K/CORE_I7_LGA_2011

Anfang September ließ Intel mit "Ivy Bridge-E" neue Prozessoren für seine aktuelle X79-High-End-Plattform vom Stapel. Zum Start gab es mit dem Intel Core i7-4960X, dem Core i7-4930K und dem Core i7-4820K drei Modelle. Bislang konnten wir allerdings nur das Topmodell mit seinen sechs Kernen... [mehr]

Intel Core i7-4790K im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/INTEL-CORE-4790K/DEVILS_CANYON

Mitte Mai entließ Intel seine neuen "Haswell Refresh"-Prozessoren in den Handel. Wesentlich mehr zu bieten als ihre Vorgänger haben die neuen Modelle jedoch nicht, bekamen sie doch lediglich ein kleines Taktupgrade von 100 bis 200 MHz spendiert und konnten so in unserem Test bei der Leistung... [mehr]

Ivy Bridge-E im Test: Intel Core i7-4960X

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/IVY-BRIDGE-E-4960X/IVY_BRIDGE_E_TEASER

Nach dem Start der neuen "Haswell"-Generation fehlte bislang noch ein Refresh der High-End-Plattform "Sandy Bridge-E". Heute dürfte sich die Gerüchteküche bestätigt fühlen: Der Nachfolger "Ivy Bridge-E" ist endlich offiziell. Zum Auftakt der neuen Sockel-LGA-2011-Prozessoren wird es mit dem... [mehr]

Intel Core i7-4790 im Nachtest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/INTEL-I7-4790/HASWELL_REFRESH

Vor wenigen Tagen entließ Intel seine neuen "Haswell Refresh"-Prozessoren samt eines dazugehörigen Chipsatz-Updates in den Handel. Dabei handelt es sich nicht um einen waschechtes Refresh des Vorgängers, schließlich gab es weder eine neue Architektur, noch machte man den nächsten Schritt... [mehr]

AMDs „Kaveri“-APU im Kurzvergleich

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

In den letzten Wochen und Monaten hat AMD kräftig die Werbetrommel für seine neuen „Kaveri“-APUs gerührt - und das eigentlich schon seit kurz nach dem Start der ersten „Richland“-Modelle. Immer wieder versorgte man die breite Öffentlichkeit mit neuen Informationshäppchen. Zuletzt... [mehr]

Intel stellt neue "Haswell Refresh"-CPUs und Z97-Plattform vor (mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/INTEL3

Nachdem einige Mainboard-Hersteller in den letzten Tagen vorab ihre Z97-Mainboards präsentierten und Intel die neuen „Haswell Refresh“-Prozessoren schon seit Mitte April in seiner offiziellen Preisliste führt, ist die Vorstellung der neuen Prozessoren eigentlich nur noch Formsache. Am... [mehr]