> > > > Intel mit 16 neuen Prozessoren und Preissenkungen

Intel mit 16 neuen Prozessoren und Preissenkungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Intel hat heute mehrere neue Prozessoren auf Basis von "Sandy Bridge" für den Desktop- und den Mobilbereich offiziell gemacht, sowie einige CPUs im Preis gesenkt. Bereits Mitte Juni und August waren die Daten dazu durchgesickert, welche sich nun bestätigt haben. Echte Überraschungen sind somit nicht gegeben. Während das Desktop-Segment vor allem im Bereich der kleinen und mittleren CPUs erweitert wird, verstärkt Intel im Notebook-Segment seine High-End-Angebote.

Die minimalen Preissenkungen um durchschnittlich zehn US-Dollar betreffen lediglich die Stromsparmodelle aus der i5 und i7-Serie mit den Kürzeln S für 65 Watt und T für 35 Watt als TDP-Klasse. Die noch letzten Monaten genannten Modelle, die ohnehin bereits einen Nachfolger zum gleichen Preis haben, tauchen dagegen nicht mehr auf. Im Desktop-Bereich präsentiert Intel vor allem dort neue Modelle, wo AMD mit den "Llano"-Prozessoren derzeit Konkurrenz bietet. Das interessanteste Modell dürfte in der Hinsicht dabei der Dual-Core i3-2125 sein, der mit einigermaßen konkurrenzfähigem HD-3000-Grafikchip und 3,3 GHz Prozessortakt aufwarten kann. Wie zuvor setzt Intel aber über dieses Modell noch eine Variante mit HD 2000 - den i3-2130. Dieser wird 3,4 GHz getaktet sein. Die kleinste Intel Core i5 Reihe bekommt mit dem i5-2320 ein ebenfalls um 100 Mhz höher getaktetes Spitzenmodell.

Desktop

Modell Kerne Takt (Turbo) Cache Grafik Takt (Turbo) TDP Preis
Core i5-2320 4 3,0 (3,3) GHz 6 MB HD 2000 850 (1100) MHz 95 W $177
Core i3-2130 2 (HT) 3,4 GHz 3 MB HD 2000 850 (1100) MHz 65 W $138
Core i3-2125 2 (HT) 3,3 GHz 3 MB HD 3000 850 (1100) MHz 65 W $134
Core i3-2120T 2 (HT) 2,6 GHz 3 MB HD 2000 650 (1100) MHz 35 W $127
Pentium G860 2 3,0 GHz 3 MB HD Graphics 850 (1100) MHz 65 W $86
Pentium G630 2 2,7 GHz 3 MB HD Graphics 850 (1100) MHz 65 W $75
Pentium G630T 2 2,3 GHz 3 MB HD Graphics 850 (1100) MHz 35 W $70
Celeron G540 2 2,5 GHz 2 MB HD Graphics 850 (1000) MHz 65 W $52
Celeron G530 2 2,4 GHz 2 MB HD Graphics 850 (1000) MHz 65 W $42
Celeron G530T 2 2,0 GHz 2 MB HD Graphics 650 (1100) MHz 35 W $47
Celeron G440 1 1,6 GHz 1 MB HD Graphics 650 (1000) MHz 35 W $37

Auch die Pentium-Varianten G860, G630 und G630T erhalten 100 Mhz mehr als die jeweiligen Vorgänger und bieten ansonsten keine Neuerungen. Dagegen zwar bekannt, aber bisher nicht auf der Preisliste und damit im Handel sind die Celerons auf Basis von Sandy Bridge gewesen. Die Dual-Core-Varianten G540, G530 und G530T bringen dann nur noch 2 MB L3-Chace mit und teilweise eine leicht gesenkten Turbotakt beim Grafikchip (1 statt 1,1  GHz). Das kleinste Modell wird der Celeron G440 sein, der nur noch einen mit 1,6 GHz getakteten Kern und 1 MB L3-Cache mitbringen wird.

Laptop

Modell Kerne Takt (Turbo) Cache Grafik Takt (Turbo) TDP Preis
Core i7-2960XM 4 (HT) 2,7 (3,7) GHz 8 MB HD 3000 650 (1.300) MHz 55 W $1096
Core i7-2860QM 4 (HT) 2,5 (3,6) GHz 8 MB HD 3000 650 (1.300) MHz 45 W $568
Core i7-2760QM 4 (HT) 2,4 (3,5) GHz 6 MB HD 3000 650 (1.300) MHz 45 W $378
Core i7-2640M 2 (HT) 2,8 (3,5) GHz 4 MB HD 3000 650 (1.300) MHz 35 W $346
Celeron B840 2 1,9 GHz 2 MB HD Graphics 650 (950) MHz 35 W $86

Im Notebook-Bereich hat Intel dagegen vier neue Core i7 im Angebot. Das Topmodell stellt der i7-2960XM mit vier Kernen, Hyperthreading, 2,7 GHz (3,7 GHz Turbo) und 8 MB L3-Cache für happige 1096 US-Dollar dar. Der i7-2860QM bringt 2,5 GHz (Turbo 3,6 GHz) für 568 US-Dollar auf die Waage. Der Core i7-2760QM taktet mit 2,4 (3,5) GHz, besitzt nur noch 6 MB Cache und kostet 378 US-Dollar. Dagegen wird der Core i7-2640M ein Dual-Core mit Hyperthreading,  2,8 (3,5) GHz und 4 MB L3-Cache für 346 Dollar. Alle vier bringen einen HD 3000 mit 650 (1300) Mhz Chiptakt mit. Kleinste Neuvorstellung im Mobil-Sektor ist der Dual-Core Celeron B840 mit 1,9 Ghz.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1079
@ Hardwareluxx
Ende 3ter Absatz heißt wahrscheinlich 1,6 GHz. 16 wären schon bisschen viel.
#2
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Danke! Dieser Fehler und die Überschrift sind nun korrigiert. Glaub die News ist etwas verflucht, nachdem schon meine schöne Tabelle gefressen wurde (durch meine Dummheit allerdings). :wall:

Edit: Nun mit Tabelle, jipiee. :D
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 902
Zitat
Das interessanteste Modell dürfte in der Hinsicht dabei der Dual-Core i3-2125 sein, der mit einigermaßen konkurrenzfähigem HD-3000-Grafikchip und 3,3 GHz Prozessortakt aufwarten kann.


Endlich mal HD3000 in einer kleinen Desktop-Version.
#4
Registriert seit: 09.11.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
Einen Core i3 mit HD3000 gibt es schon lange, nennt sich Core i3-2105.
#5
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
... und ich werde nicht müde darauf hinzuweisen, dass die 65 Watt und die 35 Watt TPD NICHT den maximalen Stromverbrauch angibt! Diese Information sollte inzwischen auch zu Fachredakteuren von der Hardwareluxx durchgedrungen sein...
#6
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Streite ich jetzt nicht drüber. Die eigentlich Formulierung war "mit den Kürzel S für 65 Watt und T für 35 Watt maximalen Verbrauch", was die Klassen selbst schon an sich korrekt beschreibt.

Allerdings darf die CPU diese Grenze kurzfristig überschreiten und kann auch deutlich darunter verbrauchen, weshalb das maximal da nicht sinnvoll war. Von daher habe ich die Formulierung jetzt hoffentlich eindeutiger gemacht.
#7
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Die Watt- Angaben im Text beziehen sich auf die Tabelle darunter. Dort stehen die Werte in der Spalte TDP. (hab mich oben übrigenz vertippt, soll TDP lauten)
AMD und Intel geben schon seit Jahren keinen rellen Stromverbrauch an. Da der um einiges höher ausfällt kann man damit "schlecht" werben...
#8
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Du hast natürlich recht, es war so wie es ursprünglich da stand missverständlich. Weil ich natürlich nicht automatisch davon ausgehen kann, dass jeder weiß, dass ich da die TDP-Klassen meine. Von daher war der Hinweis schon völlig korrekt, es hätte anders formuliert werden müssen. Die Tatsache was TDP heute meint war mir schon bewusst, aber es kam nicht so rüber. :D
#9
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Ja, ich bin manchmal ganzschön pingelich... :D
#10
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Nein, Ordnung muss schon sein und der Einwand war ja völlig berechtigt. Eher hätte ich nicht noch versuchen sollen das zu verteidigen. Wenn ich es besser weiß, sollte ich es auch so schreiben. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]