> > > > Neue AMD Brazos-Modelle - E-450, E-300 und C-60

Neue AMD Brazos-Modelle - E-450, E-300 und C-60

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
AMD

Mit der Brazos-Plattform deckt AMD den ultramobilen Bereich und das Nettop-Segment an. Die dazugehörigen APUs sind Ontario und Zacate. Heute hat AMD drei neue Modelle dieser APUs vorgestellt - zwei Modelle der E- und ein Modell der C-Serie. Die beiden Modelle der E-Serie wurden schon länger erwartet. Wir berichteten bereits im März, dass diese Zacate-Modelle im dritten Quartal erscheinen sollen.

Der neue E-450 wird das bisherige Brazos-Flaggschiff E-350 ablösen. Gegenüber seinem Vorgänger takten die beiden Kerne des E-450 mit 1,65 GHz nur 50 MHz schneller. Dafür kann die integrierte Radeon HD 6320 (80 Stream-Prozessoren) dank Turbo-Mode nun deutlich schneller werkeln. Ihr regulärer Takt liegt bei 508 MHz, im Turbo-Betrieb läuft sie hingegen mit runden 600 MHz.

Neu ist auch der E-300. Dieses Dual-Core-Modell taktet mit 1,3 GHz und verfügt über eine Radeon HD 6310 mit 488 MHz Takt. Die TDP beider E-Serien-Modelle wird mit 18 Watt angegeben.

Die C-Serie erhält ebenfalls Zuwachs. Der Ontario-basierte C-60 hat zwei 1 GHz schnelle Kerne, die im Turbo-Betrieb mit 1,33 GHz laufen. Den CPU-Kernen steht eine Radeon HD 6290 (276 MHz GPU-Takt, mit Turbo 400 MHz) zur Seite. Die TDP dieser APU liegt bei 9 Watt.

Noch sind keine Geräte verfügbar, bei denen AMDs neue APUs eingesetzt werden. Wir berichteten allerdings vor einigen Tagen über das MSI-Notebook "CR430", das demnächst auf den Markt kommen wird und über einen E-450 verfügt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Natürlich suggeriert eine höhere Modellnummer auch mehr Leistung. Marketing nennt man das. Wenn wir auf den Zug "schau doch die Specs an, Name egal" aufspringen, kann man damit echt alles rechtfertigen. Etwas Transparenz sollte gegeben sein. Das ist meine Meinung und die werde ich auch nicht ändern, weil es gewissen Leuten nicht passt.

AMD hat es z.B. mit den Phenoms 955, 965, 975 und 980 korrekt vorgemacht. Hier erwartet man auch keine riesigen Steigerungen zwischen den einzelnen Modellen. Der Name E-450 ist für mich mindestens extrem aggressives Marketing und steht nicht im Einklang mit der garantierten Leistung in Relation zum Vorgänger.
#13
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
GTX480 > GTX580, warum gab es bei der Bezeichnung keine Kritik?
Ich könnte doch auch sagen warum hieß die 580 nicht 485?
Eine neue Model Nummer macht fürs Marketing immer mehr sinn.
#14
customavatars/avatar68281_1.gif
Registriert seit: 15.07.2007
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2221
-DDR1333
-Turbo +20%
-HDMI 1.4

reicht doch um eine höhere Bezeichnung einzuführen oO
verstehe da das Problem nicht ganz.
#15
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
@Duplex:
Schaut man zu den Nachbarn, braucht man nicht vor der eigenen Haustür kehren...solche Vergleiche finde ich selten dämlich.

DDR1333 bringt in Spielen laut HT4U ein sehr deutliches Plus, das ist dann was anderes. Den Turbo sehe ich wie gesagt als nicht garantierte Mehrleistung an, was in der Namensgebung für mich so nix verloren hat.
#16
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat boxleitnerb;17413769
Natürlich suggeriert eine höhere Modellnummer auch mehr Leistung.

Nein, Modellnummern sind Modellnummern, die erstmal gar nichts suggerieren. Schau dir zB die 4100er Opterons an. Da gibt's Modelle, die sogar schneller als bestimmte 6100er Opterons sind. Modellnummern werden nunmal nicht entsprechend der Performance gemacht, sondern entsprechend der Specs, wie Takt, Plattform, Features, etc. Was nicht selten darin resultiert, dass Modelle mit höheren Nummern mehr Performance bieten. Das ist trotzdem keine Gesetzmäszigkeit. Wenn Modellnummern für dich Performance suggerieren, dann liegt das lediglich daran, dass du glaubst, sie würden Performance suggerieren. Aber wie gesagt, da dem nicht so ist, ist das einzig und alleine dein Problem. Ich finde es nur seltsam, dass es immer wieder Leute gibt, die dann das Märchen von "Kundenverarsche" hochhalten müssen. Bei anderen präferierten Herstellern gibt's diese Kritik dann aber nicht. :wall:
#17
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Es gibt immer mal Ausnahmen. Das bedeutet noch lange nicht, dass hier keine generelle Gesetzmäßigkeit innerhalb einer Serie herrschen sollte. In den allermeisten Fällen ist diese nämlich gegeben, und das weiß jeder und so ist auch die Erwartungshaltung des Kunden. Außerdem habe ich mich ja berichtigt bzgl. des schnelleren Speichers, also ist das Thema gegessen.

Den Rest deines Postes kannst du gerne behalten, der interessiert mich nicht.
#18
customavatars/avatar15254_1.gif
Registriert seit: 15.11.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Zitat mr.dude;17413467
Der E-450 besitzt auch eine GPU mit Turbo, die über 20% höher takten kann. Zudem unterstützt er auch DDR3-1333. So viel zu Kundenverarsche. :rolleyes:

Interessanter finde ich aber den C-60. Dual-Core mit 33% CPU Turbo und 45% GPU Turbo. Das alles innerhalb von 9 W.



naja, als e350 besitzer kann ich dir sagen, dass die gpu power nicht die schwachstelle der CPU ist. die reicht schon locker aus. die keste brauch mehr takt, selbst heftigeres surfen laggt gerne mal und das darf heutzutage nicht mehr sein, find ich.
#19
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Zitat penga;17436502
naja, als e350 besitzer kann ich dir sagen, dass die gpu power nicht die schwachstelle der CPU ist.

Und was genau hat das mit dem C-60 zu tun? Der hat doch eh eine langsamere GPU.
#20
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Was das mit dem C-60 zu tun hat steht doch in dem Teil den du nicht zitiert hast, denen fehlt die CPU-Leistung...
#21
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
"Fehlt" ist aber relativ. Das hängt doch immer davon ab, was man machen will. Die C-Serie wird nicht grundlos unterhalb der E-Serie eingestuft. ;) Übrigens, Browser profitieren auch von der GPU.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]