> > > > Taktraten und weitere Details zu AMDs Bulldozer-Prozessoren aufgetaucht

Taktraten und weitere Details zu AMDs Bulldozer-Prozessoren aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDNachdem AMD den Start der Bulldozer-Plattform verschoben hatte, da es angeblich Probleme mit dem B0- und B1-Stepping gab, sind nun weitere Details zu den kommenden Prozessoren des Unternehmens aufgetaucht. So sollen zum Start der Baureihe drei CPUs mit acht Kernen, zwei mit sechs Cores und zwei mit vier Rechenkernen zur Auswahl stehen. Alle CPUs werden 32-nm-Technologie gefertigt und können mit DDR3-1866 MHz arbeiten. Das Flaggschiff der Serie wird dabei der FX-8150 bilden. Dieser Prozessor soll mit einem Standard-Takt von 3,6 GHz arbeiten und kann über die Turbo-Funktion auf bis zu 4,2 GHz hochtakten. Die TDP soll bei diesem Modell bei 125 Watt liegen und der L2- und L3-Cache sollen jeweils 8,0 MB groß sein. Die beiden anderen 8-Core-Prozessoren mit den Bezeichnungen FX-8120 und FX-8100 hingegen werden mit einem Basistakt von 3,1 GHz respektive 2,8 GHz an den Start gehen. Im Turbo-Modus kann der FX-8120 auf bis zu 4 GHz und der FX-8100 auf bis zu 3,7 GHz zugreifen. Die angegebene TDP liegt bei beiden Varianten bei 95 Watt, wohingegen noch ein FX-8120 mit 125 Watt TDP gelistet wird.

amdbulldozersaathizi_dh_fx57
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die beiden Hexa-Cores FX-6120 und FX-6100 werden jeweils 6,0 MB L2- und 8,0 MB L3-Cache besitzen und mit einer TDP von 95 Watt ausgeliefert werden. Der FX-6100 darf dabei mit einer Taktfrequenz von 3,3 beziehungsweise 3,9 GHz arbeiten. Beim FX-6120 sind die endgültigen Taktraten leider noch nicht bekannt. Auch für die CPU FX-4120 mit vier Rechenkernen wurden die finalen Spezifikationen wohl noch nicht festgelegt. Das kleinste Modell FX-4100 hingegen wird angeblich mit 3,6 GHz Basistakt und 3,8 GHz im Turbo-Modus auf den Markt geworfen.

Ob dies wirklich die finalen Spezifikationen sind, wird sich spätestens in wenigen Monaten zeigen. Denn zu diesem Zeitpunkt wird AMD hoffentlich dann auch wirklich den Startschuss für die Bulldozer-Plattform geben

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (66)

#57
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Wie will man auch sonst die Grafikinfrastruktur von Trinity anbinden bzw. nach Außen legen.? Da ist der Sockelwechsel ein notwendiges Übel.
#58
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat CyLord;17196171
Wie will man auch sonst die Grafikinfrastruktur von Trinity anbinden bzw. nach Außen legen.? Da ist der Sockelwechsel ein notwendiges Übel.


Korrekt gegen technolgie/energiekonsumbedingte Veränderungen des Sockels ist kein Kraut gewachsen
#59
Registriert seit: 14.12.2006
Schweiz
Oberbootsmann
Beiträge: 935
Intel machts auch nicht anders. So können sich jetzt wirklich immerhin noch die AM3-User (8xx boards) daran erfreuen, einen bulli haben zu können. Dafür verschwindet beim kommenden FMx-Sockel dann die Northbridge, was auch toll ist. :]
Am Ende haben so alle was davon.

Und wenn sie schlau sind behalten sie das AM3+ retention modul und die Sockel+CPU höhe soll konstant bleiben => wir könnten die Kühler behalten ;)
#60
Registriert seit: 04.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1778
Zitat naibaf7;17196296
Intel machts auch nicht anders. So können sich jetzt wirklich immerhin noch die AM3-User (8xx boards) daran erfreuen, einen bulli haben zu können.[...]

Aber wohl nur die Käufer der neuesten Revision, so wie ich das verstanden habe,
also sind die Käufer der ersten Revision eines solchen Boards mal wieder in den
Hintern gezwickt.
#61
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13146
Der alltägliche Kindergarten, unendliche Weiten...


Die Fanboy-Beiträge wurden entfernt und sind nun bitte zu unterlassen. Themen rein zur Marktsituation sind bitte im entsprechenden Thread zu behandeln.
#62
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1565
Zitat UHJJ36;17195624
Das ist ja hervorragend das der kürzlich erschienene AM3+ dann schon wieder Geschichte ist... Das hätte man auch ein wenig Kundenfreundlicher gestalten können und den Bulldozer gleich die neue Plattform Spendieren können damit der Nachfolger gleich mit drauf passt.


das ist doch blödsinn, bd 2 wird wie llano ne gpu mit an board haben. kannst doch auch am3 bretter benutzen mit entsprechendem bios bei bd 1.

wie kundenfreundlich hättens denn gern, auf den vorschlag bin ich ma gespannt :)
#63
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Zitat snaapsnaap;17192686

Es stimmt dennoch, dass viele, aber nicht jeder, bereits auf SB gewechselt sind oder wollen.
Zudem takten sie diesen sogar noch sofort auf 4-4,5Ghz, obwohl sie die Leistung zu 98% nicht brauchen.
Aber es macht sich eben toll in der Signatur oder Sysprofile, und natürlich nicht zu vergessen im überwichtigen 3DMark...


Finds wirklich lustig wie manche ihren kleinen HW-Luxx-Mikrokosmos auf die gesamte Käuferschaft ausdehnen. Und ich hab dich nur als ein Beispiel von vielen in diesem Thread zitiert. ;)
#64
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Es ist noch gar nicht gesichert, ob Komodo nicht auch auf AM3+ läuft.
#65
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
Zitat Schaffe89;17199734
Es ist noch gar nicht gesichert, ob Komodo nicht auch auf AM3+ läuft.


Komodo hat genauso wie Llano PCIe im Chip, ohne Hypertransport Links braucht der einen neuen Socket, kann sein das er mit FM1 Komatibel gemacht wird, denke es wird FM1+ mit 140W CPU Support.

Komodo hat 5 Module, die werden mit sicherheit die HT Links entfernen damit der Chip nicht zu groß ausfallen wird.
#66
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2591
Wollte ich auch schreiben @Gustav. Es is ziemlich sicher, dass BD2 wie Llano (und dann Trinity) einen neuen Sockel braucht, weil der PCIe-Controller in den DIE integriert wird, was man mit AM3+ nicht mehr zusammenkriegt.
Ich glaube aber ebenfalls nicht, dass FM1 BD2-kompatibel wird (bzw. mit den FX-Modellen, Trinity wird ja im Prinzip auch BD2), weil für die FX-Prozessoren weiterhin eine Plattform mit mindestens 32-PCIe Lanes (Gen3), eher 40 Lanes, also 16 Lanes mehr als bei Llano vorhanden sein muss. Und das bräuchte massiv mehr Pins als FM1 hat, wenn man nicht die Pins für die Grafikausgabe dafür nutzen kann.
Eine Möglichkeit wäre noch, dass es einen gemeinsamen neuen Sockel für Trinity und BD2 gibt (bisjetzt heisst es für beide ja nur FMx und das x wird als Platzhalter gesehen), so dass der Sockel dann genug Pins für BD2 bietet und bei Trinity einfach Pins ungenutzt bleiben oder die Pins statt für die zusätzlichen Lanes für die IGP eingesetzt werden.

AMD muss jetzt das durchmachen, was Intel mit S1366, S1155/56 und S2011 durchgemacht hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]