> > > > Intel Xeon E3-1290 erreicht dank Turbo-Boost einen Takt von 4,0 GHz

Intel Xeon E3-1290 erreicht dank Turbo-Boost einen Takt von 4,0 GHz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Obwohl aktuelle Intel-Prozessoren mittels Übertaktung durchaus in der Lage sind, die 4,0-GHz-Schallmauer zu durchbrechen, hat sich der Chipriese bislang geweigert ein entsprechendes Modell vorzustellen – man hat wohl aus dem Debakel der Netburst-Architektur gelernt und wolle den Fehler nicht ein zweites Mal machen. Im Zuge der anstehenden Bulldozer-Prozessoren von AMD wird sich Intel der magischen Grenze aber wieder annähern. So führt ein aktuelles Datenblatt einen Intel Xeon E3-1290, welcher zumindest dank Trubo-Boost mit einer Taktfrequenz von 4,0 GHz arbeiten darf. Ohne der lastabhängigen, werksseitigen Übertaktung arbeiten die vier Kerne der Server-CPU mit 3,6 GHz. Die bisher schnellste Desktop-CPU, der Intel Core i7-2600K, kommt per Turbo-Boost nur auf 3,8 GHz, bei einem Basistakt von 3400 MHz.

Da Westmere-EX aber der SandyBridge-Plattform sehr ähnlich ist, läge es nahe, dass Intel in Kürze ein entsprechendes Modell für den Desktop-Bereich nachliefern könnte.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: