> > > > AMD Phenom II: Preise auf Talfahrt

AMD Phenom II: Preise auf Talfahrt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_phenomx2Passend zum Marktstart des Phenom II X4 980 Black Edition (wir berichteten) und wohl auch im Hinblick auf die kommende CPU-Generation, hat AMD in diesen Tagen die Preise für sein bestehendes Lineup teils kräftig nach unten korrigiert – im Schnitt zwischen fünf und fast 40 Prozent. Kostete AMDs Flaggschiff, der Phenom II X6 1100T, zu Beginn des Jahres noch 239 US-Dollar, soll er ab sofort schon für 205 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. Einstieg in die Welt der Sechskerner lässt sich nun schon mit 165 US-Dollar feiern, zumindest kostet der AMD Phenom II X6 1055T nun so viel. Auch bei den Quad-Core-Prozessoren hat sich einiges im Preis getan. Die größte, preisliche Änderung durfte der AMD Phenom II X4 905e verspüren. Hier fiel der Preis von ehemals 165 auf nun runde 100 US-Dollar. Das einstige Topmodell unter den X4-Prozessoren kostet fortan 175 US-Dollar, während das günstigste Modell weiterhin für 105 US-Dollar zu haben ist. Der AMD Phenom II X2 560 Black Edition und der AMD Phenom II X2 565 Black Edition sind mit 90 bzw. 102 US-Dollar ebenfalls etwas günstiger geworden. Die Preissenkungen haben teilweise schon den Handel erreicht.

Modell Preis im Januar Preis ab Mai
AMD Phenom II X6 1100T $239 $205
AMD Phenom II X6 1090T
$205 $185
AMD Phenom II X6 1075T
$195 $181
AMD Phenom II X6 1065T
$185 $185
AMD Phenom II X6 1055T
$175 $165
AMD Phenom II X4 980 BE - $185
AMD Phenom II X4 975 BE
$195 $175
AMD Phenom II X4 970 BE
$175 $155
AMD Phenom II X4 965 BE
$155 $135
AMD Phenom II X4 955 BE
$135 $117
AMD Phenom II X4 840
$105 $105
AMD Phenom II X4 910e
$175 $143
AMD Phenom II X4 905e
$165 $100
AMD Phenom II X2 565 BE
$112 $102
AMD Phenom II X2 560 BE
$102 $90
AMD Phenom II X2 555 BE
$90 $90

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Zwingend notwendig da die SB Preise ja auch gut nachgelassen haben.
#2
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5834
Da müssen wohl langsam die Lager für die kommende Llano und Bulldozer Modelle geräumt werden. Mal schauen, wie schnell diese dann verfügbar sind.
#3
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3101
Also finde mit nem Phenom 2 kann man noch ordentlich zocken und Anwendungen gehen auch ganz gut und man bekommt dieses für 90 € .Also für Leute die nicht sonderlich viel Geld für ein System ausgeben möchten , aber dennoch die aktuellsten Spiele oder Anwendungen benutzen möchten , reicht derzeit ein phenom 2 x4 955 noch locker aus.

Besitze meinen schon über eineinhab Jahr und kann mich bissher noch nicht über die Leistung beschweren.
#4
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
Wow du hast aber nen ganz tollen PC...



Die K10.5 Generation wird auch noch die nächsten Jahre reichen. Wohl nicht mehr im High-End/Enthusiasten Segment, wohl aber in der Mainstreamsparte.

Quadcore/Sixcore sollte es aber dann schon sein, um die nächsten Jahre noch vernünftig spielen zu können.
#5
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Also ich merke beim entpacken usw schon einen beachtlichen unterschied bei der neuen Prozessor Generation.
#6
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3053
Ja, das ist ja auch gut so :) Aber bei Spielen reichen auch die Phenom-II noch aus, zumindest die Quad/Sixcores.

Hatte erst letztens den Rechner eines bekannten erneuert. Das 4 Jahre alte Mainboard hat ein Biosupdate bekommen und der Singlecore wurde gegen nen Sixcore getauscht.
126 Euro für nen Sixcore ist schon ne Ansage.

Bei einem neuen System würde ich SB empfehlen, aber wenn schon diverse Komponenten vorhanden sind, kann man durchaus noch auf die Phenoms zurückgreifen.
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Aber Spielen tue ich momentan trotzdem auf dem Q9650, der rockt Games immer noch auf 4,3GHz also hast du durchaus recht Dr.Cupido ;)
#8
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8867
Zitat UHJJ36;16757668
Also ich merke beim entpacken usw schon einen beachtlichen unterschied bei der neuen Prozessor Generation.

Ich hoffe du vergleichst hier nicht C2Q mit HDD und Ci7 mit SSD und wunderst dich über ein allgemein schnelleres System...
#9
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Nein am Core 2 Quad hatte ich auch schon die Crucial hängen ;)
#10
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zitat dickbaua;16757641
Relativieren wir die Sache, ich hab mein Gehäuse auf der linken Seite offen ja aber ich habe eine passive Radeon 5770er Grafikkarte und wenn ich alle Cores über längere Zeit auslaste(15min oder mehr) Taktet er langsam herunter bis er sich bei ca. 4*3,1 Ghz einpendelt die er wirklich auf die dauer passiv kühlen kann. Und ich habe halt auch den großen Noctua Kühlkörper auf der CPU.


Du meinst, dass sich der Prozessor selber heruntertaktet, weil er zu warm wird & übertaktest dann noch. Sowas ist Blödsinn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]