> > > > Quad-Core-CPU Intel Core i5-760 mit 2,8 GHz zeigt sich im Handel

Quad-Core-CPU Intel Core i5-760 mit 2,8 GHz zeigt sich im Handel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Der Core i5-750 von Intel galt lange als wahrer Verkaufsschlager, wenn man das Top-Ten-Ranking der Prozessoren in unserem Preisvergleich als Maßstab nimmt. Der Vier-Kern-Prozessor auf Basis des Lynnfield-Core mit 45 nm Strukturbreite ist bisher der einzige Quad-Core-Chip von Intels aktueller Generation, der auf das Hyper-Threading-Feature der Core-i7-CPUs verzichten muss. Trotz des relativ geringen Kerntakts von 2,66 GHz bietet er eine ordentliche Leistung, was natürlich auch an dem Turbo-Boost mit bis zu 3,2 GHz liegt. Nun steht der Nachfolger der beliebten CPU in den Startlöchern, der auf den Namen Core i5-760 hört und mit einem etwas höheren Takt von 2,8 GHz daherkommt. Erste Online-Shops listen den Prozessor bereits, wie ein Blick in unseren Preisvergleich verrät und der Core i5-760 dürfte bereits in Kürze verfügbar sein.

intel_core_i5-760_preisvergleich

Die ersten Preisangaben für den Chip liegen bei gut 200 Euro und damit etwas höher als beim Vorgänger, der derzeit ab knapp 186 Euro (boxed) zu haben ist. Der Core i5-760 bietet 2,8 GHz Kerntakt (bis 3,33 GHz dank Turbo), 256 KB L2-Cache pro Kern, 8 MB L3-Cache (shared) sowie eine TDP von 95 Watt. Für Besitzer einer 1156-Platine dürfte er eine interessante Alternative zu den teureren „Core i7“-CPUs darstellen, sofern man auf Hyper-Threading verzichten kann. Ob er an den Erfolg des Core i5-750 anknüpfen kann, muss sich aber erst zeigen. Mit den aktuellen Sechs-Kern-Prozessoren von AMD ist die Konkurrenz in diesem Preissegment zudem stärker geworden, was beim Vorgänger lange Zeit nicht der Fall war.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 27.10.2009

Matrose
Beiträge: 3
Ich habe mir den i5 gekauft, als er noch ca. 160€ gekostet hat. 200€ für eine CPU, bei der einfach der Multiplikator von 20 auf 21 und im Turbo von max. 24 auf 25 angehoben wurde... Da kann man sich auch den i5 750 kaufen. Das bisschen OC geht sich locker aus, zumal ich denke, dass Intel eh nicht zwischen i5 750 und i5 760 sortieren wird - falls er die CPU ncith ablöst. P/L ist im Vewrgleich zum i5 750 aber OK. Ca. +9% bei Leistung und Preis.
#2
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 297
Das ist ja schön lächerlich. Was hat der i7-860 beim Kauf im Oktober gekostet? 220 Euro? Bietet jemand mehr? Der macht nebenbei 3,46 GHz. Wieso der 2.8 GHz i5 für 200 Euro nicht den gleichen Turbo-Takt hat, wie der i7-860 ist irgendwie... fraglich?
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1375
Hm, die paar Euro machen nun auch nichts aus.
Vielleicht kommt man mit dem 760er sogar etwas höher beim übertakten. Bei mir war eigentlich nur die Kühlung das Problem, sonst hätte ich meinen sogar auf 4 GHz oder 4.2 bekommen. Vielleicht läuft da der 760 etwas kühler.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]