> > > > Intel: Samples von 'Sandy Bridge' werden bereits ausgeliefert + Details

Intel: Samples von 'Sandy Bridge' werden bereits ausgeliefert + Details

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Wie Intel am Dienstag verkündete, habe man bereits im ersten Quartal 2010 mit der Auslieferung von ersten Sample-Chips der kommenden CPU-Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" begonnen. Dabei sollen tausende Samples an Partner und Kunden gehen, während die Massenproduktion noch in diesem Jahr, laut letzten Informationen im vierten Quartal, erfolgen soll. Der auch für Sandy Bridge genutzte Fertigungsprozess mit 32 nm Strukturbreite liefe dabei schneller an als alle vorherigen Herstellungsverfahren.

Die ersten Prozessoren auf Basis von Sandy Bridge sollen mit zwei oder vier Kernen bestückt sein, zu denen sich eine integrierte Grafikeinheit auf dem selben Die gesellt. Sie seien vorwiegend für den Mainstream-Bereich gedacht und sollen wie auch aktuelle Intel-Chips die Features Turbo-Boost und Hyper-Threading beherrschen. Eine der größten Neuerungen sollen die Advanced Vector Extensions (AVX) darstellen, die vor allem Gleitkomma-Berechnungen (FLOPs) bei entsprechend programmierten Anwendungen deutlich beschleunigen sollen. Der Umstieg von 128-Bit-Vektoren auf breitere 256-Bit-Vektoren soll die FLOPs-Leistung in der Spitze gar verdoppeln. Die Thermal Design Power (TDP) der CPUs soll bei 65 Watt (Dual-, Quad-Core) oder 95 Watt (Quad-Core) liegen. Wie bereits immer konkreter werdende Gerüchte vermuten ließen, soll der neue Sockel LGA1155 für Sandy Bridge eingeführt werden, zusammen mit den Chipsätzen der "Intel 6-Series" (Cougar Point). Gerüchten zufolge sollen im zweiten oder dritten Quartal 2011 auch "Sandy Bridge"-CPUs mit sechs und acht Kernen an den Start gehen, die zusammen mit dem noch unbestätigten, aber sehr wahrscheinlichen X68-Chipsatz die neue High-End-Plattform bilden werden. Laut inoffiziellen Informationen werde hierfür ein weiterer Sockel eingeführt, der die Nachfolge des LGA1366 antreten und ein Quad-Channel-Speicherinterface bieten soll.

Frühestens im vierten Quartal 2010 oder aber im ersten Quartal 2011 sollten die ersten Dual- und Quad-Core-CPUs der "Sandy Bridge"-Generation erscheinen. Wie es in der Vergangenheit schon oftmals der Fall war, dürften sich aber schon einige Monate vor der Markteinführung erste Tests der zahlreichen Sample-Chips (Engineering Samples), deren Existenz nun offiziell bestätigt wurde, im Internet zeigen und somit eine erste Leistungseinschätzung der neuen Architektur ermöglichen.

sandybridge1_s   sandybridge2_s
Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Bildquelle: Intel

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
Die CPUs sind halt verbesserte Nehalem mit AVX errweiterung, verbesserte IPC und 32nm fertigung, die Architektur ist nicht neu.
#10
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23682
Schön wäre es ja gewesen wenn es noch Quads mit IGP für Sockel 1156 gegeben hätte. Aber daraus wird wohl nichts.

Damit dürfte Sockel 1156 und insbesondere H55/57 wohl schneller outdated sein als es den meisten Usern lieb sein dürfte.

Bezahlbare 6 Kerne gibt es ja die Tage von AMD und Quads für aktuelle AM3 Baords mit IGP sowieso.

Wird mal wieder Zeit für ein AMD System. ;)
#11
customavatars/avatar25810_1.gif
Registriert seit: 04.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 388
Ich hab immer laufend aufgerüstet, doch wenn ich mir die News mal durchlese, dann frag ich mich eigentlich, warum ich meinen 1,5 Jahre alten Q9650 @4,2 GHz austauschen sollte? Die Entwicklung der Hardware geht zwar voran, doch die Software hinkt immer mehr hinterher. So hab ich nie eine CPU-Auslastung über 50% und erwarte die nächsten 1,5 Jahre auch keine 100% Last meiner \"alten\" Hardware. Somit bleibt alles wie es ist, mit Ausnahme der GPU.

Es ist eben alles nur noch auf dem Papier gut, was so angekündigt wird. Wirklich nutzbar ist es für einen Normaluser nicht mehr - somit wenigstens für mich fraglich....
#12
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23682
Na da kannst Du beruhigt auf Sandy Bridge warten - dann lohnt sich das.

Ein neues 1156 System jetzt würde sich für Dich IMHO eher nicht lohnen.
#13
Registriert seit: 07.10.2003

Bootsmann
Beiträge: 703
Zitat R-Adi;14406997
Ich hab immer laufend aufgerüstet, doch wenn ich mir die News mal durchlese, dann frag ich mich eigentlich, warum ich meinen 1,5 Jahre alten Q9650 @4,2 GHz austauschen sollte? Die Entwicklung der Hardware geht zwar voran, doch die Software hinkt immer mehr hinterher. So hab ich nie eine CPU-Auslastung über 50% und erwarte die nächsten 1,5 Jahre auch keine 100% Last meiner \"alten\" Hardware. Somit bleibt alles wie es ist, mit Ausnahme der GPU.

Es ist eben alles nur noch auf dem Papier gut, was so angekündigt wird. Wirklich nutzbar ist es für einen Normaluser nicht mehr - somit wenigstens für mich fraglich....


Ist mir auch kuerzlich in den Sinn gekommen. Frueher hat man sich noch mehr aufs Aufruesten gefreut und den Unterschied auch gleich gemerkt, selbst im normalen Arbeiten in Windows. Mit steigender Geschwindigkeit konnten sich die Softwarehersteller immer extensiveren, featurereicheren, aber auch schlechteren und weniger optimierten Code leisten - jetzt aber sind wir an einem Punkt wo auch das im 'normalen' PC-Betrieb keine Rolle mehr spielt. Mit einer halbwegs aktuellen CPU im 2-3Ghz Bereich und min. 2 Cores kann man alle Dinge des Alltags locker erledigen ohne das was bremst. Nur wenn es um die aktuellsten Spiele oder Encoding/Folding/Rendering geht, merkt man noch was von der Aufruestung.
#14
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 6941
als ich die news gelesen hab, das SandyBrige nen neuen sockel bekommt, hab ich gerade noch rechtzeitig meine s1366/i920
bestellung gecancelt!...jetzt hole ich mir halt erstmal ne Palit GTX 470 und warte mit dem restlichen system bis zum
4.Quartal! scheint ja zum glück pünktlich zu klapen!

scheinbar lohnt manchmal sogar bei kurzlebiger PC technik das warten! bis nächsten winter reichen 4gb ram und nen
[email protected],2ghz locker...
#15
Registriert seit: 12.08.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 435
Zitat Madschac;14408748
als ich die news gelesen hab, das SandyBrige nen neuen sockel bekommt, hab ich gerade noch rechtzeitig meine s1366/i920
bestellung gecancelt!...jetzt hole ich mir halt erstmal ne Palit GTX 470 und warte mit dem restlichen system bis zum
4.Quartal! scheint ja zum glück pünktlich zu klapen!

scheinbar lohnt manchmal sogar bei kurzlebiger PC technik das warten! bis nächsten winter reichen 4gb ram und nen
[email protected],2ghz locker...


jop da haste recht :D mal schaun wie sich die beiden cpus gegeneinander schlagen bulldozer oder sandy bridge bleibe auch noch bei meinem am2+ mit quad 3,7ghz halt ichs auch noch nen jahr aus, mal wieder nen intel oder amd, es wird spannend, und das schöne worauf ich hoffe, das bulldozer gleich auf mit sandy is damits mal wieder nen richtigen preiskampf gibt :D das die P/L auch bei intel mal wieder stimmt wäre echt sahnig
#16
Registriert seit: 14.04.2010

Matrose
Beiträge: 21
Wenn Intel dann kurz danach nochmal einen neuen Sockel entwirft/braucht und dann ein paar mehr zu AMD wechseln, wäre es echt sahnig :D
Ka warum aber irgendwie steigt die schadenfreude gegenüber Intel-Usern
#17
Registriert seit: 07.10.2003

Bootsmann
Beiträge: 703
Ich weiss nicht warum die Kurzlebigkeit der Sockel hier fuer so viele ein Problem ist. Gut, man muss deshalb zum Aufruesten auch das Board tauschen, aber in dem meisten Faellen macht man das doch sowieso. Die allermeisten die sich ein 975X/P965 Board fuer ihren ersten C2D gekauft haben, haben mit dem Quad nochmal auf ein P45 o.ae. nachgeruestet. AM2/AM2+ lief recht lange, wobei es auch hier viele geben wird, deren erster kleiner Athlon 64 noch ein 939er/754er war, und die AM3 Dinger laufen auch nicht mehr auf AM2 Boards.

Wie viele von euch waren selber schonmal in der Situation, aufruesten zu wollen, sich aber darueber zu aergern dass man ein neues Board braucht?
#18
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Die "legitime" Nachfolge des LGA1366 soll ja erst im zweiten oder dritten Quartal 2011 kommen und dann evtl. mit dem x68. So wie dargestellt, wird es Ende diesen/Anfang nächsten Jahres erst einmal die Zwei- und Vierkerner geben.
Deswegen bekomme ich mal noch keine Panik, wenn ich jetzt ein Sockel 1366-System habe.
Umrüsten würde ich dann eben erst beim neuen High-End-Sockel und einem neuen 6- oder 8-Kerner :)

Gruß
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]