> > > > Erste 12-Kern-CPU bei eBay gesichtet

Erste 12-Kern-CPU bei eBay gesichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amdWährend AMD und Intel ihren ersten Sechs-Kern-Prozessoren für das Desktop-Segment noch den letzten Feinschliff zur Marktreife verpassen, tauchte jetzt heimlich still und leise die erste Server-CPU mit satten zwölf Kernen auf. So entdeckte man jetzt einen Opteron-Prozessor im Onlineauktionshaus eBay. Den Informationen zufolge nimmt das kommende Modell dabei im Sockel G34 Platz und lässt seine Cores mit einer Geschwindigkeit von 2,20 GHz arbeiten. Doch die CPU kann nur in einem Paket – bestehend aus vier Prozessoren – ersteigert werden. Während der Startpreis bei 6500 US-Dollar liegt, wechseln die vier 12-Kerner für 8000 US-Dollar hingegen sofort ihren Besitzer. Geliefert wird weltweit. Wann die neuen Server-Prozessoren offiziell vorgestellt werden sollen, ist noch nicht bekannt. Die Gerüchteküche spricht derzeit jedenfalls von einer Vorstellung im März. Alle bisherigen Informationen zur "Maranello"-Plattform finden Sie im Übrigen unter diesem Link.

ebay_amd_opteron_manycore-01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
Zitat SuperHans;14010036
da braucht man keinen test die sind genause schnell wie 2 6kern [email protected] ghz, wenn man rechnet ein i9 kern ist bei gleichem takt etwa 1.5 mal so schnell wie ein opteron. also ist ein i9 etwa so gut wie ein 9 kern opteron 12 ist ein drittel mehr also 33,3% wenn beide den gleichen takt haben

davon muss man den takt unterschied von etwa 800mhz abziehen
so hat der i9 100% leistung der amd 12 kern 133%, 800mhz von 3ghz entsprechen etwa 26% mehr takt das heisst dass der i9 dann 126% leistung hat und der amd 12 kern 133%
133:126=1,555555555555555

das heisst das ein amd 12 kern opteron@ 2.2ghz etwa 5,5% mehr leistung hat als ein [email protected]

ka ob das so stimmt xD


Man kann rechnen was man will, letzlich wichtig is wie die Software die jeweilige CPU unterstützt...
#18
customavatars/avatar35610_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1493
Gute Leistung AMD ! Und im Serverbereich sicherlich nicht verkehrt ! ;-)
#19
customavatars/avatar74993_1.gif
Registriert seit: 15.10.2007
Hinter den sieben Bergen....
Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
wozu das alles?
Für Server? ok!
Aber für Privatleute?---> werden ja kaum die 4Kern Cpu´s genutzt!
.........................................................................................
Aber geil zu sehen, wie sich die Technik entwickelt, ich sag nur "surrogates" -->feix.
#20
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1477
Zitat Robbie;14016390
wozu das alles?
Für Server? ok!
Aber für Privatleute?---> werden ja kaum die 4Kern Cpu´s genutzt!


Deswegen gibt es die Teile auch nur für Server ;)
Bis so ein 12er in einen Desktop PC kommt wird noch viel Zeit vergehen, obwohl ich jetzt auch schon gerne einen hätte...12VMs gleichzeitig laufen lassen :teufel:
#21
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
Zitat Robbie;14016390
wozu das alles?
Für Server? ok!


Diese CPUs sind nötig damit der Markanteil von AMD steigt. Intel hat 90% Markanteil im Server Bereich, AMD möchte bis 2013 mind. 30% erreichen

Zitat Robbie;14016390

Aber für Privatleute?---> werden ja kaum die 4Kern Cpu´s genutzt!


Das sind Server Only CPUs, 2011 kommt noch ein 16 Kern Bulldozer Server.

für Desktop kommt von AMD 2011/2012 Zambezi mit 8 Kernen
#22
customavatars/avatar57860_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Nürnberg, Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 262
Was is denn eine Server-Only CPU? Die CPU Weiß doch nix davon was man darauf einsetzt. Oder gibt es tatsächlich CPUs, die man nur in Servern einsetzten kann? Ich meine wenn ich jetzt irgendeine andere sehr CPUlastige und multicorefähige Anwendung programmiere, die aber mit Servern nichts zu tun hat, wird die wohl darauf trotzdem laufen, oder?
#23
customavatars/avatar54573_1.gif
Registriert seit: 29.12.2006
GMHütte (bei Osnabrück)
Mr.TestDrive
Beiträge: 9298
Natürlich wird sie das. Aber produktivserver haben ein ganz anderes aufgaben spektrum als der 0815 crysis gamer pc bei dir zu hause ;)
#24
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Zitat Chezzard;14009019
Und nur die wenigsten programme unterstützen 4 Kerne...

Machen wir die Sinnfrage?


Für was brauchst du 3x 5870 mit 2xW5590 Prozessoren, wenn du nicht einmal in der Lage bist zu begreifen für was 12 Kern Prozessoren benötigt werden?
Machen wir also die Sinnfrage.

Ohne Rechenpower mit weit über 30000 CPU Kerne, würden wir zwar heute von dem Film Avatar reden, diesen aber zB mit deinem Kindergartensystem aber wohl erst in 100 Jahren sehen.
#25
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 17855
Zitat giga lightstorm;14018885
Was is denn eine Server-Only CPU? Die CPU Weiß doch nix davon was man darauf einsetzt. Oder gibt es tatsächlich CPUs, die man nur in Servern einsetzten kann? Ich meine wenn ich jetzt irgendeine andere sehr CPUlastige und multicorefähige Anwendung programmiere, die aber mit Servern nichts zu tun hat, wird die wohl darauf trotzdem laufen, oder?


Das Server only bezieht sich nicht auf die CPU als Prozessor, sondern als CPU für eine Plattform, die eben als Serverplattform ausgerichtet ist.

Nehmen wir mal diese CPU:
http://geizhals.at/deutschland/a446546.html

Damit kannst du sicherlich auch Crysis spielen, aber das Board ist ein Serverboard, von den CPUs kannst du dir 8Stück ins System hängen. Der Speicher ist spezieller Serverspeicher, davon kannst du dir 256GB ins System hängen.
Trifft das auf eine Homeuserplattform zu? Nein, es ist eine CPU und eine damit verbundene Plattform, die auf Server (oder große fette Workstations) ausgerichtet ist. Das alles kostet einen guten Haufen Geld und stellt immer das maximal mögliche dar. Diese Komponenten finden dann aber später auch im Heimrechner Anwendung.

Das muß man wie bei der Formel1 sehen. Da werden Techniken entwickelt und getestet, die man irgendwann mal im eigenen Auto durch die Gegend fährt.
Kostet am Anfang noch viel Geld, läßt sich nur in bestimmte Systeme integrieren, da "Sondernanfertigungen", aber der Weg ins normale Auto ist, zumindest für machen Sachen, gesichert.
#26
Registriert seit: 21.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Ich finde das schon witzig: Immer wenn irgendwo ein neuer CPU auftaucht der in irgend einer Form "mehr Kerne" hat schauen alle auf und ein Teil sagt dann: "Es gibt kaum Software die gerade mal meine vier Kerne nutzt - was soll der Unsinn?".

Schaut doch mal über den Tellerrand - es gibt auch noch andere Anwendungen als Spiele und Office Programme. Und Jeder Zocker hat schon einen Multikern Chip in seinem Rechner: die Grafikkarte. Die haben schon so etwas wie 100+ CPUs. Je nach Betrachtungsweise. Aber mal davon abgesehen - man kann ohne Probleme schon heute 192 Kerne CPUs kaufen. Hier etwa. Imho ist der Clearspeed Kram von IBM bin aber nicht 100 % sicher. Es gibt doch von IBM jetzt neue Cell oder Power CPUs mit bis zu 12 Kernen, oder? Da war doch was...

Warum macht man sowas, wozu braucht man das?
- Wissenschaftliche Anwendungen
- Simulationen
- Optimierungsaufgaben
- Finanzsoftware

Ich habe an der Uni letztes Jahr für ein Labor gearbeitet, habe nur Messungen gemacht, Rohdaten gesammelt und dann Modelle dazu entwickelt. Wir hatten 4x Sun Server mit je 8 Kernen (Xeons 3.2 Ghz, ganz net) und noch "ältere" Server (naja sie waren keine zwei Jahre alt).
Ich habe damit meine Modelle durchgerechnet und geschaut ob die Modelle die selben Ergebnisse bringen wie die Messungen. Meine Rechnungen haben aber immer nur ein paar Sekunden gedauert.
Ein anderes Team hat über Nacht Chipdesigns optimiert. Wenn man eine analoge Schaltung hat kann man mit den Designparametern spielen. Man kennt das ja aus Mathe: wenn man ein bestimmtes Integral lösen möchte gibt es eine analytische Lösung oder eine numerische. Numerisch rechnet man immer wenn man keine Ahung hat oder eine analytische zu aufwändig (ich schreibe das mit ä - basta!) wäre. Ein Computer löst Integrale immer numerisch, auch euer Taschenrechner. Es ist einfacher ein Programm zu schreiben das einfach Lösungen nacheinander "probiert" bzw. die richtige Lösung annähert als ein Programm zu schreiben welches analytisch löst. Wenn das genügend genau geschehen soll kann man aktuelle CPUs schonmal ein paar Stunden oder Tage beschäftigen.
Was wir damit auch getrieben haben: CPU simulationen. Wenn man einen CPU "bauen" will in einem FPGA etwa sollte man ihn simulieren bzw. das was man damit vorhat - in unserem Fall war das ein spezieller DSP. Um zu überprüfen ob das Teil die Operationen die es ausführen soll überhaupt packt muss man das "zu Fuß" durchrechnen... hmm ich hoffe das zumindest einige sich etwas darunter vorstellen können.
Ein weiteres Beispiel ist evtl. FEM. Finite Elemente Methode. Wenn man ausprobieren will wie sich sein Auto im Crashfall verhält aber nicht jedes mal ein neues Auto bauen will und dann sofort zerstören will, zerstört man seine Autos eben virtuell. Dazu braucht man Rechenleistung.
Ein weiterer "guter Kunde" für solche Rechner sind Wetterdienste...
Wenn man intensives Backtesting von irgendwelchen Handelssystemen machen möchte kann viel Rechenleistung auch hilfreich sein - es gibt Leute die automatisierte Handelssysteme entwickeln und mit echtem Geld auf die Finanzmärkte loslassen. Wenn man das macht sollte man das vorher vielleicht mal ausprobieren ;)
Und ganz am Ende: Server. Wenn man einen starken Datenbankserver braucht, oder Webserver oder Mailserver oder DNS Server oder was auch immer... solche Software nutzt ohne weiteres viele viele Kerne.

Nun gut - Ende vom Lied: Multi CPU Systeme sind nicht immer völliger Unsinn und es gibt sehr wohl Software die das nutzt, allerdings zugegebenermaßen kaum für den Endanwender.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) nun ebenfalls in Benchmark gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Mittlerweile sind die ersten Benchmarks zum kommenden Intel Core i7-7700K (Kaby Lake) aufgetaucht und ergänzen damit die Werte zum Core i7-7500U. Die Ergebnisse wirken durchaus sehr glaubhaft, denn sie sind in der offiziellen Datenbank von Geekbench 4 zu finden. Getestet wurde der neue Prozessor... [mehr]

AMD nennt architektonische Details zu Zen - Summit Ridge mit Broadwell-E...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-ZEN

Alle Journalisten, die von Intel auf das IDF eingeladen wurden, bekamen von AMD eine Einladung für ein eigenes Event im Hotel gegenüber. Also machte sich der Tross auf den Weg, um in einer Pressekonferenz neue Details über AMDs kommende Zen-Architektur und die Prozessoren zu erfahren. Erstmals... [mehr]