> > > > Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
intel3

Mit Sandy Bridge wird Intel voraussichtlich im ersten Quartal 2011 einen 32-nm-Prozessor mit integrierter Grafik auf den Markt bringen, den es als Dual- und Quad-Core geben soll (wir berichteten).

Die Gerüchteküche Fudzilla hat nun die Thermal Design Power (TDP) dieser Prozessoren in Erfahrung gebracht. Dual-Core-Prozessoren der neuen Generation sollen eine TDP von 65 Watt aufweisen, Quad-Core-Prozessoren hingegen eine von 95 Watt. Zum Vergleich: aktuelle Core i3- und Core i5-CPUs (Clarkdale) weisen eine TDP von 73 bis 87 Watt auf, Core i5- und Core i7-Modelle auf Lynnfield-Basis hingegen eine zwischen 82 und 95 Watt. Damit scheint Intel den Verbrauch der Sandy Bridge-Prozessoren trotz integrierter Grafikeinheit etwas senken zu können. Das dürfte in erster Linie auf den kleineren Fertigungsprozess zurückzuführen sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 10974
dennoch kostet es die fläche, transistoren etc.

die cpu hätte ohne igp einen effizienteren aufbaue haben können.

vorallem sehe ich igp selbst für den server markt eher als weniger sinnvoll an.

die cpu anfälligkeit wird sommit erhöht.

bei server systemen mit externer grafik karte ist es günstiger eine 10 euro grafik karte auszutauschen als eine komplette cpu nur wegen einem defekt der grafik segmente.

sprich, höhere cpu anfälligkeit und weniger cpu effizienz kombiniert.

weder für den high end user, noch für den server markt von vorteil.

man muss immer bedenken, um so mehr funktionen ein einziges teil übernimmt, um so höher ist die fehleranfälligkeit, und um so weniger einzelkompenenten lassen sich austauschen.
#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12820
Wieviele S.1156 Server kennst du denn?

Ich denke das Server eher auf S.1366 oder S.1567 setzen und da wirds wohl keine CPUs mit IGP geben.
#6
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Das ist ja das, was mich verwundert. Von Sandy Bridge ohne IGP hat man bisher noch nichts gehört. :hmm:
#7
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1375
Nighteye: Steckt die GPU bei Sandy Bridge denn wirklich im DIE der CPU? Bei Clarkdale ist es ja so, dass CPU und GPU getrennte DIEs haben, von daher wäre dein Argument mit der Effizienz nicht ganz zutreffend. Wenn es nur ein DIE ist, will ich nichts gesagt haben :)
#8
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 12820
@ Kit Kat Chunky

alles in einem DIE ;)
#9
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1375
Aso okay, dann wil ich nichts gesagt haben :D
#10
Registriert seit: 15.02.2010

Banned
Beiträge: 29
hat der schreibende "redakteur" eigentlich ahnung von der materie ?


die lynnfield (doppeltes n) dualcore i3-i5 haben eine tdp von 73-87 watt. die i7 82-95 watt.


deutsch ist auch schwer.. basis schreibt man immer noch ohne e.
#11
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
@Nighteye: Leider sind die \"ambitionierten high end user\" aus Intels Sicht ein vernachlässigbarer Nischenmarkt.
#12
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Was dann auch der Realität entspräche! ;)
Und mit 1366 hat man derzeit die potenteste Highend Plattform am Markt.

Gerade im Notebook Markt dürften die \"CPUs\" ordentlich rocken. Und der wird immer wichtiger.
#13
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9199
Nich schlecht, nich schlecht. Fortschritt ist immer gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]