> > > > AMD: Aktualisierte Desktop- und Notebook-Roadmap abgelichtet

AMD: Aktualisierte Desktop- und Notebook-Roadmap abgelichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_2009Im Rahmen einer Messeveranstaltung in Japan hat AMD den Fahrplan für seine Desktop- und Notebook-Plattformen bis 2011 vorgestellt. Die aktualisierten Roadmaps gewähren einen Einblick in die aktuelle Produktstrategie des Chipentwicklers und zeigen, was im Bereich von CPUs, GPUs und Chipsätzen in nächster Zeit zu erwarten ist. Die verwendeten Präsentationsgrafiken datieren auf den 31. Oktober 2009 und sind somit topaktuell.

Hinsichtlich der Desktop-Plattformen hat sich im Vergleich zu der aus dem September stammenden Roadmap (siehe diese News) nichts Grundlegendes geändert. Im nächsten Jahr wird der Sechs-Kern-Prozessor Thuban (45 nm) die High-End-Plattform namens Leo anführen. Als Chipsatz wird hierbei der RD890 samt SB8xx dienen und die Grafik übernehmen die zum Teil schon veröffentlichten Karten der Evergreen-Reihe mit DirectX-11-Support und 40-nm-GPU. Ebenfalls in 2010 wird im Mainstream-Segment die Dorado-Plattform zu finden sein, bestehend aus 45-nm-CPUs mit bis zu vier Kernen (Athlon II), dem RS880-Chipsatz und den Mainstream-Grafikkarten der Evergreen-Serie.

01_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Jahr 2011 werden dann die ersten 32-nm-Prozessoren von AMD Einzug halten. An der Spitze soll die Scorpius-Plattform stehen, die auf CPUs mit vier oder mehr Kernen bauen kann, deren Codename Zambezi lautet. Bei den Chipsätzen scheint es keine Veränderung zum Vorjahr zu geben, allerdings ist eine neue Grafikchip-Generation geplant (Codename Northern Islands), die bereits in 32 nm gefertigt werden soll. Für Mainstream-PCs soll sich die APU Llano anbieten, eine Kombination aus CPU und GPU. Das Gerücht, dass dabei der CPU-Teil auf der Stars-Architektur der aktuellen 45-nm-Prozessoren basieren wird, wird nun bestätigt. Der Chip wird ebenfalls in 32 nm hergestellt. Genaue Angaben zur integrierten GPU werden leider nicht gemacht, jedoch soll sie bereits mit Features wie DirectX-11-Support und UVD 3.0 dienen können, was im Vorfeld schon vermutet wurde. Als Chipsatz der Lynx-Plattform wird wohl ebenfalls die RS8xx-Reihe herhalten, allerdings soll eine Southbridge der sogenannten "Hudson-D"-Serie eingeführt werden.

02_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Bereich der mobilen Computer will AMD 2010 die Danube-Plattform bei den "normalen" Notebooks einführen, die auf 45-nm-CPUs der Stars-Architektur mit bis zu vier Kernen setzt. Bei den sogenannten Ultrathin Notebooks soll Nile übernehmen, mit Geneva-CPU (maximal zwei Kerne). Als Chipsatz beider Plattformen kommt die mobile Variante des RS880 mit der SB820M zum Einsatz. Für die Grafik ist dann die Manhattan-Generation zuständig, die in 32 nm gefertigt wird. Im Vergleich zu 2009 soll sich die Akkulaufzeit der Notebooks von 4,6 auf 5,5 Stunden erhöhen.

03_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

2011 wird die oben beschriebene APU Llano auch im mobilen Sektor Einzug halten, als Teil der Sabine-Plattform, die auch in Ultrathin Notebooks Verwendung finden soll. Interessanterweise scheint AMD nun auch das Marktsegment der stromsparenden und kompakten Computer, die sogenannten Netbooks und Nettops (Desktop), bedienen zu wollen, wo Konkurrent Intel erfolgreich mit seiner Atom-Plattform vertreten ist. Mit dem Codenamen Brazos soll die bislang völlig unbekannte AMD-Plattform ebenfalls auf eine APU wie Llano setzen, jedoch soll der Ontario getaufte Chip nur bis zu zwei CPU-Kerne besitzen, die auf der schon oft genannten Bobcat-Architektur basieren und erstaunlicherweise in 40 nm produziert werden sollen. Ob die Desktop-CPUs 2011 ebenfalls über Bobcat-Cores verfügen, ist hingegen unklar, denn dort wird keine Angabe zur verwendeten Architektur gemacht.

04_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Als Grafikchip werden auch bei den Notebooks die GPUs der "Northern Islands"-Serie herhalten, als mobile Varianten. Die Akkulaufzeit der Geräte soll sich 2011 weiter auf nun mehr als 7 Stunden erhöhen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (78)

#69
Registriert seit: 02.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3365
Zitat mr.dude;13280329

Und ja, seine Aussagen sind offiziell, da er sich das nicht aus den Fingern saugt, sondern dies auf Aussagen seiner Ingenieure und natürlich seiner Arbeit selbst basiert.

Das bringt ihm für seine Aussagen bezüglich Intel nichts. Da wäre eine unabhängige Quelle unabdingbar bwz. eine Quelle von Intel direkt. Würde mich jetzt auch nicht wundern wenn die gegenteiliges behaupten. Da muss man schon ein bisschen differenzieren.
Zitat mr.dude;13280329

Wenn du mich zitierst, fühle ich mich natürlich angesprochen. Also unterlasse das bitte, wenn du weiter Selbstgespräche führen willst.


Deine Ignoranz möchte ich nicht haben. Du bist die Ignoranz in Person und ganz gewiss der allerletzte der andere damit betiteln darf.
#70
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zitat mr.dude;13281214
Das kannst du von mir aus noch tausendmal posten. Deine unrühmliche Rechnung erfolgte auf ein völlig anderes Zitat.


Nein, hier die Zitate:



Zitat mr.dude;13281214
Und welche Beweiskraft soll das haben, dass Artikel offline genommen wurden?


Wenn Reviews aus dieser Zeit noch Online sind, kann ich nicht erkennen warum neuere nicht mehr vorhanden sein sollten. Zumal du entsprechende nichteinmal nennen kannst. Ausgedacht?

Zitat mr.dude;13281214
Dann schaue nochmal genau hin. ;) Da du offenbar unfähig bist, will ich mal nicht so sein und dir eine kleine Hilfestellung geben.

X4 9950 (inkl Wandler) - Last (Core2MaxPerf) - 116,4 W
X4 9950 (inkl Wandler) - Last (Core2MaxPerf) - 144,6 W

Aber was soll's. So ein kleiner Unterschied von fast 30 W sind natürlich Peanuts. Auf der ersten Seite findest du übrigens auch nochmal die Erklärung zu Bloomfield. Aber das Thema hatten wir schon mal vor geraumer Zeit. Vielleicht solltest du mal dein Kurzzeitgedächtnis mehr anstrengen. :rolleyes:


Blöd nur, dass du von Ergebnissen vor den Wandlern geredet hast:

Zitat mr.dude;13265728
Angefangen von völlig unterschiedlichen Ergebnissen identischer Prozessoren vor den Spannungswandlern, obwohl das gar nicht der Fall sein sollte


Zudem solltest du deine Tests richtig lesen:

"Die AMD-Prozessoren wollen wir an dieser Stelle nicht näher mit in die Betrachtung einbeziehen. Zum einen, da diese nicht, wie in der Legende dargestellt, mit Core2MaxPerf vermessen wurden, sondern mit CPU-Burn"

Fehler über Fehler, so kann man doch nicht argumentieren...

Bitte genau das verlinken und nicht einfach irgendwas, weil sich nichts anderes findet.

Zitat mr.dude;13281214
Nein. An dem Punkt waren wir nie. Deine Rechnung ist hier irrelevant. Daher darfst du selber daran weiterkauen. Ich habe dir mehr als deutlich gesagt, wo deine systematischen Fehler grundsätzlich liegen. Dass du hier schon wieder auf konkreten Details wie dem Uncore Bereich rumreitest, sagt mir leider, du die es wieder mal nicht verstanden hast. Und an der Stelle kann ich dir dann auch nicht mehr weiterhelfen. Das kann dann vermutlich nur noch ein dafür ausgebildeter Pädagoge.


Wieder nichts zur Sache. Warum kann der Uncore-Bereich keine Spannungsschwankungen haben?

Komisch. Das denkt man immer bei dir. Seltsamerweise habe ich bis auf deine Wenigkeit auch mit niemandem Probleme hier. Auf wie vielen Ignore Listen ist nochmal dein Name zu finden? :rolleyes:

Zitat mr.dude;13281214

Ja, das kennen wir ja nun schon. Das wird dir nur niemand glauben, solange du permanent Intel glorifizierst und gegen AMD bashst, um sie klein zu reden.


Ich sehe das Thema einfach nur rein herstellerneutral. Verständlich, dass ich damit bei gewissen Leuten anecke. Damit habe ich aber kein Problem. :)
#71
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5796
Zitat mirko10;13282270
Das bringt ihm für seine Aussagen bezüglich Intel nichts.

Was hier so was von belanglos ist. Ich habe lediglich Quellen zu den Aussagen über AMDs Spezifikationen gebracht.

Zitat mirko10;13282270
Deine Ignoranz möchte ich nicht haben. Du bist die Ignoranz in Person und ganz gewiss der allerletzte der andere damit betiteln darf.

Wann begreifst du das endlich? Unterlasse es, mich zu zitieren, wenn du Selbstgespräche führen willst. :rolleyes:

Zitat Undertaker 1;13282400
hier die Zitate:

Und wie man schön sehen kann, hast du etwas zitiert, worauf deine Rechnung völlig sinnfrei war. Mal abgesehen davon, dass sie grundsätzlich sinnfrei war. Nun ja, Einsicht darf man da wohl nicht erwarten.

Zitat Undertaker 1;13282400
Wenn Reviews aus dieser Zeit noch Online sind, kann ich nicht erkennen warum neuere nicht mehr vorhanden sein sollten.

Als ob man alle vorherigen Artikel offline nehmen würde, wenn irgendwo der eine oder andere Artikel offline geht. :rolleyes:

Zitat Undertaker 1;13282400
Zumal du entsprechende nichteinmal nennen kannst.

Wie soll man diese bitteschön nennen, wenn sie offline sind? Ich habe aber zB noch einen in Erinnerung, wo man den X4 9950 mit ~110 W vor den Spannungswandlern nach einem Board Wechsel vermessen hatte. Davor jedoch mit ~100 W. Was HT4U hier mit allen Artikeln gemacht hat, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe auch keine Lust, jetzt nochmal alles zu durchsuchen. Es ist aber schon bezeichnend, dass mittlerweile keine Tests vor den Spannungswandlern mehr gemacht werden.

Zitat Undertaker 1;13282400
Blöd nur, dass du von Ergebnissen vor den Wandlern geredet hast

Du solltest endlich mal lernen, zwischen allgemeinen Aussagen und Beispielen zu unterschieden. ;)

Zitat Undertaker 1;13282400
Fehler über Fehler

Eben das kritisiere ich ja bei HT4U. Hier werden viele systematische Fehler gemacht, die eine Vergleichbarkeit, Repräsentativität oder gar Nachvollziehbarkeit nahezu unmöglich machen. Na endlich scheinst du das zu kapieren.

Zitat Undertaker 1;13282400
Ich sehe das Thema einfach nur rein herstellerneutral.

Danke für den Witz des Tages. Ich werde eventuell später mal lachen.
#72
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Zitat mr.dude;13286550

Und wie man schön sehen kann, hast du etwas zitiert, worauf deine Rechnung völlig sinnfrei war. Mal abgesehen davon, dass sie grundsätzlich sinnfrei war. Nun ja, Einsicht darf man da wohl nicht erwarten.


Ich habe dir bewiesen, dass sich meine Rechnung auf deine C2/C3 Aussage bezog. Zudem bitte ich in der 6. Widerholung darum zu erläutern, warum Spannungsschwankungen den Uncore-Bereich nicht betreffen. Einfach "Falsch" rufen ist zu einfach. ;)

Zitat mr.dude;13286550

Als ob man alle vorherigen Artikel offline nehmen würde, wenn irgendwo der eine oder andere Artikel offline geht. :rolleyes:


Jetzt wo ich mich so entsinne, gab es doch auch noch so einen Artikel wo man 250W für den X4 965 gemessen hat. Nicht zu vergessen den, der die Herrschaft der Echsenmenschen behandelt. Die sind natürlich alle wieder offline.

Billiger gehts einfach nicht, dass du dir schon Artikel ausdenken musst, die angeblich gelöscht worden sind. :d

Zitat mr.dude;13286550
Wie soll man diese bitteschön nennen, wenn sie offline sind? Ich habe aber zB noch einen in Erinnerung, wo man den X4 9950 mit ~110 W vor den Spannungswandlern nach einem Board Wechsel vermessen hatte. Davor jedoch mit ~100 W. Was HT4U hier mit allen Artikeln gemacht hat, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe auch keine Lust, jetzt nochmal alles zu durchsuchen. Es ist aber schon bezeichnend, dass mittlerweile keine Tests vor den Spannungswandlern mehr gemacht werden.


Das ist nicht bezeichnend, sondern hat Ursachen. Ich empfahl dir bereits den Artikel über HT4Us Messverfahren, den solltest du nach solchen Aussagen wirklich mal lesen.

Zitat mr.dude;13286550

Du solltest endlich mal lernen, zwischen allgemeinen Aussagen und Beispielen zu unterschieden.


Du redest davon, dass verschiedene Werte vor den Wandlern gemessen worden. Du bringst einen Link mit verschiedenen Auslastungsprogrammen und hinter den Wandlern. Aus der Nummer kommst du nicht mehr raus, die war einfach epic fail. ;)

Zitat mr.dude;13286550

Eben das kritisiere ich ja bei HT4U.


Du warst gemeint. Sollte ich besser dazuschreiben.

Zitat mr.dude;13286550

Danke für den Witz des Tages. Ich werde eventuell später mal lachen.


Das war kein Witz. Sollte ich wohl ebenfalls dazuschreiben. Und meine Sig samt Hardware kennst du ja. Ich besitze atm keine einzige Intel-CPU. ;)
#73
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8861
Und die nächste Runde hat begonnen :rolleyes:
#74
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5982
Was im Endeffekt immer auf das gleiche hinausläuft...
#75
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8861
Jupp abwechselnd OT-Kommentare, Vorwürfe und Diffamierungen bis ca. 22:30...
#76
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 12704
nettes hobby würde ich sagen ;)
#77
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Letztlich habt ihr ja Recht, man sollte mr dudes fortwährende Provokationen am besten einfach nicht weiter kommentieren :rolleyes: Letztlich geht es ja hier die letzten 3 Seiten nur noch um seine Fakten, die entweder verschollen (die verschwundenen HT4U-Reviews), nicht gebracht werden (Uncore-Spannungsschwankungen) oder nach belieben gefälscht werden (aus identischen Anwendungen und Messungen vor den Wandlern wird aus einmal dahinter und verschiedene Software).

Da wollen wir dude noch das letzte Wort hier lassen und hoffen, dass er dann zufrieden ist und Ruhe gibt. Ich bin raus hier.
:wink:
#78
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5796
Haha, ja genau, als ob man dich nicht ebenfalls gemeint hätte. Natürlich sind immer nur die anderen für den Unsinn verantwortlich. Einfach nur lächerlich. :rolleyes:
Es sind übrigens nur deine "Fakten" verschollen. Zu meinen habe ich dir genügend Quellen gebracht. Das fehlt bei dir leider nahezu komplett. Genauso wie die Einsicht, Aussagen falsch zu zitieren oder belanglos daherzureden. Stattdessen denkst du dir lieber hinrissige Ausreden aus, um die Aussagen anderer zu untergraben. Das Schema kennen wir ja nun zu Genüge. Von Konstruktivität scheinst du wohl noch nie etwas gehört zu haben. Und wenn du von "Uncore-Spannungsschwankungen" sprechen willst, kannst du das gerne machen. Aber dann lasse mich aus diesen wieder mal sinnfreien Phantasien raus. Ich habe dazu kein einziges Wort gesagt. Meine Aussage zum Thema war eindeutig und wurde mit genügend Beispielen belegt. Wenn du das nicht begreifst oder wahrhaben willst, ist das dein Problem.

Übrigens, guter Vorsatz. Ich hoffe, du hältst dich in Zukunft aus allen AMD Threads raus. Dann könnte man endlich wieder sachlicher diskutieren, ohne all die Untugenden, die du permanent unter Beweis stellst. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]