> > > > Aktualisierte Desktop-CPU-Roadmap von AMD zeigt sich

Aktualisierte Desktop-CPU-Roadmap von AMD zeigt sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amdAuf einer finnischen Webseite ist offensichtlich eine Abbildung der neuesten Roadmap von AMD im Bereich der Desktop-Plattformen aufgetaucht. Die Präsentationsgrafik ist auf September 2009 datiert und somit sehr aktuell. In der Roadmap werden die aktuellen und kommenden Plattformen für das Enthusiasten- und Mainstream-Segment beschrieben, wobei der Ausblick bis ins Jahr 2011 reicht. Dann sollen die ersten Prozessoren im fortschrittlichen 32-nm-Verfahren kommen, die voraussichtlich auf der neuen Bulldozer-Architektur basieren. Die High-End-Plattform mit dem Namen "Scorpius" soll unter anderem auf die noch völlig unbekannte "Zambezi"-CPU mit vier oder mehr Kernen setzen, die mit DDR3-Unterstützung kommen wird. Als Sockel soll ein sogenannter AM3r2 dienen, bei dem es sich vermutlich um einen überarbeiteten Sockel AM3 handelt. Genaue Angaben zur Chipsatz- und Grafikbestückung werden hier noch nicht gemacht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ebenfalls in 2011 soll die erste Accelerated Processing Unit (APU) mit dem Codenamen "Llano" erscheinen und erstmals die Verschmelzung von CPU und GPU auf einem DIE mit sich bringen. Über Llano waren im Vorfeld bereits einige Informationen aufgetaucht, die nun teilweise bestätigt werden. Der Chip soll über bis zu vier CPU-Kerne und einen Grafikkern verfügen. Er gehört zur Mainstream-Plattform "Lynx" und setzt ebenfalls auf den 32-nm-Prozess und DDR3-Speicher. Gerüchten zufolge wird der CPU-Teil des Hybrid-Chips allerdings noch auf der K10.5-Architektur der aktuellen Phenom-CPUs basieren, die lediglich auf 32 nm geschrumpft wird.

In der näheren Zukunft, also 2010, wird die aktuelle Dragon-Plattform von der Leo-Plattform abgelöst, die im High-End-Bereich mit der bereits bestätigten Six-Core-CPU Thuban aufwarten kann. Als Chipsatz fungiert der neue RD890 (Nachfolger des 790FX) im Zusammenspiel mit der Southbridge SB850. Die zum Teil bereits erschienenen Grafikchips der Radeon-DirectX-11-Generation übernehmen die Bildberechnung.

Eher für den Massenmarkt 2010 ist die Dorado-Plattform bestimmt, die "Pisces" und "Kodiak" ablösen soll. Auf Prozessor-Seite werden hier weiterhin die Athlon-II-CPUs mit maximal vier Kernen und DDR3 Verwendung finden. Lediglich der Chipsatz soll ein Update in Form des RS880P mit IGP und SB810 erfahren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Aha ... die News Redakteure lesen also eher finnische Webseiten aber nicht HT4U ?

Hätte nicht gedacht, dass ihr so polyglott seid ;-)
http://ht4u.net/news/20961_auch_amd_blickt_in_die_zukunft_und_hofft_auf_loewen_und_skorpione/
(so ca. 2 Wochen alt ^^)

Aber besser spät als nie ;-)

Alex

P.S: http://www.hardwareluxx.de/community/showpost.php?p=12936723&postcount=352
;-)
#2
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
:shot: Manchmal sieht man auch den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]