> > > > AMD Magny-Cours-Samples mit 12 Kernen angetestet?

AMD Magny-Cours-Samples mit 12 Kernen angetestet?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd_2009Im ersten Quartal 2010 will AMD im Server-Bereich die „Maranello“-Plattform einführen, die den neuen Sockel G34 und die Opteron-Prozessoren der 6000-Serie mit sich bringt. Die entsprechenden CPUs mit dem Codenamen „Magny-Cours“ werden noch im 45-nm-Verfahren gefertigt und sollen über 8 bis 12 Kerne verfügen. Ein User des Forums von xtremesystems.org ist nun scheinbar in den Besitz einiger Samples des Magny-Cours mit 12 Kernen gelangt. In einem Thread postete er bereits erste Benchmark-Ergebnisse und CPU-Z-Screenshots des Chips. Genauer gesagt kamen dabei sogar zwei der 12-Core-CPUs in einem Dual-Sockel-System zum Einsatz, daher zeigte der Taskmanager auch ganze 24 Threads an. Das verwendete Motherboard verfügte bereits über den kommenden SR5690-Chipsatz von AMD.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd-magny-cours-samples-mit-12-kernen-angetestet{/gallery}
Laut Screenshot verfügen die Sample-Chips über einen Standard-Takt von knapp 1,7 GHz bei einer ausgelesenen CPU-Spannung von nur 1,037 Volt. Der Arbeitsspeicher bestand aus acht 1GB-DDR3-Modulen und der Northbridge-Takt betrug 1,8 GHz. Als Benchmark musste zunächst wPrime in der Version 2.00 herhalten, wobei erst mit Standard-Takt getestet wurde und später auch mit 2,0 GHz, 2,6 GHz und sogar 3,0 GHz. Zudem wurden noch Bandbreiten-Tests mit Stream durchgeführt. Ein Screenshot zeigt sogar einen Takt von 3,2 GHz, allerdings wurde hiermit nicht gebencht. Angeblich wurden diese Taktraten erreicht, ohne die CPU-Spannung zu erhöhen. Bei den Overclocking-Ergebnissen ist jedoch nicht ganz klar, ob alle 12 beziehungsweise 24 Kerne übertaktet wurden oder nur einzelne Kerne. Die besten der erreichten Wprime-1024m-Resultate können sich durchaus sehen lassen und würden neue Rekorde für AMD-Prozessoren darstellen, wie ein Blick in die aktuelle Rangliste auf hwbot.org zeigt.
{gallery}/galleries/news/mguensch/amd_magnycours_slides{/gallery}
Nebenbei sei noch bemerkt, dass es sich bei der Magny-Cours-CPU nicht um einen nativen Zwölf-Kerner handelt, sondern im Prinzip um zwei kombinierte Istanbul-DIEs mit je sechs Kernen. Die Cache-Angaben der CPU-Z-Screenshots bestätigen dies, da die Werte im Vergleich zum Istanbul verdoppelt sind. Nur bei der Größe des L3-Caches kommt diese Verdopplung nicht hin. Das liegt daran, dass ein Teil dieses Zwischenspeichers für andere Aufgaben reserviert wird (Probe-Filter). Neben der vergrößerten Anzahl an Kernen werden die neuen Opterons für den Sockel G34 auch ein 4-Kanal-DDR3-Speicherinterface, 4 Hyper-Transport-Links sowie Verbesserungen im Bereich der Virtualisierungs- und Strom-Spar-Features erhalten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
häh ? ^^
#2
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Hmm das dürfte den Speicherdurchsatz schön erhöhen, dann wird es bestimmt auch Quadchannelkits geben, mal sehen biss wann dann solche CPUs für den Desktop verfügbar sein werden und vor allem welche TDP diese haben werden.
#3
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Kleiner Fehler meinerseits. Jetzt sollte alles funktionieren. Sorry, Leute. :fresse:
#4
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
24 kerne mit je 3,0Ghz bei Angeblichen 1.1V LECKA !!!!!!

dicke wakü dazu und 1,5V ^^
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6624
24 Kerne, alter Verwalter - das Ding muss Rechenleistung haben. Hätte gerne mal den CineBench gesehen.
#6
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
gehn sogar 48, 4 davon ^^ nur 8P systeme wirds davon nit geben ( damit gehn mit dem istanbul jetzt schon 48 kerne ) sonst wärs 96 ^^


wie lange es mit 96Kerne wohl dauern würde bei Boinc ganz vorne zu sein bei ca 3,4 Ghz pro core ^^
#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat DragoMuseweni;12821780
Hmm das dürfte den Speicherdurchsatz schön erhöhen, dann wird es bestimmt auch Quadchannelkits geben, mal sehen biss wann dann solche CPUs für den Desktop verfügbar sein werden und vor allem welche TDP diese haben werden.

Magny Cours wird niemals für Desktops erhältlich sein, da es reines Server Silizium ist. Für Desktops ist maximal ein 6-Kerner für nächstes Jahr im Gespräch.
Und die TDP für Magny Cours soll vergleichbar mit Istanbul sein. Also mehr als 2,1-2,3 GHz sind vorerst wohl nicht zu erwarten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]