> > > > Günstiger Quad-Core von Intel? Core 2 Quad Q7600 zeigt sich

Günstiger Quad-Core von Intel? Core 2 Quad Q7600 zeigt sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Wer heute einen Prozessor mit vier Kernen kaufen will, der weniger als 110 Euro kostet, muss sich bei den Phenom-CPUs der ersten Generation von AMD umschauen. Beim Konkurrenten Intel muss man etwas tiefer in die Tasche greifen - so kostet der derzeit günstigste Quad-Core, der Intel Core 2 Quad Q8200, etwa 115 Euro in unserem Preisvergleich. Doch scheinbar will Intel sein Angebot an Vier-Kern-Prozessoren für den älteren Sockel 775 noch einmal erweitern und zwar nach unten hin. Die chinesische Webseite inpai.com.cn kann mit Informationen zu einem noch unveröffentlichten Intel Core 2 Quad Q7600 aufwarten. Der CPU-Z-Screenshot zeigt, dass es sich dabei um eine 45nm-CPU handelt, die mit einem Kerntakt von 2,7 GHz und einem FSB von 200 MHz betrieben wird.

02
Bildquelle: xtreview

Der Level-2-Cache ist 2x 1024 KB groß. Damit kann man davon ausgehen, dass sich die CPU vermutlich aus zwei der neuen Dual-Core-Celeron (E3200 und E3300) zusammensetzt. Zumindest sprechen die Spezifikationen hierfür. Im Vergleich zum Q8200 verfügt die neue Intel-CPU somit zwar über einen höheren Takt, jedoch ist der L2-Cache nur noch halb so groß und der FSB wesentlich geringer. Daher dürfte der Performance-Unterschied recht gering ausfallen, was erste Tests zeigen dürften. Allerdings sollten die Produktionskosten für den Q7600 etwas geringer ausfallen und somit könnte die Preisgestaltung des Prozessors recht attraktiv werden.

01
Bildquelle: INPAI

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
Es wird Zeit... ich warte schon länger auf die Q7xx0 Prozessoren. :D Der beschnittene Cache und seine Auswirkungen kann man ja bereits ungefähr abschätzen - siehe Kommentare über mir. Wenn der Preis stimmt, wonach es zumindest ausschaut, wird der Q7xx0 auch für Spiele interessant. Zum \"Glück\" limitiert bei vielen Games die Grafikkarte... ;) Bei anderen Spielen wird es vielleicht deutlicher ausfallen.

Mich würde noch interessieren, ob die neue Reihe mit Intels Virtualisierungstechnik aufwarten wird. Nicht, dass ich diese Technik als unbedingt notwendig empfinden würde - aber man nimmt ja mit, was man kriegt. ;) Es würde zumindest Sinn machen, siehe PDC E6xx0 etc.

mfg
#11
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13126
Zitat UHJJ36;12680942
Also SSE4.1 hat er schon mal nicht...


Was nicht zwingend jeder benötigen wird.
#12
Registriert seit: 26.08.2003

Oberbootsmann
Beiträge: 964
Wenn es quasi 2 Celerons sind, spricht nichts gegen Virtualisierung, da der E3xxx dieses Feature hat.
Wenn die CPU preislich unter 100€ liegt finde ichs auf jeden Fall interessant. Die könnte dann sogar noch in meinem HTPC mit AsRock 4CoreDualSATA2 laufen:love: (und das theoretisch mit ~3,6Ghz:coolblue:)
#13
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
Hast recht. Alles andere würde ja auch keinen Sinn machen.

EDIT: Was bedeutet denn das "VT[COLOR="Red"]-x[/COLOR]"?
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/eu/a446668.html

EDIT2: Wen es interessiert - http://www.intel.com/technology/itj/2006/v10i3/1-hardware/6-vt-x-vt-i-solutions.htm
#14
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2689
Hmm Intels Antwort auf die AMD Athlon II X4 ?
#15
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 12626
athlon2 x4? wo, hab die news wohl verpasst :-\
#16
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 930
Wenn ich einen E4300 und eine E2160 vergleiche bringt der doppelte Cache auch nicht viel.

Selbstverständlich ist es ein Unterschied ob 2MB oder 6MB aber den kann man ganz locker per Takt ändern.

Und wenn sich der Q7xxx so ocen lässt wie die E2xxx dann kann man das sogar sehr gut :)
#17
customavatars/avatar66053_1.gif
Registriert seit: 13.06.2007
Mittelfranken
Vizeadmiral
Beiträge: 7259
Zitat Green_Horn;12686173
Wenn ich einen E4300 und eine E2160 vergleiche bringt der doppelte Cache auch nicht viel.

Selbstverständlich ist es ein Unterschied ob 2MB oder 6MB aber den kann man ganz locker per Takt ändern.

Und wenn sich der Q7xxx so ocen lässt wie die E2xxx dann kann man das sogar sehr gut :)


Naja bei nem spiel wie CSS habe ich den unterschied vom E2200 zum E8400 gewaltig gemerkt an den FPS. Natürlich gemessen bei gleichem Takt !
#18
customavatars/avatar64208_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2094
aber nen schönen Multi von 13,5 hat er, da wollen wir doch mal sehen wie hoch man die 2,7 GHz noch pushen kann.

Der Cache ist dabei dann erstmal relativ uninteressant
#19
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 12626
fsb 400 bei unverändertem multi wär ja ganz cool :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Test: Intel Xeon E3-1230 v5 (Skylake)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Vor ein paar Tagen stellte Intel die Xeon-Prozessoren mit Sockel 1151 aus der Skylake-Familie vor. Diese sind hauptsächlich für den Workstation- und Entry-Level-Server-Bereich gedacht, die Vorgänger-CPUs fanden sich aber auch in vielen PCs unserer Leser wieder. Der Clou der Prozessoren ist das... [mehr]

Skylake richtig einstellen: Was man machen sollte, was man lassen sollte

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/XEON-E3-1230V5/LOGO_XEON

Intels Skylake-Chips wurden vor nunmehr vier Monate vorgestellt und sind leider immer noch nur spärlich verfügbar. Nach unserem Test der Core i7-6700K- und Core i5-6600K-Prozessoren zum Launch haben wir uns bereits diverse Z170-Boards angesehen, die Mobilversionen getestet und sind aufs... [mehr]

Intel Skylake Core i7-6700HQ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL-SKYLAKE-H-3-WHITE-FRONT-950X633

Die Zeit der großen Sprünge scheint vorbei, so lautete zumindest unser Fazit zu den ersten Skylake-Prozessoren für den Desktop. Zwar hinterließen die Modelle Core i5-6600K und Core i7-6700K einen guten Eindruck, von den Vorgängern konnte man sich aber nicht deutlich genug absetzen. Ob dies... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

Delid Die Mate im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/DDM/DDM

Seit der Ivy-Bridge-Generation verlötet Intel Die und Heatspreader nicht mehr miteinander, was leider in deutlich schlechteren Kern-Temperaturen resultiert. Abhilfe dagegen schafft nur das Delidding (das sogenannte „Köpfen“) der CPU sowie der anschließende Austausch der Wärmeleitpaste durch... [mehr]