> > > > Shuttle XPC Barebone SD11G5 für Intel Pentium M Prozessoren

Shuttle XPC Barebone SD11G5 für Intel Pentium M Prozessoren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
[url=http://eu.shuttle.com/de]Shuttle[/url] hat mit dem SD11G5 einen Barebone mit Intel Pentium M Unterstützung vorgestellt. Der Shuttle XPC Barebone SD11G5 wird ab Anfang November für rund 485 Euro im Handel verfügbar sein.

Ob für das Büro, die private Nutzung oder als Media-Center im Wohnzimmer - ein leiser PC bietet im Vergleich zu einem gewöhnlichen PC unzählige zusätzliche Möglichkeiten?, erklärte Johnny Tsai, Marketing Manager Shuttle Inc. ?Mit dem Shuttle XPC Barebone SD11G5 hat Shuttle ein geräuschloses System entwickelt, das Preis und technische Finesse so geschickt kombiniert, dass es ein Erfolg werden wird.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Um den geräuschlosen PC auch einem neuen und unerfahrenen Nutzer näher zu bringen haben die Shuttle Designer die einfache und bekannte KISS-Regel (Keep it simple, stupid) befolgt. Normalerweise sind die Umbauten zur Geräuschreduzierung kosten- und zeitintensiv. Nicht beim Shuttle XPC Barebone SD11G5, denn dieser wird schon in optimierter Form ausgeliefert. Er nutzt in Verbindung mit Shuttles ICE Kühlsystem nur einen Lüfter. Das System verfügt somit über eine günstige und effiziente Kühlung.

Mit den Intel Pentium M und Celeron Prozessoren, die sich durch geringe Verlustleistung und hohe Leistungswerte auszeichnen, setzt Shuttle auf bewährte Notebook-Technologien. Für ausreichend Strom sorgt das besonders leise 220 Watt SilentX Netzteil. In Verbindung mit Standardkomponenten wurde beim Shuttle XPC Barebone SD11G5 ein Geräuschpegel von weniger als 24dB gemessen.

Neben dem attraktiven Design spielt die Lautstärke eine immer wichtigere Rolle. Aufgrund steigender Lärmpegel im Alltag – Straßenverkehr, Arbeit, Beschallung – stellt der Shuttle XPC Barebone SD11G5 einen angenehmen Kontrast da – und bietet tatsächlich Entspannung.


Gehäuse
Weißes G5-Gehäusetyp aus Aluminium,
Laufwerksschächte: 1 x 5,25", 2 x 3,5" (davon 1 intern), verdeckte Laufwerksschächte
Abmessungen: 31 x 20 x 18,5 cm (LBH), Gewicht: 3.6 kg netto / 5.1 kg brutto
Mainboard
Shuttle FD11, Shuttle Form Factor, spezielles Design für XPC SD11G5
Chipsatz: Intel 915GM + ICH6M
Award V6.0PG BIOS, 4MBit Flashspeicher-Chip
unterstützt Hardware-Überwachung und ACPI Power Management
Abmessungen: 25,4 x 18,5 cm
Netzteil
Externes 220W-Netzteil, unterstützt 100/240V AC Eingangsspannung
EMI-Zertifikate: FCC, CE, BSMI
Sicherheits-Zertifikate: UL, TÜV, CB, BSMI
Prozessor-Unterstützung
Sockel 479 unterstützt Intel Pentium M Prozessoren mit 533 oder 400 MHz FSB
- Intel Pentium M mit 533/400 MHz FSB
- Intel Pentium M LV mit 400MHz FSB
- Intel Celeron M mit 400MHz FSB
I.C.E. Heatpipe-Kühlung
Shuttle I.C.E. (Integrated Cooling Engine) Heatpipe Kühl-Technologie
Speicher-Unterstützung
unterstützt Dual Channel DDR2-533/400 SDRAM Speicher mit 240 Pins
zwei DIMM-Steckplätze unterstützen eine Gesamtkapazität von bis zu 2 GB
Steckplätze
1 x PCI-Express (16X) unterstützt 8 GB/s Datentransferrate
1 x PCI-Express (1x) unterstützt 500 MB/s Datentransferrate
1 x Mini-PCI-Steckplatz
Integrierte Grafikfunktion
Intel Graphics Media Accelerator 900 (GMA900)
Verbesserter Datendurchsatz durch PCI-E x1-Anbindung
DX8/DX9-Unterstützung mit erweiterten 3D-Funktionen
Dynamic Video Memory Technology (DVMT) 3.0
Shared Memory max. 224MB
Mit analogem D-Sub 15pol. und digitalem DVI Ausgang
8-Kanal Sound
Creative Sound Blaster Live! 24 Bit
7.1 Kanal EAX Advanced High Definition Technologie
24bit/96 kHz Sampling-Frequenz
Analog: Line-out (8-Kanal), Line-in, Mikrofon, CD-in, AUX
Digital: optischer SPDIF-Eingang, optischer SPDIF-Ausgang
Gigabit-Netzwerk Controller
Broadcom 5789 Ethernet Netzwerk-Controller
konform 100Base-T Spezifikation und mit RJ45-Anschluss
unterstützt 10 / 100 / 1.000 MBit/s Opteration und Wake-On-LAN (WOL) Funktion
Firewire-Controller
IEEE1394 Firewire Controller VIA VT6307
mit 2 Firewire-Anschlüssen (vorne und hinten)
unterstützt 400Mb/s, 200Mb/s, 100Mb/s Datentransferrate
Anschlüsse Laufwerke
2 x Serial-ATA, max. 150 MB/s Datentransferrate
1 x IDE ATA 100 Schnittstelle
Anschlüsse Vorderseite
Mikrofon
Kopfhörer (Line-out)
2x USB 2.0
Firewire (4 Pol. Mini-Port)
Taster für Ein/Aus und Reset
LEDs für Betriebsanzeige und Festplattenbetrieb
Anschlüsse Rückseite
VGA: 15pol. D-Sub (analog) und DVI (digital)
kombinierter VGA / S-Video Anschluss
CMOS Taster
Firewire (6 Pin)
PS/2-Anschlüsse für Maus und Tastatur
8-ch Audio Line-out (2x rear/front, bass/center, surround/back)
SPDIF: optisch in/out
Line-in
GigaBit LAN (RJ45)
4x USB 2.0
optionales Wireless LAN Modul
optionaler Parallel Port
Weitere Anschlüsse onboard
4 x USB 2.0 (insgesamt 8)
2 x CDROM und Mini-CD Eingang
1 x Hilfseingang (AUX)
1 x parallele Schnittstelle,
2 x Lüfter-Anschlüsse
Zubehör
Anwender-Handbuch
Treiber-CDROM
Shuttle Extras CDROM
IDE/SATA-Kabel
PEG-Kabel (für PCIe-Grafikkarte)
Adapterkabel von Composite zu S-Video
Netzkabel
Wärmeleitpaste
Zierfüße
doppelseitige Klebestreifen
Schrauben

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]