> > > > Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

acer predator17In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal ein klein wenig anders verfahren als sonst. Zwar dürfen sich weiterhin drei Tester über das Testprodukt hermachen und ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum veröffentlichen, am Ende entscheidet allerdings die Community wer das rund 2.300 Euro teure Gaming-Notebook behalten darf. Welches Review liefert die meisten Erkenntnisse zum Acer Predator 17? Welches hat die schönsten Bilder oder welcher Test ist am besten geschrieben? Der Gesamteindruck zählt.

Nach der zweiwöchigen Bewerbungsphase und dem Erhalt der Muster haben die Teilnehmer dann zwei Wochen für ihre Testberichte Zeit. Direkt im Anschluss starten wir eine Umfrage im Forum, an der alle aktiven Hardwarelux-Mitglieder teilnehmen und ihre Stimme für ihr Lieblings-Review abgeben dürfen. Unter allen Teilnehmern der Umfrage verlosen wir ein zweites Acer Predator 17. Die Umfrage wird sieben Tage lang geöffnet sein. Am Ende darf also nicht nur einer der drei Lesertest-Teilnehmer sein Testnotebook behalten, sondern auch ein aktives Community-Mitglied, welches seine Stimme abgegeben hat.

Keine Sorge: Mehrfachstimmen werden nicht möglich sein! Zudem werden lediglich Forennutzer teilnehmen können, die schon länger dabei sind – ein Mobilisieren zur Stimmabgabe im Freundes- und Bekanntenkreis ist damit zwecklos. Natürlich werden wir dennoch Ausschau nach unerlaubten Doppelaccounts halten, um jede kleinste Manipulation auszuschließen.

Die Eckdaten des Testgeräts

Das Acer Predator 17 ist ein topaktuelles Gaming-Notebook der 17-Zoll-Klasse, welches erst kürzlich auf die neuen Pascal-Grafikkarten umgestellt wurde. Herzstück der drei Testgeräte wird ein Intel Core i7-6700HQ sein. Die Skylake-CPU verfügt über vier Rechenkerne, die sich mit einem Basis- und Turbo-Takt von 2,6 bis 3,5 GHz ans Werk machen und obendrein dank SMT-Support jeweils zwei Threads gleichzeitig abarbeiten können. Für den Gamer weitaus wichtiger ist die Grafikkarte. Hier wird sich eine NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher um die 3D-Berechnung kümmern. Dazu gibt es 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher, welcher nicht mit den üblichen 2.133 MHz angesprochen wird, sondern mit 2.400 MHz etwas höher getaktet ist.

Das Betriebssystem installiert Acer auf einer 256 GB großen SSD im M.2-Steckkartenformat vor, für die eigene Spielesammlung gibt es eine zusätzliche Magnetspeicherfestplatte mit einer Kapazität von 1 TB obendrauf. Das Display misst 17 Zoll in seiner Diagonalen und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf, bietet dafür Support für NVIDIAs G-Sync-Technologie, was störende Ruckler und Tearing-Effekte minimiert. Mit dabei sind zudem ein hochwertiger Audio-Chip mit eigenem Subwoofer für satte Bässe, eine Gamer-Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung und Makro-Tasten sowie natürlich zahlreiche moderne Anschlüsse wie USB Typ-C und Killer-Netzwerk. Das optische Laufwerk lässt sich außerdem gegen die Frost-Core-Technologie austauschen, ein Zusatzlüfter, der die Kühlung von Prozessor und Grafikkarte verbessern soll.

All das bringt Acer in einem 423 x 321,5 x 39,7 mm großen und rund 4,2 kg schweren Kunststoff-Gehäuse unter. Kostenpunkt für die Konfiguration: Rund 2.300 Euro. Drei unserer Leser dürfen den Gaming-Boliden nun zwei Wochen lang kostenlos auf den Prüfstand stellen und am Ende – wenn die Community sich entschieden hat – mit etwas Glück vielleicht auch behalten. 

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 27. November ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Acer teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die drei glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester zwei Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Direkt im Anschluss startet dann die Umfrage zum besten Review, unter deren Teilnehmer wir ein weiteres Acer Predator 17 verlosen. Der Gewinner dieser Umfrage darf sein Testgerät behalten. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Acer!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 27. November 2016
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 28. November 2016
  • Testzeitraum bis 18. Dezember 2016
  • Start der Umfrage: 19. Dezember 2016
  • Ende der Umfrage: 25. Dezember 2016
  • Bekanntgabe aller Gewinner: 26. Dezember 2016

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Acer sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar137402_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Modder im Enermax Contest
Beiträge: 1382
Hallo,

mein Name ist Tom und ich studiere aktuell Wirtschaftsinformatik in Hannover.
Da ich gerne immer mal wieder nen bissen mit Hardware rumspiele und diese auch auf Herz und Nieren prüfe, würde ich mich sehr freuen, auch mal ein Gaming-Laptop in die Hände zu bekommen.
Dabei sehe ich Hardware immer zuerst kritisch und es brauch schon eine gewisse Qualität, um mich zu überzeugen. Daher würde ich einen besonderes Augenmerk auf die Benutzbarkeit des Laptops legen.

Hierzu gehören zum einen die Verarbeitung. Vor allem scharfe Kanten stören dabei gerne beim Nutzungserlebnis. Dieses würde ich mit einem Rundgang um das Notebook mit all seinen Merkmalen kombinieren.
Auch würde ich auf die Qualität von Tastatur/Touchpad eingehen und wie gut es sich mit der Integrierten Tastatur unter Zuhilfenahme einer externen Maus spielen lässt. Zudem wird geschaut, ob das Display das hält, was es verspricht.
Natürlich soll auch das Thema Mobilität getestet werden. Hier gehe ich auf die beiden Bereiche mobiles Spielen im Akkubetrieb und die Nutzung als stationäres System. Liegen die Anschlüsse optimal, ist der Akku ausreichend dimensioniert?

Zuletzt komme ich dann wohl zum wichtigsten Punkt, der Tauglichkeit zum Spielen. Hier würde ich mein Augenmerk vor allem auf Aspekte wie Throttling im Netzteil/Akku Betrieb legen und wie das System im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Systemen schlägt.
Hierzu würde es natürlich eine Reihe von Benchmarks aller Art geben. Auch wird dabei der Stromverbrauch und die Lautstärke geprüft. Gepaart wird dies mit einer Überprüfung, wie sich der Laptop im Alltagsbetrieb schlägt. Ist dieser dabei z.B. ohne große Lüfter-Aktivität zu benutzen?

Abgeschlossen wird der Test mit einem Fazit, welches wiederspiegelt, inwieweit meine (hohen) Erwartungen an das sehr teure System erfüllt werden konnten.

Grüße
Tom
#27
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7394
Geniale Aktion und interessante "Gewinnerauswahl"!
Deshalb nutze ich die Möglichkeit und versuche mein Glück als Bewerber.
Ich heiße Georg, bin 30 Jahre alt und lebe momentan mit Frau und sechs tollen Nymphensittichen im schönen Unterfranken.

Das Notebook ist auf dem Datenblatt eine Rakete, zweifellos schwer an die Grenzen zu bringen. Die Herausforderung würde ich gerne annehmen.
Zunächst würde ich das Auspacken dokumentieren.
Anschließend Verarbeitung, Haptik und die Ersteinrichtung beurteilen.
Darauf würde eine Leistungsanalyse der verbauten Komponenten anstehen. CPU und GPU würde ich durch angemessene Tests ausreizen. An Games stehen etliche aktulle AAA Games im Steam Account zur Verfügung. Synthetische Benchmarks werden natürlich nicht fehlen. Als Vergleich hätte ich meinen Desktop- Rechner (Grob i7 4790k, 980ti, ...).
Vor dem abschließenden Fazit würde ich die Emissionen (Lautstärke und Temperatur) und den Stromverbrauch in allen erdenklichen Lagen beschreiben. Ob nun Idle, Video oder Game-Modus, es wird alles dabei sein.

Ich hätte auch ein geeichtes Lautstärkemessgerät zur Hand (von der Arbeit) und natürlich passendes Fotoequipment.

Vielen Dank schonmal für die Möglichkeit eines solchen Tests :wink:

Liebe Grüße,
Georg
#28
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2120
Moin!

Auch ich würde gerne eines der drei Notebooks testen.
Ich habe bereits Erfahrungen mit einem 17" Deskop Ersatz, allerdings war das zu zeiten von Core2Duo und 7900GS. Das letzte schnellere Notebook hatte ich beim XMG OC Contest zwischen den Fingern und war hell auf begeistert. Leider konnte ich damals keine Spiele-Tests machen. Das würde ich hier natürlich nachholen.
Neben den üblichen,rein formalen Testkriterien, würde mich auch der Einsatz im Alltag interessieren, da synthetische Tests für mich oft wenig Relevanz haben.
Da ich gerade einen Gaming Rechner aufbaue, würde nicht der Vergleich zwischen Desktop und Laptop im Mittelpunkt stehen, sondern die Leistung des Notebooks an sich.

Über eine Teilnahme würde ich mich natürlich sehr freuen, bin aber auch auf die Tests der anderen gespannt.

Kurz zu mir: Ich heiße Henrik, bin 28Jahre alt und arbeite demnächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Aktuell hätte ich aber viel Zeit zur Verfügung, die ich den Test investieren könnte. Meine Hobbys erstrecken sich von casemodding bis skifahren, sind also nicht auf ein Themengebiet beschränkt.

Vg, Henrik
#29
Registriert seit: 20.07.2015

Matrose
Beiträge: 2
Hallo,

gerne bewerbe ich mich als Tester auf das Acer Predator 17 mit Geforce gtx 1070.
Ich bin 21 Jahre alt und studiere Maschinenbau. Als Testparkur stehen mir eine NAS, Synology DS415+ mit einem RAID 5 zur Verfügung, danaeben wird das Gerät einem Downloadtest aus dem Internet(1Gbit-Standleitung über die Uni) verglichen. Als Vergleich stehen mein aktueller Laptop, ein MSI GT70 mit eineer 870m,2 SSD(1250GB), 16GB Ram, und eine Desktop-Pc mit einer 6700K, 1070, SSD und 16GB-Ram, zur Verfügung. Als Testsystem habe ich zwei Szenarien.
1. soll der Laptop sein geschick als Desktop-Ersatz an meinem Studienort beweisen, dort werde ich es zum Konstruieren mit CAD benutzen und nätürlich auch zum Spielen ;). Als Spiele werden Witcher 3 und BF4 dienen.
2. wird der Laptop mit in die Vorlesung geschleift und mit meinen aktuellen Laptop vergilichen. Dort geht es vorallem und Akkulaufzeit, Lautstärke und Handling im Alltag.

Ich würde mich über die Möglichkeit freuen eine Laptop zu testen. Danke

Liebe Grüße,
Lukas
#30
customavatars/avatar198342_1.gif
Registriert seit: 05.11.2013
Ingolstadt
Gefreiter
Beiträge: 58
Liebe Redaktion,
liebe community,

gerne möchte ich mich hiermit als Tester für den Acer Predator 17 bewerben.

Ich heiße Thomas, bin 20 Jahre jung, Student und leidenschaftlicher Gamer.

Für den größten Teil der Studenten meiner Generation ist das Notebook ein unersetzbares Lernutensil geworden. Skripte vor-/ und nachbearbeiten, Online-Vorlesungen ansehen und das Erstellen aufwendiger Präsentationen ist für tausende Studenten, ebenso für mich, Alltag. Ein Notebook gehört somit zur Grundausstattung eines jeden Studenten und muss spätestens am Anfang des ersten Semesters erworben werden.

Wenn ich mich an meiner Universität umsehe, dann fällt schnell auf, dass viele, überwiegend männliche Studenten, zum Ausgleich zum stressigen Lernalltag "zocken".

Diese, sehr große Gruppe an Studenten, fragt sich oft bei der Neuanschaffung eines Notebooks, ob es sich denn rentieren würde, ein hochwertiges Gaming Notebook zu kaufen oder das Gaming am Deskotop PC zu cellebrieren.

Viele Gamer überlegen sich also, ob der Kauf eines Gaming-Notebooks die Anschaffung eines zusätzlichen Tower-PCs ersparen würde.

Somit stellen sich folgende Fragen:

-Kann ein Gaming Notebook einen Tower PC ersetzten?
-Ist ein Notebook als „Gaming-„ und „Workstation“ gleichzeitig nutzbar?
-Ist mobiles Gaming (z. B. auf dem Weg in die Uni/von der Uni, im Zug oder auf einer LAN-Party) möglich?
-Kann das Notebook bei „Homegaming“ mit externer Hardware noch eine entsprechend hohe Leistung bringen (großer Monitor, externe Gaming Hardware)

Diese Fragen möchte ich gerne in diesem Review beantworten.


Aufbau meines Reviews:

1. In Betriebnahme

-Unboxing

-Installation


2. Erster Eindurck

-Qualität (Verarbeitung)

-Optik

-Materialien (wie fühlen sich diese an)


3. Gaming (praktisch)

-Notebook an verschiedenen Shootern testen

-Tests an verschiedenen Lokations

4. Leistung der Harware

-Benchmark CPU, GPU (Stresstest)

5. Office Nutzung


-Praktischer Einsatz an der Universität

6. Fazit

-Zusammenfassung

-Pro/Cons


Ganz wichtig ist mir, mein Review sehr praktisch orientiert zu halten. Es soll in erster Linie dazu dienen bei Kaufentscheidungen, bei der Frage "Gaming-Desktop-PC" vs. Notebook zu helfen.


Das Review möchte ich gerne als Video Review mit meiner GoPro Hero 4 Black machen.


Wünsch allen Bewerbern viel Glück und freue mich auf Bekanntgabe der Auserwählten.


Liebe Grüße


Thomas
#31
Registriert seit: 16.09.2012

Matrose
Beiträge: 3
Hallo,

Mein Name ist Richard und arbeite als Projekt Ingenieur/Kontrukteur in der Automobilbranche im Interieurbereich.
Ich spiele immer noch mit einem Desktop PC und mochte gerne den Acer Predator testen, um Erfahrung mit das Spielerlebnis auf einen Gaming-Laptop zu bekommen.

Folgende Sachen würde ich im Test aufnehmen:

- Das Unboxing
- Handbuch und Lieferumfang
- Die Installation
- Design
- Bedienungsfreundlichkeit
- Aufrüstmoglichkeiten
- Benchtests, Spiele aus die Origin Access Palette
- Test mit Renderingprogramm Blender
- Vergleichstest mit HP Omen 17-w008ng vom Kumpel
- Anschlussmöglichkeiten: Testen von verschiedene Eingänge/Ausgänge
- Test am Monitor, Beamer
- Arbeiten mit verschiedene Lichtverhältnisse wegen Spiegelung.
- Energieverbrauch, Ladezeit Akku, Akkulaufzeit bei verschiedene Anwendungen.
- Temperatur, Lautstärke Lüftung
- Ergonomie


Für die Dokumentation stehen Canon EOS 450D, Apple iPhone 6 und Panasonic HDC-TM80 zu verfügung.

Grüß

Richard
#32
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3258
---
#33
customavatars/avatar242984_1.gif
Registriert seit: 10.02.2016

Matrose
Beiträge: 20
Hey, irgendwie war diese Beitrag für mich von gestern bis eben nicht erreichbar :(. Von daher versuche ich einfach als Nachzügler hier meine Bewerbung abzugeben und hoffe, trotzdem noch in den Lostopf zu kommen :).

Also ich bin ein Reviewer und habe schon so einige Testberichte in vielen Foren verfasst. Bin 30 Jahre alt und bin aus der braunschweiger-Ecke :)

Berufl. Bin seit ein paar Jahren krank... Daher habe ich mich auf Reviews konzentriert. Diese mache ich seit 2 Jahren in regelmäßigen Abständen.

Hier ist ein Beispiel wie meine Reviews aussehen :

http://www.hardwareluxx.de/community/f137/arctic-liquid-freezer-240-im-test-1108313.html

Das sagt mehr als tausend Worte.

Meine Reviews sind immer ausführlich und unterhaltend.

Natürlich werden bei mir die Geräte auf Herz und Nieren getestet.

Bei mir wird jede Kleinigkeit unter die Lupe genommen und am Ende wird per Schulnotensystem als Fazit ausgewertet.

Ich (meine Frau wohl eher :D) würde mich freuen, wenn Ihr mich noch mit ins Boot holt, damit ich das Gerät testen kann und natürlich evtl. gewinnen kann.

Spiele und Benchmarks sind genug vorhanden. Auch der Vergleich zu einem Desktoprechner wird gezogen, der ebenbürdig ist.

Natürlich wird das Review nicht zu kurz und auch nicht zu lang.

Mfg

Amorosa
#34
customavatars/avatar255568_1.gif
Registriert seit: 27.05.2016
München
Oberbootsmann
Beiträge: 986
ist ja mal Witzig Roundup aktueller Notebook-Technik und Serien im Gaming-Bereich - Hardwareluxx
Ich glaube MIFcom hat HWL Bezahlt nicht mal sein eigene Meinung darf man mehr schreiben oder Kritik ausüben.

Bravo weiter so.
#35
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4739
@ Sharif "Advertorial / Anzeige:" Steht doch da auch. Wo ist das Problem da?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]