> > > > Apple reduziert bis Ende des Jahres Preise für Typ-C- und Thunderbolt-3-Adapter

Apple reduziert bis Ende des Jahres Preise für Typ-C- und Thunderbolt-3-Adapter

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Bei Apple scheint man den Aufschrei offenbar gehört zu haben. In einer bisher vom Unternehmen ungesehenen Aktion sollen die Preise für Typ-C- und Thunderbolt-3-Adapter bis Ende des Jahres reduziert werden. Die eigenen Produkte werden im Schnitt um 25 % im Preis gesenkt, bei anderem Zubehör, wie dem Typ-C-SD-Kartenleser von SanDisk sollen es sogar 40 % sein. Die Aktion soll bis Ende des Jahres laufen.

In Deutschland wurden bisher folgende Preise fällig:

  • Thunderbolt 3 (USB‑C) auf Thunderbolt 2: 59,00 Euro
  • USB-C auf Lightning Kabel (1 m): 29,00 Euro
  • USB-C-auf-USB-Adapter: 25,00 Euro
  • Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter: 39,95 Euro
  • Belkin USB-C auf VGA Adapter: 39,95 Euro
  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter: 79,00 Euro
  • USB-C VGA Multiport Adapter: 79,00 Euro

Rund 350 Euro werden also schnell einmal fällig, wenn alle Adapter angeschafft werden sollen. Neben der Notwendigkeit der Adapter stören sich viele Käufer oder potenzielle Käufer eines neuen MacBook Pro natürlich an den Preisen der Adapter. Ein Umstand, auf den Apple durch die Reduzierung der Preise offenbar reagiert.

Sonderpreise für Typ-C- und Thunderbolt-3-Adapter
Sonderpreise für Typ-C- und Thunderbolt-3-Adapter

Bisher hat Apple aber nur in den USA bereits konkrete Preise angekündigt. Im deutschen Online-Store sind die Preise weiterhin unverändert. Die Reduzierung soll sich in den USA wie folgt auswirken:

  • USB-C-auf-USB-Adapter: vorher 19, nun 9 US-Dollar
  • Thunderbolt 3 (USB‑C) auf Thunderbolt 2: vorher 49, nun 29 US-Dollar
  • USB-C auf Lightning Kabel (1 m): vorher 25, nun 19 US-Dollar
  • USB-C auf Lightning Kabel (2 m): vorher 25, nun 29 US-Dollar
  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter: vorher 69, nun 49 US-Dollar
  • USB-C VGA Multiport Adapter: vorher 69, nun 49 US-Dollar

Von der Preisreduzierung nicht betroffen sind offenbar die USB-C-Ladekabel. Apple zufolge soll aber auch Zubehör von Drittanbietern reduziert werden. Die genauen Preise hat man hier allerdings noch nicht genannt. Gegenüber iMore äußerte sich Apple wie folgt:

"We are extremely excited about the new MacBook Pro, which is the best pro notebook we've ever made. It has the fastest CPU, graphics, memory, storage and I/O, best display, the innovative Touch Bar and more. MacBook Pro uses the most advanced industry-standard connector, USB-C with Thunderbolt 3, to provide maximum performance, expandability and compatibility.

We recognize that many users, especially pros, rely on legacy connectors to get work done today and they face a transition. We want to help them move to the latest technology and peripherals, as well as accelerate the growth of this new ecosystem. Through the end of the year, we are reducing prices on all USB-C and Thunderbolt 3 peripherals we sell, as well as the prices on Apple's USB-C adapters and cables."

Der Gegenwind muss enorm gewesen sein und ließ sich in den Foren und sozialen Medien auch verfolgen. Das Apple derartige Maßnahmen ergreift, war aber nicht zu erwarten. Laut Apples Marketing Chef Phil Schiller erfreut sich das neue MacBook Pro trotz der großen Kritik hoher Beliebtheit. Die Vorbestellungen sollen die der Vorgänger bei weitem übertreffen.

Update:

Inzwischen scheinen die reduzierten Preise auch im deutschen Online-Store von Apple angekommen zu sein.

  • Thunderbolt 3 (USB‑C) auf Thunderbolt 2: vorher 59,00, nun 35,00 Euro
  • USB-C auf Lightning Kabel (1 m): vorher 29,00, nun 25,00 Euro
  • USB-C auf Lightning Kabel (2 m): vorher 39,00, nun 35,00 Euro
  • USB-C-auf-USB-Adapter: vorher 25,00, nun 9,00 Euro
  • Belkin USB-C auf Gigabit-Ethernet Adapter: vorher 39,95, nun 29,00 Euro
  • Belkin USB-C auf VGA Adapter: vorher 39,95, nun 29,00 Euro
  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter: vorher 79,00, nun 59,00 Euro
  • USB-C VGA Multiport Adapter: weiterhin 79,00 Euro

Offenbar betrifft die Preisreduzierung aber nicht nur Adapter und Kabel, sondern auch weiteres Zubehör. Das LG UltraFine 4K Display kostete vorher 749 Euro und ist nun für 561 Euro zu haben. Das LG UltraFine 5K Display ist derzeit für 1.049 anstatt 1.399 Euro zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016
Sweet Home Alabama
Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Ein Schritt in die richtige Richtung, aber dass es keinen SD Slot mehr gibt will mir einfach nicht einleuchten. Gibt im ganzen Apple Store keinen USB-C auf SD-Slot Adapter. Gerade die kreative Kundschaft die mit Kameras etc. arbeitet so vor den Kopf zu stoßen finde ich absolut daneben.

Besser wärs sie hättten ein eigenes Thunderbolt Dock vorgestellt, die Belkin Dinger waren noch nie wirklich gut und das für TB3 kostet 400 Euro. Ich werde einfach mit jedem Tag glücklicher noch ein MacBook Pro Retina zu haben.
#4
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4149
Zitat Tzk;25046355
Bei uns in der Firma als auch an der Hochschule laufen übrigens noch alle Beamer mit VGA und das Wlan an der HS ist Käse, alle MBP Nutzer schleppen deshalb immer mindestens 2 Adapter (Ethernet+VGA) mit. Suuuper Innovation.


Wenn Firma + HS ein paar Euro in Adapter investieren würde, die dann jeder nutzen könnte, wäre das Problem doch relativ kostenschonend gelöst.
#5
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Zitat Tzk;25046355
Bei uns in der Firma als auch an der Hochschule laufen übrigens noch alle Beamer mit VGA


Und allen Beamer-Herstellern sollte man dafür heftig in den Allerwertesten treten! So wird man nämlich den VGA-Mist nie los.
#6
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat Ali G;25046524
Gerade die kreative Kundschaft die mit Kameras etc. arbeitet so vor den Kopf zu stoßen finde ich absolut daneben.


Jein, da Profikameras zum Teil mit CompactFlash arbeite oder aktuell mit XQD, alternativ SD mit UHS-II, da sind auch jetzt schon Adapter nötig...
#7
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 451
Ein Notebook das solche Adapter braucht ist eine Fehlkonstruktion. Punkt.
#8
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Zitat Cippoli;25046601
Wenn Firma + HS ein paar Euro in Adapter investieren würde, die dann jeder nutzen könnte, wäre das Problem doch relativ kostenschonend gelöst.


Du kannst dir nicht vorstellen, dass sowas quasi ein Fass ohne Boden wäre? Stichwort "Diebstahl"... ?!

Ich selbst bin Admin an einer Hochschule und weiß, wovon ich spreche.
Hier müssen sogar die Kopiergeräte mit Schlössern versehen werden, da ansonsten täglich tausende Blatt Papier aus den Fächern entwendet werden.
So ein Adapter oder gar mehrere hängen dort höchstens eine Woche, ehe die geklaut werden.
#9
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4149
Tja, da war ich wohl zu gutgläubig. Ich glaub es dir nämlich sofort. Leider. :(
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9461
Zitat ToMMeK;25050801
Du kannst dir nicht vorstellen, dass sowas quasi ein Fass ohne Boden wäre? Stichwort "Diebstahl"... ?!

Ich selbst bin Admin an einer Hochschule und weiß, wovon ich spreche.
Hier müssen sogar die Kopiergeräte mit Schlössern versehen werden, da ansonsten täglich tausende Blatt Papier aus den Fächern entwendet werden.
So ein Adapter oder gar mehrere hängen dort höchstens eine Woche, ehe die geklaut werden.

Bei uns gibt es darum an den Pulten Kabelbäume mit den verschiedenen Anschlüssen (HDMI, VGA und teils sogar DVI).
#11
Registriert seit: 06.12.2015

Banned
Beiträge: 4
Hoffen wir mal :d
#12
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4422
Spammer gemeldet
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]