> > > > Namensänderung: Apple OS X soll in MacOS umbenennen

Namensänderung: Apple OS X soll in MacOS umbenennen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoApple wird wohl auch in diesem Jahr während der kommenden Entwicklerkonferenz WWDC neue Versionen seiner Betriebssysteme vorstellen. Geht es nach den Kollegen von 9to5mac könnte Apple gleichzeitig mit der neuen Version von OS X den Namen des Betriebssystems ändern. Demnach soll Apple das Betriebssystem für die Macs wieder zu dem traditionellen Namen MacOS ändern. Mit diesem Schritt wolle das kalifornische Unternehmen die Verschmelzung der eigenen Betriebssysteme verdeutlichen. Mit MacOS könnte Apple wieder auf ein einheitliches Namenschema zurückgehen. MacOS würde sich damit nahtlos in die Liste zu iOS, watchOS oder tvOS einfügen.

Eine weitere Bestätigung findet sich aktuell auf der Umwelt-Seite des Unternehmens. Dort spricht Apple bereits von MacOS, wobei es sich hierbei auch um einen Tippfehler handeln könnte. Diese Angabe sollte deshalb lediglich als Hinweis gedeutet werden und nicht direkt als Besttätigung für eine Namensänderung.

macos umwelt

Die Verschmelzung der Betriebssysteme soll gleichzeitig einer der größten Neuerungen sein. Funktionen sollen im großen Umfang plattformübergreifend genutzt werden können. Dies ist zwar teilweise schon heute möglich, soll aber noch weiter ausgebaut werden. Außerdem wird erwartet, dass der Sprachassistent Siri auf den Mac kommt und damit das ganze System smarter wird.

Ob Apple den Namen von OS X tatsächlich auf MacOS ändern wird, zeigt sich wohl spätestens während der WWDC im Juni. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11136
News sehr unvorteilhaft geschrieben. Es wird oft Mac OS X geschrieben, obwohl es seit 4 Jahren (10.8) nurnoch OS X heißt.
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1596
Die Überschrift ist grammatikalisch auch nicht ganz korrekt...
#3
Registriert seit: 18.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 110
Die Namensänderung ändert auch nichts an der Tatsache dass Apple mit der Integration der Betriebssysteme hinterherhängt. Nicht zuletzt das iPad Pro hat gezeigt dass die Grenzen verschwimmen. So manche "App" wäre auf dem iMac ganz nützlich und ich würde mit dem iPad auch gerne produktiv arbeiten (mit denselben Programmen wie unter OSX). iPad Pro und Macbook besetzen ohnehin ein ähnliches Marktsegment, wenn das Macbook touch bekommt und eine abnehmbare Tastatur wäre das iPad Pro überflüssig. Aber nein, ich soll brav ein iPhone und ein tablet und ein Macbook und einen iMac kaufen. Während Microsoft mit Continuum bereits im dritten Jahrtausend angekommen ist.
#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1546
Warum wird aus iOS nicht auch phoneOS oder mobilOS ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]