> > > > Dell Latitude 12 7000 kombiniert schicke Optik mit kleinen Abmessungen

Dell Latitude 12 7000 kombiniert schicke Optik mit kleinen Abmessungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Dell 2013Neben dem neuen Latitude 13 7000, das aktuell das kleinste 13-Zoll-Business-Notebook am Markt sein soll, hat Dell auf der CES das neue Latitude 12 7000 vorgestellt. Bei diesem handelt es sich um eine 2-in-1-Lösung mit einer Diagonale von 12,5 Zoll- laut Dell ist das neue Tablet dabei ebenfalls die kleinste Lösung seiner Klasse.

Das 12-Zoll-Tablet besitzt, passend zum Business-Einsatz, ein schlichtes Äußeres und ist grade einmal 7,62 mm hoch, während auch das Gewicht mit 725 g angenehm handlich ausfällt – gleichzeitig soll das Latitude die im Business-Umfeld wichtige Robustheit aufweisen können. Bei ersten Versuchen wirkt das Tablet sehr stabil und verwindungssteif, die Verarbeitungsqualität und die Haptik können sich sehen lassen. Um das zu ermöglichen, setzt Dell auf ein Gehäuse mit einer Magnesium-Legierung. Die minimalistischen Werte werden aber auch erreicht, da Dell auf weitere Zusatzlösungen am Gehäuse, wie einen Kickstand verzichtet. Stattdessen sind entsprechende Standlösungen in den Tastatur-Einheiten untergebracht. Dell bietet zwei verschiedene Keyboard-Cover an. Die kleinere Lösung erinnert stark an Microsfts Surface-Type-Cover, während das Latitude 12 7000 mit der zweiten Lösung zum Notebook wird, allerdings auch recht groß wird – wer es kompakt mag, sollte dann lieber zum neuen 13-Zoll-Modell greifen. Beide Keyboard-Einheiten beinhalten keinen zusätzlichen Akku, Anschlüsse oder ähnliche Extras.

Anschlusstechnisch kann Dells neues Business-Tablet mit 2x Thunderbolt 3 im Typ-C-Format, sowie einen Card-Reader aufwarten aufwarten. Entsprechend kann das Tablet mit der neuen Dockingstation genutzt werden, sodass auch Nutzer, die ihr Tablet als Ersatz für den Desktop-PC nutzen möchten, auf ihre Kosten kommen.

Unter der Haube arbeitet auch beim Latitude 12 7000 ein Core-M-Prozessor, die Range reicht hier von einer vergleichsweise günstigen m3-Lösung bis hin zur m7-Variante – dennoch gilt, dass die Leistung für anspruchsvolle Anwendungen noch immer knapp bemessen ist. Maximal wird Dell sein Tablet mit 8 GB an Arbeitsspeicher und einer 512 GB fassenden SSD anbieten. Auch beim Display hat der Käufer die Wahl, denn es gibt wahlweise eine Version mit Full-HD- oder 4K-Display – beide Panel-Varianten setzen auf die IPS-Technik. Der Akku bietet eine Kapazität von 30 Wh, was doch stark nach einem Kompromiss zugunsten der minimalistischen Abgrenzungen klingt – sehr lange Laufzeiten sollten damit trotz der Core-M-Technik in der Praxis nur schwer umzusetzen sein.

Informationen zu Preisen, Konfigurationen und Verfügbarkeiten wurden bislang noch nicht gemacht, zumindest in den USA soll das Dell Latitude 12 7000 aber bald verfügbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]