> > > > XMG U716: Schlankeres High-End-Notebook mit Desktop-CPU und GTX 980

XMG U716: Schlankeres High-End-Notebook mit Desktop-CPU und GTX 980

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

xmg u716Mit dem XMG U726 hatten wir bereits ein erstes Notebook mit NVIDIAs neuer GeForce GTX 980 im Test. Das Besondere dabei: Die Grafikkarte entspricht 1:1 dem Desktop-Ableger und stellt damit den Vollausbau der GM204-GPU mit seinen 2.048 Shadereinheiten, 128 TMUs und 64 ROPs dar. Auch das 256 Bit breite Speicherinterface samt der GDDR5-Chips kommt zum Einsatz. Die GeForce GTX 980M war noch leicht beschnitten und musste auch bei den Taktraten Abstriche machen. Um der Kühlung jedoch Herr zu werden, ist das XMG U726 ein echter Klopper, ist fast 5 cm dick und stemmt gut 4,8 kg auf die Waage. Nun baut Schenker Technologies seine Oberklasse weiter aus und bringt mit dem XMG U716 ein zweites, schlankeres und leichteres Modell auf den Markt.

Mit Abmessungen von 418 x 295,3 x 39,9 mm (B x T x H) ist das Notebook zwar als Desktop-Replacement noch immer nicht sonderlich kompakt, dafür aber deutlich dünner und mit 3,9 kg fast ein ganzes Kilogramm leichter. Um das zu bewerkstelligen, musste Schenker Technologies die TDP der verbauten NVIDIA GeForce GTX 980 von 200 auf 185 W absenken, womit der 3D-Beschleuniger seine Taktraten nicht mehr ganz so lange halten dürfte, der Aufwand für die Kühlung aber deutlich sinkt. Insgesamt führen sieben Heatpipes die Abwärme von Prozessor und Grafikkarte zu den Kühlrippen. Die 8 GB GDDR5-Videospeicher bleiben erhalten. Ansonsten wird auch das Schenker Technologies XMG U716 von einem reinen Desktop-Prozessor der Skylake-Generation angetrieben. Das Topmodell arbeitet mit einem Intel Core i7-6700K, alternativ lassen sich aber auch kleinere Modellvarianten bis hin zum Intel Core i5-6600 verbauen.

Moderne Anschlüsse, viele Gaming-Optionen

Dazu gibt es vier DDR4-Speicherbänke für bis zu 64 GB Arbeitsspeicher. Auf Seiten des Massenspeichers können jeweils zwei 2,5-Zoll- und M.2-Laufwerke verbaut werden. Letztere können zudem über das NVMe-Protokoll angesteuert werden, was die Transferraten weiter erhöht und schnelle Zugriffszeiten ermöglicht. Das Display ist ein 17,3-Zoll-Modell mit IPS-Panel. Zur Auswahl stehen wahlweise Full HD oder ein 4K-Panel mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Die Full-HD-Variante unterstützt auch NVIDAs G-Sync-Technologie, was nervige Tearing-Effekte und Ruckler minimiert, da die Bildwiederholrate des Monitors mit der der Grafikkarte abgeglichen wird.

Moderne Anschlüsse wie USB 3.1 Typ-C mit bis zu 10 Gbit/s und Thunderbolt-3-Unterstützung, Gigabit-LAN, HDMI 2.0 und USB 3.0 gibt es aber auch hier. Gefunkt wird per Wireless-LAN nach AC-Standard und über Bluetooth 4.0. Der Akku soll mit einer Leistung von 82 Wh für eine Laufzeit von zwei Stunden sorgen, womit das Gerät nicht gerade ein Dauerläufer ist. Im Hinblick auf die gewaltige Rechenpower ist das aber keine Überraschung.

Hoher Preis

Das Schenker Technologies XMG U716 Ultimate Gaming ist ab sofort im Onlineshop des Herstellers und bei ausgewählten Händlern ab 2.699 Euro erhältlich. Die Konfiguration mit Intel Core i7-6700, NVIDIA GeForce GTX 980, 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher, 250-GB-SSD und 1-TB-Festplatte kostet hingegen 3.129 Euro.