> > > > HP Envy 13 mit flachem Gehäuse und Skylake

HP Envy 13 mit flachem Gehäuse und Skylake

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hp envy13 teaserNeben dem neu vorgestellten Spectre x2 und der Special Edition des Spectre x360 hat HP heute ein klassisches Clamshell-Notebook im Gepäck, das Envy 13. Dabei handelt es sich um ein 13-Zoll-Modell, das mit einem schlichten, aber schicken Aluminium-Gehäuse aufwarten kann – und damit unweigerlich die Assoziation zu den MacBooks hervorruft. Das Chassis besitzt eine unaufgeregte Formsprache und ist an der höchsten Stelle gerade einmal 13 mm hoch. Das Gewicht kann sich mit knapp 1,3 kg ebenfalls sehen lassen. Damit ist das Envy 13 das dünnste und flachste Envy-Modell bislang.

Beim Display wird es zwei Ausführungen geben – sowohl FullHD als auch UHD werden angeboten. Gleichzeitig fällt aber auf, dass die Ränder des Displays recht breit ausfallen. Gerade am unteren Rand fällt dies besonders auf, was aber gleichzeitig dem Design geschuldet ist. HP hat das Design so entworfen, dass im aufgeklappten Zustand kein Scharnier zu sehen ist. Gleichzeitig wird das Gerät ein wenig „aufgebockt“, was einen angenehmeren Winkel beim Tippen ermöglicht. Das von HP integrierte Chiclet-Keyboard lässt sich angenehm tippen, das Layout kann gefallen. Es gibt insgesamt drei USB-3.0-Anschlüsse, von denen einer als Sleep-and-Charge-Lösung ausgeführt wurde. Ebenso gibt es einen HDMI-Anschluss sowie einen Card-Reader. Thunderbolt oder USB-Typ-C wurden hingegen noch nicht integriert. 

Unter der Haube arbeitet ein aktueller Skylake-Prozessor. Hier wird es die gesamte Range der U-Prozessoren, vom i3 bis hin zum i7, geben. Bei der SSD setzt HP auf Lösungen mit bis zu 512 GB, allerdings verzichtet man beim Envy 13 noch darauf, den Massenspeicher via NVMe anzubinden. In Kombination mit einem 45 Wh starken Akku soll so eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden erreicht werden.

 

Die Basis-Version mit FullHD-Display, kleinem Core-Prozessor, einer 128 GB großen SSD und 4 GB an Arbeitsspeicher wird 799 Euro kosten. Einen genauen Einführungstermin gibt es noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 09.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 359
So, lieferbar, bestellt...ich bin gespannt ;)
#2
Registriert seit: 05.12.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2684
Na dann berichte mal über Tastatur, Gehäuse etc. , sobald es ankommt.
#3
Registriert seit: 09.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 359
So, ist da...

Gehäuse ist wirklich herrlich. Haben sie sich gut beim Mac abgeschaut. Sogar die blöde Pastikfolie drum herum war genau so ;)

An die Tastatur muss ich mich noch gewöhnen, klappt aber schon ganz gut. Könnte einen Ticken mehr Widerstand geben.

Touchpad ist man vom Mac oder auch dem XPS etwas größer gewöhnt, stört mich aber nicht. Ganz im Gegenteil, da muss ich bei Drag&Drop nicht so oft umgreifen.

Zum Windoof kann ich nicht viel sagen, aber mein Mint Cinnamon läuft mit einem 4.3er Kernel super fluffig ;)
#4
Registriert seit: 09.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Ok, musste erst mal wieder auf den 3.19er Kernel zurück...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]