> > > > Samsung will Windows Update auf Notebooks wieder aktivieren

Samsung will Windows Update auf Notebooks wieder aktivieren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013Anfang dieser Woche war bekannt geworden, dass Samsung die automatische Update-Funktion von Windows auf eigenen Notebooks mittels eines Patches deaktiviert. Daher müssen betroffene Nutzer selbstständig nach Windows-Updates suchen – eine weniger sichere und für den Nutzer aufwendigere Herangehensweise. Denn mit dem Windows Update Tool stellt Microsoft nicht nur neue Windowsversionen und Treiberupdates bereit sondern vor allem auch Sicherheits-Patches für das System.

Venture Beat hat unterdessen Kontakt zum südkoreanischen Unternehmen gesucht und die letzte Stellungnahme zu diesem Thema deutet darauf hin, dass Samsung die Einstellung rückgängig machen werde. Im Vorfeld hatte das Unternehmen die Deaktivierung der Windows Updates damit gerechtfertigt, dass es die eigenen Treiberupdates bevorzuge, weil es mit Standard-Treibern von Windows zu Problemen gekommen sei. Daher seien vorsorglich alle Windows-Updates deaktiviert worden.

Außerdem hatte Samsung argumentiert, man biete seinen Kunden mit dieser Einstellung eine gewisse Wahlfreiheit: „Als Teil unseres Engagements hinsichtlich der Verbraucherzufriedenheit bieten wir unseren Nutzern die Wahl, ob und wann sie die Windows-Software auf ihren Geräten updaten möchten."

Nun werde Samsung jedoch auf die Gegenstimmen reagieren und innerhalb der nächsten Tage einen Patch bereitstellen, der das automatische Windows Update wieder aktiviert und somit die von Microsoft empfohlene Einstellung wiederherstellt. Dies soll über das Samsung Software Update Tool stattfinden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 734
Kleiner Fehler: und die letzte Stellungsnahme zu diesem..

Finde es schon merkwürdig wenn Samsung von Verbraucherzufriedenheit spricht, wenn diese sich alle Patches und Sicherheitupdates selbst zusammen suchen müssen.
Zumal, kann man das automatische Windows Update nicht so einstellen, dass man schon im Tool selbst entscheiden kann was geladen wird und was nicht?!
#2
Registriert seit: 26.04.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Ganz ehrlich, die Crapware von Samsung gehört auf die Liste schädlicher Programme im Windows Defender, die ist ja gemeingefährlich.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Samsung war mal, mittlerweile gibt es die Dinger doch sowieso nicht zu kaufen in Europa.
Daher passt doch alles, sollen die nie wieder nach Europa kommen mit Ihren billig Notebooks.
#4
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 350
Stimmt es denn nun, dass die Updates nicht mehr automatisch installiert werden, man aber weiterhin informiert wird, wenn es neue gibt?

Die Samsung-Software also nur einen Schalter in der Systemsteuerung umlegt, und das nicht mal auf ein kritisches Niveau?

Nicht, dass ich das gutheißen würde, aber ich finde, in den Meldungen zu dem Thema wird das nicht deutlich gemacht, oft ja gar nicht mal erwähnt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]