> > > > MSI bringt das GT72 in limitierter Dragon Edition

MSI bringt das GT72 in limitierter Dragon Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiMSI ist seiner Design-Linie in den letzten Monaten treu geblieben. Inzwischen verziert man nicht nur seine Gaming-Notebooks mit dem schicken Drachen-Logo, sondern auch einige seiner Grafikkarten und Mainboards. Gute Beispiele sind hier die MSI GeForce GTX 970 Gaming oder das MSI Z97 Gaming 9 AC. Beim MSI GT72 Dominator Pro wird der Drache nun noch deutlicher in Szene gesetzt. Die Taiwaner haben ihr Gaming-Flaggschiff heute in einer limitierten Dragon-Edition präsentiert.

Während die Hardware unverändert bleibt, hat man lediglich weiter an der Optik gefeilt. Beim GT72-2QE16SR21BWR setzt man auf einen rot eloxierten Aluminium-Deckel samt des Drachenlogos. Auch auf der Tastatur-Unterseite kommt das MSI-Drachensignet in der Sonderanfertigung zum Vorschein. Damit soll der Gaming-Bolide ein echter Blickfang auf LAN-Partys sein und für neugierige Blicke sorgen. Im Inneren setzt man auf das aktuelle Grafikkarten-Flaggschiff von NVIDIA. Die GeForce GTX 980M kann mit gleich 8 GB GDDR5-Videospeicher aufwarten. Dazu gibt es einen Intel Core i7-4720HQ, 16 GB DDR3-Abreitsspeicher und ein 17,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten.

Daten lassen sich auf einer 1.000 GB fassenden 2,5-Zoll-Festplatte unterbringen. Das Betriebssystem legt MSI hingegen auf zwei schnellen SSDs mit 256 GB im RAID-Verbund ab. Zur restlichen Ausstattung zählen eine Killer-Netzwerkkarte für Gigbit-LAN und WLAN nach 802.11-a/b/g/n/ac-Standard sowie hochwertige Lautsprecher von Dynaudio. Die mehrfarbig beleuchtete und programmierbare SteelSeries-Tastatur und die „Cooler Boost 3“-Dual-Fan-Kühlung sind weiterhin mit an Bord.

Das MSI GT82 in der Dragon Edition soll ab sofort zu einem Preis von 2.499 Euro im Handel erhältlich sein. Unser Preisvergleich listet das Gerät bereits ab circa 2.435 Euro. Neben dem exklusiven Design hat die limitierte Auflöage aber noch ein weiteres Highlight zu bieten: Beim Kauf des Gaming-Notebooks über einen der teilnehmenden MSI-Händler gibt es auch einen TFT-Monitor von iiyama kostenlos mit dazu. Der iiyama ProLite E2473HS-GB1 ist ein 23,6-Zoll-Modell mit FullHD-Auflösung und LED-Hintergrundbeleuchtung, der dank seiner Reaktionszeit von zwei Millisekunden ebenfalls perfekt für Gamer geeignet sein soll. Normal werden für das Display etwa 145 Euro verlangt.

Ältere Modelle des GT72 lassen sich im Übrigen seit Kurzem über ein spezielles Upgrade-Kit aufrüsten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 17.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 58
dezent ist was anderes...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]