> > > > Gigabyte P34G V2: Neues schlankes Gaming-Notebook

Gigabyte P34G V2: Neues schlankes Gaming-Notebook

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyteIm März verpasste Razer seiner Blade- und –Blade-Pro-Reihe mit der Vorstellung der neuen GeForce-GTX-800M-Familie ein Grafikkarten-Update, ließ die schlanken Gaming-Notebooks aber noch immer nicht über den Atlantik kommen. Die Geräte sind ausschließlich nur in den USA und Kanada zu haben. Ein ähnliches Gerät gibt es nun aber aus dem Hause Gigabyte, das im Mai auch nach Deutschland kommen wird.

Das Gigabyte P34G V2 wird dabei wie das Razer Blade über ein mattes 14-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten verfügen, allerdings mit einer Bauhöhe von bis zu 20,9 Millimetern etwas dicker ausfallen. Dafür werkelt im Inneren ein Intel Core i7-4710HQ, dessen vier Rechenkerne mit einem Basistakt von 2,5 GHz arbeiten und je nach Auslastung auf bis zu 3,5 GHz beschleunigt werden können. Um die 3D-Berechnung kümmert sich eine NVIDIA GeForce GTX 860M mit 4.096 MB GDDR5-Videospeicher. Unklar dabei ist jedoch, ob es sich um den „Kepler“- oder „Maxwell“-Ableger handelt. Leistungsmäßig soll das Notebook so im 3DMark-Fire-Strike-Benchmark aber 3.670 Punkte erreicht haben.

Dazu gibt es insgesamt 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von 1.600 MHz, der sich auf bis zu 16 GB erweitern lässt, und eine 1 TB fassende Magnetspeicherfestplatte mit 5.400 Umdrehungen in der Minute. Alternativ lässt sich zusätzlich noch eine mSATA-SSD mit 128 GB verbauen. Mit der Außenwelt kommuniziert das Gigabyte P34G V2 über Wireless-LAN nach 802.11-ac-Standard, Bluetooth 4.0 sowie über einen Gigabit-LAN-Anschluss. Auf ein optischen Laufwerk wurde aufgrund der geringen Bauhöhe verzichtet. Ansonsten stehen eine 1,0-Megapixel-Webcam, ein SD-Kartenslot und zwei 2,5-Watt-Lautsprecher zur Verfügung.

Anschlussseitig hat das neue Gaming-Notebook von Gigabyte jeweils zwei USB-3.0- und -2.0-Anschlüsse, einen HDMI-Port und einen VGA-Ausgang zu bieten. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse gibt es aber natürlich ebenfalls noch. Insgesamt soll es das 340 x 239 x 20,9 mm große Gaming-Device so auf ein Gewicht von 1,7 Kilogramm bringen. Der Akku soll eine Kapazität 4.300 mAh besitzen. In der Ausführung ohne HDD ließe sich auch ein stärkeres Modell verbauen.

Das neue Gigabyte P34G V2 soll ab Mai in zwei verschiedenen Ausführungen in den Handel kommen. Einmal für 1.199 Euro mit FreeDOS und ohne SSD und einmal für 1.399 Euro mit Windows 8.1 und zusätzlicher 128-GB-SSD. Eine beleuchtete Tastatur ist jedoch beiden Modellen gemein.