> > > > Schenker präsentiert das S413 mit Intel Iris Pro 5200

Schenker präsentiert das S413 mit Intel Iris Pro 5200

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

schenker mysnSchenker Technologies hat soeben per Pressemitteilung ein neues Produkt vorgestellt, das schlicht auf die Bezeichnung "S413" hört. Mit 21 Millimetern Dicke und 1,9 Kilogramm Gewicht gehört es zu den angenehmen Begleitern. Dabei kann das Notebook von innen richtig aufgemöbelt werden. Der Taktgeber ist ein Core i7-4750HQ, dessen Grafikeinheit aus der Iris Pro 5200 besteht. Der Arbeitsspeicher umfasst in der Standardausführung vier Gigabyte, der auf maximal 16 Gigabyte ausgebaut werden kann. Das 14 Zoll große Full-HD Display ist entspiegelt und wird von effizienten LEDs rückwärts beleuchtet.

Als Massenspeicher werkelt eine 320 Gigabyte Festplatte, die mit 5400 Umdrehungen an die Arbeit geht. Sie kann alternativ auch von einer größeren Festplatte oder SSD ersetzt werden. Im mSATA-Slot darf zudem eine entsprechend kleine SSD Platz nehmen. Zusammen lässt sich eine Gesamtkapazität von 1,5 Terabyte erzielen. Das System lässt sich mithilfe von drei schnellen USB-3.0-Schnittstellen erweitern. Die Netzwerkkonnektivität erfolgt notebooktypisch per WLAN-Verbindung in den Standards 802.11a/b/g/n. Die ganzen genannten Komponenten werden in einem hochwertigen Metallgehäuse untergebracht. Beim Betriebssystem kann zwischen Windows 7 Home Premium oder Windows 8, jeweils in der 64-Bit-Version, entschieden werden. Gegen einen Aufpreis von 34 Euro ist auch die Benutzung von Windows 7 Professional oder Windows 8 Pro möglich.

Eine Besonderheit beim S413-Modell ist die integrierte Grafikeinheit. Intels Iris Pro 5200 wurde mit 40 Ausführungseinheiten und 128 Megabyte eDRAM-Cache ausgestattet und ist mit DirectX 11.1, OpenCL 1.2 und OpenGL 4.0 vollständig kompatibel. Laut Schenker soll die Akkulaufzeit trotz intensiver Benutzung von 3D-Anwendungen dennoch etwa sechs Stunden betragen, was recht respektabel wäre. Das ganze Notebook soll selbst bei voller Belastung angenehm leise arbeiten. Je nach Konfiguration muss der Käufer des S413 zwischen 1099 Euro und 2300 Euro fest einkalkulieren. Die Garantiezeit beträgt 24 Monate und kann gegen einen Aufpreis verlängert werden.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
sogar Intel ist bei der grafik einheit auf dx11.1 aufgestigen,
aber nv bekommts nicht hin.
#2
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Zitat MrAnon;20874297
sogar Intel ist bei der grafik einheit auf dx11.1 aufgestigen,
aber nv bekommts nicht hin.


Direct X 11.1 ist nur auf Windoof 8 lauffähig und Nvidia will das nicht unterstützen.
#3
Registriert seit: 12.01.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 438
hat das Notebook keinen Lan Port?

@rossi94
Zitat rossi94;20874517
Direct X 11.1 ist nur auf Windoof 8 lauffähig und Nvidia will das nicht unterstützen.

sry das kann ich so nicht wirklich glauben -> quelle ?

die krepler können halt einfach nur einen teil der features, anfangs hieß es ja auch noch das sie dx 11.1 können "Manufactured on TSMC's new 28-nm process, with support for PCI-E Gen 3 and DX11.1"


DirectX-11.1-Funktionen von Kepler-GPUs
[table="width: 700"]
[tr]
[td]Unterstützt[/td]
[td]nicht unterstützt[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Partial constant buffer updates[/td]
[td]Target-Independent Rasterization (2D-Rendering)[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Logic operations in the Output Merger[/td]
[td]16xMSAA Rasterization (2D-Rendering)[/td]
[/tr]
[tr]
[td]UAV-only rendering[/td]
[td]Orthogonal Line Rendering Mode[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Partial clears[/td]
[td]UAV in non-pixel-shader stages[/td]
[/tr]
[tr]
[td]16bpp rendering [/td]
[td][/td]
[/tr]
[tr]
[td]Large constant buffers[/td]
[td][/td]
[/tr]
[/table]
#4
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Das S413 besitzt einen LAN-Port. Ist auf Bild 3 in der Gallery zu sehen. Es handelt sich allerdings um eine Klappversion.
#5
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Microsoft warns gamers DirectX 11.1 is Windows 8-only

Old Dog, Old Tricks – MS Locks DirectX 11.1 To Win 8 | Rock, Paper, Shotgun

For Now, DirectX 11.1 Will Only Be for Windows 8

Kann aber sein, dass sich da was geändert hat - hab das nicht mehr verfolgt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]