> > > > Schenker betritt mit den Modellen W503 und W703 den mobilen Workstation-Markt

Schenker betritt mit den Modellen W503 und W703 den mobilen Workstation-Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

schenker mysnDer Leipziger Notebook-Anbieter Schenker Technologies betritt mit zwei neuen Modellen den Markt für mobile Workstations. Sowohl das W503 als auch das W703, die beide ab sofort unter der neuen Marke „SCHENKER“ angeboten werden, kann mit den derzeit schnellsten Notebook-Komponenten ausgestattet werden, um „professionelle Design-, Animations- und Videoanwendungen“ auch unterwegs nutzbar zu machen.

In der Grundkonfiguration bieten beide Modelle einen Intel i7-4700MQ mit 2,4 bis 3,4 GHz, eine NVIDIA GeForce GTX765M mit zwei GB GDDR5-Speicher sowie vier GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB fassende Festplatte. Die Unterschiede zwischen beiden Geräten betreffen einzig die Größe des jeweils mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflösenden Displays (W503: 15,6 Zoll; W703: 17,3 Zoll), die maximale Anzahl an verbaubaren Massenspeichern (W503: 1x 2,5 Zoll, 2x mSATA; W703: 2x 2,5 Zoll, 2x mSATA) sowie Maße und Netzteil; während das kleinere Modell auf 375,0 x 268,0 x 45,0 mm, 3,3 kg und 180 Watt kommt, sind es beim größeren 414,0 x 286,0 x 46,1 mm, 4,1 kg und 220 Watt.

Je nach Kundenwunsch können unter anderem leistungsstärkere CPUs der „Haswell“-i7-Quad-Core-Reihe, verschiedene NVIDIA-Grafiklösungen (GTX 770M, GTX 780M, Quadro K1000M, Quadro K3000M) sowie bis zu 32 GB Arbeitsspeicher verbaut werden. In puncto Massenspeicher kann zwischen verschiedenen HDD-SSD-Kombinationen gewählt werden, zudem besteht die Möglichkeit, WLAN-Modul und optisches Laufwerk zu wählen; letzteres kann darüber hinaus gegen einen Rahmen für einen weiteren Massenspeicher getauscht werden. Die teilweise aus Aluminium bestehenden Gehäuse bieten in beiden Fällen jeweils vier Grafikausgänge (DVI, HDMI, DisplayPort, Mini-DisplayPort) und USB-Ports (1x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x USB 3.0 mit eSATA), vier Audio-Buchsen sowie je eine Firewire- und Ethernet-Schnittstelle.

Abgerundet wird die Ausstattung unter anderem von einem 9-in-1-Kartenleser, einer Zwei-Megapixel-Webcam, einem 2.1-Soundsystem sowie einer hintergrundbeleuchteten (W503: optional) Tastatur im Chicklet-Design. Die Preise inklusive Windows 8 beginnen bei 1.249 und 1.369 Euro, mit verschiedenen Abweichungen von der Grundkonfiguration kann die Marke von 3.000 Euro jedoch schnell überschritten werden.