> > > > Schenker betritt mit den Modellen W503 und W703 den mobilen Workstation-Markt

Schenker betritt mit den Modellen W503 und W703 den mobilen Workstation-Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

schenker mysnDer Leipziger Notebook-Anbieter Schenker Technologies betritt mit zwei neuen Modellen den Markt für mobile Workstations. Sowohl das W503 als auch das W703, die beide ab sofort unter der neuen Marke „SCHENKER“ angeboten werden, kann mit den derzeit schnellsten Notebook-Komponenten ausgestattet werden, um „professionelle Design-, Animations- und Videoanwendungen“ auch unterwegs nutzbar zu machen.

In der Grundkonfiguration bieten beide Modelle einen Intel i7-4700MQ mit 2,4 bis 3,4 GHz, eine NVIDIA GeForce GTX765M mit zwei GB GDDR5-Speicher sowie vier GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB fassende Festplatte. Die Unterschiede zwischen beiden Geräten betreffen einzig die Größe des jeweils mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflösenden Displays (W503: 15,6 Zoll; W703: 17,3 Zoll), die maximale Anzahl an verbaubaren Massenspeichern (W503: 1x 2,5 Zoll, 2x mSATA; W703: 2x 2,5 Zoll, 2x mSATA) sowie Maße und Netzteil; während das kleinere Modell auf 375,0 x 268,0 x 45,0 mm, 3,3 kg und 180 Watt kommt, sind es beim größeren 414,0 x 286,0 x 46,1 mm, 4,1 kg und 220 Watt.

Je nach Kundenwunsch können unter anderem leistungsstärkere CPUs der „Haswell“-i7-Quad-Core-Reihe, verschiedene NVIDIA-Grafiklösungen (GTX 770M, GTX 780M, Quadro K1000M, Quadro K3000M) sowie bis zu 32 GB Arbeitsspeicher verbaut werden. In puncto Massenspeicher kann zwischen verschiedenen HDD-SSD-Kombinationen gewählt werden, zudem besteht die Möglichkeit, WLAN-Modul und optisches Laufwerk zu wählen; letzteres kann darüber hinaus gegen einen Rahmen für einen weiteren Massenspeicher getauscht werden. Die teilweise aus Aluminium bestehenden Gehäuse bieten in beiden Fällen jeweils vier Grafikausgänge (DVI, HDMI, DisplayPort, Mini-DisplayPort) und USB-Ports (1x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x USB 3.0 mit eSATA), vier Audio-Buchsen sowie je eine Firewire- und Ethernet-Schnittstelle.

Abgerundet wird die Ausstattung unter anderem von einem 9-in-1-Kartenleser, einer Zwei-Megapixel-Webcam, einem 2.1-Soundsystem sowie einer hintergrundbeleuchteten (W503: optional) Tastatur im Chicklet-Design. Die Preise inklusive Windows 8 beginnen bei 1.249 und 1.369 Euro, mit verschiedenen Abweichungen von der Grundkonfiguration kann die Marke von 3.000 Euro jedoch schnell überschritten werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]