> > > > Computex 2013: ASUS teasert Zenbook Infinity (Update)

Computex 2013: ASUS teasert Zenbook Infinity (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asus

ASUS hat heute im Rahmen seiner Computex-Pressekonferenz die neue Zenbook-Generation angeteasert, die allerdings nur hinter Glas zu bewundern war und offiziell wohl erst im Rahmen der IFA vorgestellt werden wird – und das ist wirklich schade, denn was wir den ASUS-Offiziellen entlocken konnten, machte mächtig Eindruck.

Die Taiwaner haben das Design der Zenbooks überarbeitet. Das neue Modell kommt nun ganz in Schwarz daher und besitzt wohl einen Deckel aus Gorilla-Glas. Die Handballen-Auflage ist mattschwarz und wirkt auf den ersten Blick sehr edel. Das Gewicht wird wohl bei 1,4 kg liegen und die maximale Bauhöhe bei rund 15 mm – riesige Fortschritte gegenüber den aktuellen Modellen gibt es also nicht, einzig ein klein wenig flacher werden die neuen Ultrabooks.

Auch bei der Ausstattung hat sich etwas getan. Dem aktuellen Trend folgend wird auch ASUS auf ein WQHD-Panel setzen, das zumindest beim ausgestellten Modell touch-sensitiv war und entsprechend hinter einer Glasscheibe, die ebenfalls aus Gorilla-Glas besteht, sitzt. Als Prozessoren kommen natürlich die neuen Haswell-Modelle von Intel zum Einsatz, ASUS möchte in den Zenbooks aber sogar ULV-4-Kern-Prozessoren mit Iris-Grafikkern bieten – wie sich das auf die Akkulaufzeit auswirkt, wird sich aber erst noch zeigen müssen. Abgerundet wird die „alles was geht“-Ausstattung von zwei SSDs, die vermutlich in einem RAID kombiniert werden.

Was bislang zu sehen war, konnte überzeugen, die Wartezeit bis zur offiziellen Vorstellung wird also spannend. Günstig wird das neue Modell aber leider auf keinen Fall.

Update:

Auf Intels Pressekonferenz hatten wir heute die Möglichkeit Bilder vom Zenbook Infinity außerhalb eines Glaskastens zu machen - entsprechend wurde die Bildergalerie ausgetauscht. Erster Eindruck: Das mattschwarze Gorilla-Glas, das ASUS für das Top-Case nutzt ist erstaunlich unanfällig gegenüber Fingerabdrücken.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Bis jetzt hab ich es noch bei jedem meiner Handys und Tablets mit GorillaGlass geschafft unabsichtlich Kratzer reinzubekommen.
#7
Registriert seit: 22.03.2011

Matrose
Beiträge: 24
Zitat Yaki;20702006
Es gibt keine Vorgabe das sie eins haben müssen


Hat sich an dieser angekündigten Vorgabe irgendetwas geändert, ohne dass ich es mitbekommen habe?
CES 2013: Intel macht Touchscreens bei neuen Ultrabooks mit “Haswell” zur Pflicht | Mobilegeeks.de | Net-/Ultrabooks
#8
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ok , künftig kauf ich keine Ultrabooks mehr! Intel weiß, was der Kunde NICHT will!
#9
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4530
"angeteasert" :lol:
#10
Registriert seit: 29.04.2013
Nordhausen
Gefreiter
Beiträge: 58
Zitat P4LL3R;20702499
Bis jetzt hab ich es noch bei jedem meiner Handys und Tablets mit GorillaGlass geschafft unabsichtlich Kratzer reinzubekommen.


Die Frage ist aber: schafft man das auch mit Absicht ;)

zum Thema: ja klar ist das mit den spiegelnden Displays kacke aber jetzt wo ihr es so sagt: warum gibt es eigentlich kein non-glare touch display?
#11
customavatars/avatar16493_1.gif
Registriert seit: 16.12.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1100
Mein XT2 hat ein non-glare Touch Display :drool: Aber das is ja auch schon von 2009 und nicht mehr fancy genug für die neue Zeit :fresse:
#12
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat lystopheles;20703268
Die Frage ist aber: schafft man das auch mit Absicht ;)

zum Thema: ja klar ist das mit den spiegelnden Displays kacke aber jetzt wo ihr es so sagt: warum gibt es eigentlich kein non-glare touch display?


Gibt es. Zu Zeiten von GorillaGlass 1 kam mal Konkurrenz auf die ein zu 100% entspiegeltes und angeblich auch kratzfesterem Handyglass kam. Wenn ich mich richtig erinnre war Carl Zeiss da irgendwie mit dran beteiligt. Angeblich sollten auch schon bald danach von HTC Telefone mit eben jenem Glass auf den Markt kommen, jedoch hab ich seit dem nichs mehr davon gehört. Wenn ich jetzt noch wüsste wir der Name von dem Ganzen war :/

EDIT:
Doch nicht Carl Zeiss , aber ich hab den Artikel gefunden :>

http://www.htcinside.de/xensation-cover-ag-statt-gorilla-glas/
#13
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1564
man bin ich froh das ich mir das Zenbook Prime -ohne touch- noch zugelegt habe :D wollte erst auf die nächste Generation warten :fresse:

naja Samsung baut doch jetzt auch gute Ultrabooks, mal sehen in zwei Jahren wer da noch wirklich gute Ultrabooks herstellt, evtl ist es dann auch ein Ultrathin :)
#14
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1944
Ich sehe das Problem mit dem spiegelndem Display nicht. Wer es unbedingt matt haben will, hat doch genug Alternativen. Gerade bei so hochauflösenden Panels empfinde ich eine Mattierungsfolie als ein Schärfekiller. Statt superscharfen Schriften auch bei rausgezoomten Bild habe ich dann nur noch unscharfen Pixelbrei. Vom Kontrast und Schwarzwert-Verlust bei Videos ganz zu schweigen. Und ich finde einen Touchscreen ziemlich nützlich, gerade das Drücken von Schaltflächen wie "Absenden" spart durch den Touschscreen viel Zeit ein. Ich arbeite mit dem Laptop eh nur im Innenraum, im Zug oder gar draußen ist es so oder so zu hell und da hab ich auch wenig Lust, am Laptop rumzufummeln.

Lange Rede, kurzer Sinn. Matt ist nicht unbedingt ein Vorteil und Touch ist gerade mit Windows 8 sehr praktisch
#15
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Ich hab an sich auch nicht viel gegen glänzende Displays. Sollte aber natürlich ausreichend hell sein, also mindestens 300candela.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]