> > > > Lenovo überarbeitet das Design beim ThinkPad T431s und beim X230s

Lenovo überarbeitet das Design beim ThinkPad T431s und beim X230s

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lenovo

Lenovo plant für Frühjahr 2013 einige neue ThinkPad-Notebooks. Noch fehlen genaue Spezifikationen zu den neuen Modellen, aber nachdem ein Handbuch für die Neulinge ThinkPad T431s und ThinkPad X230s auf einer chinesischen Lenovo-Seite gefunden wurde, gibt es zumindest Informationen zum Design der neuen Generation.

Das ThinkPad T431s folgt dem ThinkPad T430s nach. Offenbar verschwinden die separaten Maus-Tasten für den Trackpoint und werden in das nun auffällig große Touchpad integriert. Diesen Schritt vollzog Lenovo schon beim ThinkPad Helix, das wir während der CES ausprobieren konnten. Außerdem dienen die F-Tasten nun in erster Linie der Mediensteuerung. Um die regulären F-Tasten aufzurufen müssen sie gemeinsam mit der Fn-Taste gedrückt werden. Doch nicht nur die Eingabegeräte werden angepasst. Lenovo nutzt beim T431s andere Schaniere. Das neue Design ermöglicht ein tiefersitzendes Display und wurde so schon beim ThinkPad X1 Carbon genutzt. Allerdings dürfte sich das Display mit den neuen Schanieren nicht mehr um 180 Grad öffnen lassen.

lenovo thinkpad design slim 2013

Das 12,5-Zoll-Modell ThinkPad X230s folgt dem X230 nach. Sein Design wurde ebenfalls vom ThinkPad X1 Carbon inspiriert. Dementsprechend gibt es auch bei diesem Modell integrierte Trackpoint-Tasten, zur Mediensteuerung umgewandelte F-Tasten und die neuen Schaniere.

lenovo thinkpad design slim 2013b

Es ist vorstellbar, dass diese Design-Änderungen auch bei neuen Mainstream-Modellen der ThinkPad-Reihe umgesetzt werden - vielleicht bleiben sie aber - zur Erleichterung von ThinkPad-Puristen - auch den schlanken Modellen wie eben dem ThinkPad T431s und dem X230s vorbehalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Die Sache mit den Scharnieren wird den TP Freaks sicher nicht gefallen.
#2
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 389
Also das neue Aussehen finde ich nicht toll.
Das X230 sieht doch so schon prima aus.
Ich hoffe, das kommt nicht in die normalen Modelle...
Dachte, das Desgin vom X121e bleibt das einzige hässliche Experiment der X Serie.
#3
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 752
ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass sich die 3 Tasten des Trackpoints über die ebene Fläche des Touchpads optimal bedienen lassen.
#4
customavatars/avatar166023_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1335
Ich finde das neue Desgin eigentlich ganz gut, wobei ich den Trackpoint aber aber eher nur selten bis gar nicht nutze.
Ich denke es ist Geschmackssache, wie man den Trackpoint so benutzt.
Ich habe mir immer schon mal eins gewünscht es keinen Trackpoint gibt.
#5
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
In meinen Augen ein klarer Rückschritt ohne irgendwelche Vorteile.

Durch die neuen Scharniere kann das Display nichtmehr so weit geöffnet werden was vor allem in Kombination mit einem Touchscreen sinnvoll ist/sein könnte; Das Wegrationieren der Trackpointtasten halte ich für fast inakzeptabel, eher würde ich ein komplettes Entfernen des Touchpads befürworten!
#6
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
[/COLOR]
Zitat Superwip;20072057
In meinen Augen ein klarer Rückschritt ohne irgendwelche Vorteile.

Durch die neuen Schaniere kann das Display nichtmehr so weit geöffnet werden was vor allem in Kombination mit einem Touchscreen sinnvoll ist/sein könnte; Das Wegrationieren der Trackpointtasten halte ich für fast inakzeptabel, eher würde ich ein komplettes Entfernen des Touchpads befürworten!


korrekturen.de | Beliebte Fehler: Schanier / Scharnier

Es heisst Scharnier!
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Wenn die drei Tasten für den Trackpoint fehlen dann sind die kommenden Thinkpads keine Option mehr für mich.

Zu Beginn des Artikels dachte ich "Toll-gerade ein x230 gekauft und jetzt kommt ein x230s" aber ab der Hälfte des Textes war ich froh, dass ich ein x230 habe, das wohl das letzte "Thinkpad" der X-Reihe sein wird.

Die kommenden Designs nähern sich viel zu sehr den Ideapads. Erst kam das Touchpad, jetzt verschwinden die Tasten - als nächstes verschwindet dann sicher der Trackpoint und dann ist das Thinkpad "tot".
#8
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 752
Zitat Hardwarekäufer;20072210
Wenn die drei Tasten für den Trackpoint fehlen dann sind die kommenden Thinkpads keine Option mehr für mich.


So sehe ich das auch; dann kann gleich wieder zu Dell oder HP wechseln. Ich verstehe einfach nicht, wieso sich der Trackpoint nie so recht durchgesetzt hat; in der Ergonomie ist er doch einfach nicht zu schlagen: Man ist beim Schreiben praktisch nur wenige cm vom Point entfernt und der Daumen braucht sich auch kaum zu bewegen. Außerdem lässt sich die Handauflage auch als solche nutzen, ohne dass man ständig den Cursor verschiebt.
#9
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 845
Zitat Mr LJ;20073135
So sehe ich das auch; dann kann gleich wieder zu Dell oder HP wechseln. Ich verstehe einfach nicht, wieso sich der Trackpoint nie so recht durchgesetzt hat; in der Ergonomie ist er doch einfach nicht zu schlagen: Man ist beim Schreiben praktisch nur wenige cm vom Point entfernt und der Daumen braucht sich auch kaum zu bewegen. Außerdem lässt sich die Handauflage auch als solche nutzen, ohne dass man ständig den Cursor verschiebt.

Vielleicht braucht es einarbeitung, ich kam mit dem Teil aber nie klar und greife lieber zum normalen Touchpad + Tasten oder eben einer zusätzlichen Maus.
#10
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Mr LJ;20073135
So sehe ich das auch; dann kann gleich wieder zu Dell oder HP wechseln.


Was sicher nicht die schlechtere Wahl wäre.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]