> > > > Lenovo ThinkPad X131e Chromebook für den Schuleinsatz

Lenovo ThinkPad X131e Chromebook für den Schuleinsatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lenovo-chromeErst heute Vormittag berichteten wir über Gerüchte, dass nach Acer und Samsung auch Lenovo ein Chromebook anbieten könnte. Nur wenige Stunden später hat Lenovo tatsächlich ein erstes Notebook mit Googles Chrome OS vorgestellt - das ThinkPad X131e.

Es sieht so aus, als würde Lenovo einfach auf das vorhandene ThinkPad X131e zurückgreifen, das schon länger als Windows-Gerät angeboten wird. Das Subnotebook ist besonders robust und damit speziell für den Schuleinsatz geeignet. Die Spezifikationen sind eher bodenständig. Das 11,6 Zoll große Display löst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf. Im Inneren steckt ein Intel-Prozessor. Welche CPU genau im Chromebook eingesetzt wird, lässt Lenovo offen. Beim Windows-Pendant stehen unter anderem der Intel Core i3-2367M und der Intel Celeron 877 zur Auswahl. Immerhin soll die Akkukapazität ausreichen, um einen ganzen Schultag zu überbrücken.

lenovo x131e

Mit dem ThinkPad X131e scheint Lenovo vorsichtig erste Erfahrungen mit Chrome OS sammeln zu wollen. Das Unternehmen greift einfach auf vorhandene Hardware zurück und bietet diese für einen speziellen Markt an. Ob und in welchem Umfang Lenovo das Chromebook-Engagement ausweiten wird, bleibt abzuwarten. Für Microsoft dürfte selbst dieser erste Schritt Lenovos keine erfreuliche Nachricht sein. Zumal Lenovo noch betont, dass Chromebooks viel leichter aufzusetzen und zu warten seien als Windows-Geräte.

Das X131e mit Chrome OS wird vorraussichtlich ab dem 26. Februar erhältlich. Noch ist unklar, ob es nur für den Einsatz in Bildungseinrichtungen oder auch für reguläre Konsumenten angeboten wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10401
was heisst "schuleinsatz" ?

In Schulen werden mit Absicht bisher nur PC-Räume verwendet, weil man so die Nutzung kontrollieren kann. Wenn die Dinger erstmal Portabel sind dauerts nicht lang bis die reihenweise verschwinden.
#2
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4721
Wo ich vor 4 Jahren noch auf der Hauptschule war hatten wir auch Laptops, die Grundschule hier hier hat Genauso Laptops im einsatz. Ich seh das Problem eher bei Inkompetenten Lehrern.
#3
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Woozy;20070001
Wo ich vor 4 Jahren noch auf der Hauptschule war hatten wir auch Laptops, die Grundschule hier hier hat Genauso Laptops im einsatz. Ich seh das Problem eher bei Inkompetenten Lehrern.


Bist du dir da sicher? Manchmal können auch die besten Lehrer nicht helfen. Aber dein Posting sagt ja Alles.
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10401
Naja das ist wie mit Programmierbaren Taschenrechnern. Es bringt dich nicht unbedingt weiter wenn du sie später nicht benutzen darfst. Wenn du weisst wie du eine Gleichung im Taschenrechner lösen kannst ist das in dem Moment praktisch - im Studium musst du es auf dem Papier beherrschen.

Beispiel: Wir hatten bei uns an der Hochschule einige "Spezies" die alles nurnoch mit dem Laptop machen wollten. In Klausuren waren größtenteils die Skripte und manchmal auch persönliche Notizen im Skript zugelassen - Laptops aber logischerweise nicht.

Wenn ich daran zurückdenke, dass wir in der Schule erstmals grafische vollprogrammierbare Taschenrechner bekamen, die Lehrer damit überfordert waren und wir Schüler damit eher gespielt haben als gelernt - da sehe ich bei Notebooks das gleiche Problem.
Was wir im PC-Raum gemacht haben (Überwachungssoftware des Lehrers gekillt und dann gesurft und gechattet) machen die Schüler genauso dann im Unterricht. Ob das förderlich ist? Neue Techniken sind gut wenn sie gezielt eingesetzt werden, aber sie eignen sich imho nicht immer als vollständiger Ersatz.
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Ich finde eher, dass der Technikeinsatz mit der Qualifikation steigen sollte.
In der Schule am besten keine Technik, erst an der Hochschule.

Hatte auch einen vollprogrammierbaren Touchscreen-Taschenrechner.
An der Hochschule darf ich den aber nicht verwenden. Gut, man gewöhnt sich schnell daran.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]