> > > > Dünnstes 15,6-Zoll-Ultrabook - das NEC LaVie X

Dünnstes 15,6-Zoll-Ultrabook - das NEC LaVie X

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

necDie ersten Ultrabooks waren überwiegend kompakte Modelle mit bis zu 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale. Schon bald wurde das Ultrabook-Markenzeichen aber auch für großformatige Geräte genutzt. Darunter sind auch Geräte mit 15,6 Zoll Diagonale. Ein neu vorgestelltes 15,6-Zoll-Modell Modell von NEC beansprucht jetzt für sich, trotz dieses Formats besonders schlank zu sein.

Das NEC LaVie X soll sogar das schlankeste 15,6-Zoll-Ultrabook überhaupt sein. Es ist überwiegend nur 12,8 mm hoch. Im hinteren Bereich verdickt sich das Notebook allerdings auf etwa 15 mm, damit Full-Size-Anschlüsse realisiert werden können. Auch das Gewicht des NEC-Geräts ist für das Format beachtlich - es liegt bei 1,59 kg. Um ein so schlankes Gerät realisieren zu können, musste NEC einige Anpassungen der Kühllösung vornehmen.

Die Spezifikationen des LaVie X sind durchaus vielversprechend. So bietet das Display die Full HD-Auflösung, beim Panel setzt NEC auf ein IPS-Modell. Als Prozessor kommt ein aktueller Core i7-3517U zum Einsatz, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Daten können auf einer 256 GB großen SSD abgelegt werden. Die Anschlussausstattung umfasst unter anderem zwei USB 3.0-Ports und einen HDMI-Port. W-LAN und Bluetooth 4.0 werden genauso geboten wie eine integrierte Webcam. Die Akkulaufzeit gibt NEC mit sieben Stunden an.

NEC ist mit einigen Produktsparten zwar auch auf dem deutschen Markt vertreten, Notebooks gehören bisher aber nicht dazu. Dementsprechend scheint es unwahrscheinlich, dass das LaVie X hierzulande erhältlich wird. In Japan soll es ab 27. Dezember ausgeliefert werden. Der Preis wird bei etwa 175.000 Yen liegen. Das entspricht etwa 1580 Euro.

nex laviex

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45449
1580 Euro...das muss aber noch deutlich im Preis sinken, um gegen die Sammys und Asus Flotte bestehen zu können :)
#2
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10785
Das ist ein NEC.. die ganze Firma ist ausgerichtet auf den japanischen Markt. Und dort sind solche Preise keine Seltenheit und werden auch bezahlt.
Ich habe auch so meine Zweifel, dass das Ultrabook jemals bei uns erscheinen wird.
#3
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Was soll an 1580 euro teuer sein? Son Bullshit, das dingen ist größer und das von den werten vergleichbare Asus kostet auch 1399?!?
Außerdem spart Asus stark am Support , was mir auch 100 Euro Aufpreis wert wäre wenn ich nicht zittern müsste obs hält oder nicht! Nicht zu vergessen die Scheiße mit dem SSD Lotto!

Und Solange Samsung kein FullHD IPS zustande bekommt spielen die nicht mal ansatzweise in einer Liga mit den Asus und dem oben gezeigten NEC.

#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Geiles Teil , viel zu teuer - schade.
#5
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
NEC ist sicher kein ASUS-08/15, allerdings wären NEC adäquate Servicestrukturen für eine Einführung in Europa wohl zu teuer für die zu erwartenden Verkaufszahlen.
#6
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Zitat LeJonas;19896217
Geiles Teil , viel zu teuer - schade.


hmm find ich nicht wirklich, gibt es alternativen??? Alternativen aus Cupertino kosten noch mehr und bieten weniger Leistung... da regt sich niemand auf...
#7
customavatars/avatar16493_1.gif
Registriert seit: 16.12.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1100
Schönes Ding, aber wird - wie schon gesagt - sicher nicht nach Deutschland kommen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]