> > > > 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display ab 1699 US-Dollar?

13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display ab 1699 US-Dollar?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logo

Am 23. Oktober diesen Jahres wird der kalifornische Hersteller Apple eine Keynote abhalten. Erwartet wird neben einer kleineren Version des iPads auch ein 13 Zoll großes MacBook Pro, das über ein hochauflösendes Retina Display verfügt.

In den vergangenen Wochen tauchten zahlreiche Gerüchte zu dem vermeintlichen MacBook Pro mit 13-Zoll-Retina-Display auf. So möchte man unter anderem bereits erfahren haben, dass die Auflösung des neuen Displays ganze 2560 x 1600 Pixel betrage. Etwas weniger Klarheit herrscht aktuell jedoch noch im Thema Preisgestaltung. Dieser Überschrift widmeten sich nun die Kollegen von 9to5Mac und spekulierten im Zuge dessen über mögliche Kosten, die schon bald auf Käufer des hochauflösenden 13 Zöllers zukommen könnten.

13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display ab 1699 US-Dollar?

Das MacBook Pro mit 15 Zoll großem Retina-Display kostet in der Standard-Ausgabe 2199 US-Dollar. Ausgehend von dieser Information schätzt man den Preis des 13-Zoll-Modells in der Standard-Konfiguration auf rund 1699 US-Dollar. Alle jene, die noch etwas mehr Leistung möchten, könnten rund 200 bis 300 US-Dollar zusätzlich zahlen.

Social Links

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 26.05.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Wenn das rMBP in den USA wirklich 1699$ kosten sollte, was aufgrund der angenommenen 256GB Flash-Speicher für das Basismodell leider nicht unwahrscheinlich ist, werden es bei uns ehr knapp 1800€ werden. Selbst mit dem Studentenrabatt bei Apple On Campus kommt man nicht auf 1500€. Insofern fände ich es gut, wenn Apple das Basismodell nur mit 128GB anbietet, dafür aber entsprechend günstiger.

Von einer dedizierten Grafikkarte gehe ich nicht aus. Der Platz, der durch das Wegfallen des DVD-Brenners frei wird, wird wohl für eine größere Batterie benötigt werden, evtl. auch für eine optimierte Kühlung.
#12
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2623
Wenn das rMBP mit 128GB Flash-Speicher, IvyBridge, 4GB Ram und ohne dedizierte Grafikkarte kommt, wo ist dann eigentlich der Unterschied zum MBA? Unterscheiden sich beide Modelle dann nur noch durch das Display, den Akku und die Ausmaße (Höhe)?
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14877
der air prozessor ist erheblichst langsamer ;)
#14
Registriert seit: 26.05.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Prozessor, Retina-Display, IPS- statt TN-Panel, zweiter Thunderbold-Anschluss und evtl. HDMI
#15
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
... und das Air ist auf 8GB RAM limitiert.
#16
customavatars/avatar149657_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Zitat Jan20012;19614692
Wenn das rMBP in den USA wirklich 1699$ kosten sollte, was aufgrund der angenommenen 256GB Flash-Speicher für das Basismodell leider nicht unwahrscheinlich ist, werden es bei uns ehr knapp 1800€ werden. Selbst mit dem Studentenrabatt bei Apple On Campus kommt man nicht auf 1500€. Insofern fände ich es gut, wenn Apple das Basismodell nur mit 128GB anbietet, dafür aber entsprechend günstiger.

Von einer dedizierten Grafikkarte gehe ich nicht aus. Der Platz, der durch das Wegfallen des DVD-Brenners frei wird, wird wohl für eine größere Batterie benötigt werden, evtl. auch für eine optimierte Kühlung.


Mit dem Umrechnungskurs von heute sind 1699$ bei mir 1305€... oder handhabt Apple dies anders?
#17
customavatars/avatar40486_1.gif
Registriert seit: 21.05.2006
Erlangen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Zitat dennis101725;19620398
Mit dem Umrechnungskurs von heute sind 1699$ bei mir 1305€... oder handhabt Apple dies anders?


Plus Mehrwertsteuer. In den USA gelten die Preise immer ohne Steuer.
Wären also 1305€ + 19% = 1553€.
Der Preis wird aber wahrscheinlich noch etwas höher ausfallen. Wir zahlen hier ja erfahrungsgemäß immer ein bisschen mehr.
#18
customavatars/avatar149657_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Dann ab in die Schweiz :banana:

Spaß beiseite.. ich denke 1599€ sind als realistisch zu betrachten! Ich weiß nicht wie manche hier auf 1899€ kommen...
#19
customavatars/avatar40486_1.gif
Registriert seit: 21.05.2006
Erlangen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Zitat dennis101725;19620835
Ich weiß nicht wie manche hier auf 1899€ kommen...


Liegt vllt. daran, dass zB das MacBook Pro Retina 15" in den USA 2199$ und hier 2279€ kostet.

2199$ = 1685€
1685€ + 19% Mwst. = 2005€

Macht also eine Differenz von 274€. Da stecken dann auch Dinge wie Zoll usw. mit drin.
#20
Registriert seit: 26.05.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Auch die normalen MacBook Pro kosten in Euro mehr als in Dollar. Wird also wohl auch beim 13" Retina Modell so sein.

13" MBP: 1199$ bzw. 1249€
15" MBP: 1799$ bzw. 1879€

Wenn das 13" Retina also wirklich nur 100$ günstiger wird als das 15" MBP, wird es in Deutschland ehr nicht für 1599€ zu haben sein, höchstens mit Studentenrabatt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]