> > > > Alienware überarbeitet M14x, M17x und M18x

Alienware überarbeitet M14x, M17x und M18x

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

alienwareDie Dell-Tochter ist vor allem für extravagantes Design sowie leistungsstarke Komplettsysteme und Notebooks bekannt. Im vergangenen Jahr brachten die Amerikaner eine Reihe Gaming-Laptops auf den Markt, die genau diese Merkmale aufweisen konnten. Drei der vier Modelle hat Alienware nun überarbeitet und schickt sie mit besserer Hardware wieder an den Start.

Das größte Update ist sicherlich im Bereich der GPU zu finden. So sind M14x, M17x und M18x nun in der Lage Grafikkarten aus Nvidias 600er Serie aufzunehmen, die mit GDDR5-Speicher und PCI Express 3.0 aufwarten können. Auch in Sachen Arbeitsspeicher griff der Hersteller in die vollen. So greift man nun auf 1600 MHz schnellen RAM zurück und erhöhte die minimale Bestückung von 4 GB auf 6 GB. Das M14x kann dabei auf bis zu 16 GB RAM zugreifen. Die größeren Modelle M17x und M18x können gar mit 32 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet werden. Alienware vertraut weiterhin auf Intels Sandy Bridge Core i7 CPUs. Des Weiteren nutzt der Gaming-Spezialist nun mSATA für die verbauten Festplatten. Die neuen Massenspeicher sollen entweder als Boot-Laufwerk für bessere Systemperformance sorgen oder als Zwischenspeicher um die Spieleleistung zu verbessern. Insgesamt bietet Alienware allein beim M18x 23 verschiedenene Möglichkeiten für Massenspeicher in seinen Laptops zu verbauen - sowohl SSDs als auch mSATA- und herkömmliche Festplatten sidn verfügbar. Das M14x kann von nun an auch mit einem Blu-ray-Laufwerk bestimmt werden. Wieder mit an Board ist außerdem Creatives Sound Blaster Recon3Di High-Definition und die gleichen Klipsch-Lautsprecher der Vorgängergeneration.

Das kleine M11x erhält unterdessen weniger Liebe. Wie Engadget berichtet, läuft das Modell in Kürze aus und wird keinen Nachfolger erhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2331
Schade, dass sie das M11x auslaufen. Hab noch die erste Ref. hier und finde es nach wie vor das beste Netbook was ich mir kaufen konnte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI GT72 mit GeForce GTX 980M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MSI_GT72_980/MSI_GT72_980

Es ist gerade einmal ein paar Wochen her, dass wir das MSI GT72, die aktuelle Gaming-Speerspitze der Taiwaner im ausführlichen Test hatten. Seitdem hat NVIDIA allerdings seine Top-GPUs erneuert, sodass MSI schnell ein Update nachgeschoben hat und uns so das erste Gaming-Notebook mit der neue... [mehr]

Aorus X7 Pro mit GTX 970M-SLI im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AORUS_X7_TEASER

Dass Genie und Wahnsinn teils extrem dicht beieinander liegen, zeigt aktuell wohl kaum ein Gaming-Notebook besser als das X7 Pro von Gigabytes Gaming-Tochter Aorus. In einem extrem schlanken Chassis werden zwei GPUs, mehrere SSDs und ein leistungsstarker Prozessor verbaut – dass das nicht ganz... [mehr]

Schenker Technologies XMG P304 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SCHENKER_P505/SCHENKER_P304_TEASER

Vor ziemlich genau einem Jahr hatten wir das Schenker Technologies XMG P303 im Test. Jetzt muss Schenkers 13-Zöller in der aktualisierten Variante P304 noch einmal antreten, allerdings unter völlig anderen Vorzeichen, denn einzig das Gehäuse erinnert noch an die erste Version. Ansonsten wurde... [mehr]

Lenovo Yoga 3 Pro mit Intel Core M im Test (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/YOGA3_TEASER

Mit dem neuen Core M läutet Intel den Start der Broadwell-Generation ein. Verbraucher sollen dabei vor allem von noch dünneren Notebooks und Tablets profitieren, gleichzeitig soll aber auch die Effizienz auf neues Niveau gehoben werden. Ob die neue Prozessorfamilie all diese Versprechen einhält,... [mehr]

ASUS Transformer Book Flip TP300LA im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS-TRANSFORMER-BOOK-FLIP-16-950X633_2

Glaubt man Branchenkennern, ist das Interesse an Notebooks mit Touchscreen deutlich zurückgegangen. Dabei bieten diese im Zusammenspiel mit Windows 8.1 eine deutlich komfortablere Bedienung - auch weil sich so mancher Hersteller pfiffige und äußerst praktikable Lösungen hat einfallen lassen, um... [mehr]

ausgepackt & angefasst: Lenovo Yoga 3 Pro mit Intel Core M

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/LENOVO

Am Ende ging es weniger um die technischen Daten, sondern vor allem um den Termin. Denn noch bis Ende August war unklar, ob Intel seinen Core M rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel bringen kann. Inzwischen wissen wir, dass der neue Chip es schaffen wird, zumindest die ersten Geräte... [mehr]