> > > > Gerücht: MacBooks künftig wieder mit NVIDIA-Grafikchips

Gerücht: MacBooks künftig wieder mit NVIDIA-Grafikchips

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoMit den Gerüchten um neue MacBook-Modelle für das Jahr 2012 häufen sich auch die Spekulationen um die Komponenten, welche verbaut sein könnten. So habe SemiAccurate aus sicheren Quellen erfahren, dass Apple bei der kommenden MacBook-Generation wieder auf NVIDIA als Lieferant für GPU-Einheiten setzen wolle. Bereits früher verbaute Apple viele Jahre NVIDIA-Grafikeinheiten, wechselte im vergangenen Jahr aber aufgrund von Qualitätsmängeln zur direkten Konkurrenz AMD. Als Ursache für den erneuten Umschwung zurück zu NVIDIA führt Charlie Demerjian von SemiAccurate lediglich an, dass Apple mit AMD unzufrieden sei.

Apple-MacBook-Pro

Bis vor kurzem kursierten noch Gerüchte im Netz, dass Apple auf AMDs APU-Serie mit dem Codenamen „LIano“ setzen würde. Anscheinend, so Demerjian, habe das Unternehmen nun seine Meinung geändert. Ob Apple bei den kommenden MacBook-Modellen auf NVIDIAs anstehende 600M-Reihe (wir berichteten) setzen wird, führte SemiAccurate nicht weiter aus. Fraglich bleibt des Weiteren, ob das MacBook Air und Pro gleichermaßen von einer Umrüstung auf NVIDIA-Grafikchips betroffen sind. Denkbar wäre es jedoch, dass Apples MacBook-Air-Reihe aufgrund der rasant gestiegenen Grafikleistung von Intels "Ivy Bridge" auf diese, statt auf NVIDIA-Chips setzen wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Natürlich wird das Air die IGP nutzen, sonst wäre die tolle Akkuleistung futsch, mal davon abgesehen, dass das Kühlungskonpezt bei zwei Chips verstärkt werden muss. Bei der Bauhöhe nicht möglich.

Nvidia bietet Cuda, das hat Vorteile. Würde ich als das ausschlaggebene Argument sehen.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
Unmöglich ist eine diskrete GPU im Gehäuse des MacBook Air aber nicht. Die 2. Generation hat schließlich auch eine GeForce 320M.
#3
Registriert seit: 20.01.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Es gibt auch so viele Anwendungen für CUDA, dass dies eine Kaufentscheidung bei der Leistung eines Airs wäre... nicht.
CUDA ist eine proprietäre Erfindung, welche in Konkurrenz zu OpenCL steht, mit dem Apple sogar wirbt. Etwas unlogisch ist das schon.
#4
customavatars/avatar101206_1.gif
Registriert seit: 23.10.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
@stros, wieso soll die aktuelle Kühlung nicht mehr reichen?
Das sehe ich genau anders herum Ivy und die neune NVIDIA sind doch alle recht sparsam.
Und takten sich runter/gehen aus.

Ich denke da wird lediglich der Fan hochdrehen wenn mal ein Spiel angeschißen wird....
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
Zitat Shevchen;17938501
Es gibt auch so viele Anwendungen für CUDA, dass dies eine Kaufentscheidung bei der Leistung eines Airs wäre... nicht.
CUDA ist eine proprietäre Erfindung, welche in Konkurrenz zu OpenCL steht, mit dem Apple sogar wirbt. Etwas unlogisch ist das schon.


NVIDIA bietet doch eine OpenCL-Implementierung. Das hat mit CUDA nichts zu tun.
#6
Registriert seit: 20.01.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Ja eben. Ich denke ebenfalls, dass CUDA nix mit der Entscheidung für NV zu tun hat.
#7
customavatars/avatar68485_1.gif
Registriert seit: 18.07.2007
hier! *wink*
Oberbootsmann
Beiträge: 946
Ich begrüße die Entscheidung auf jeden Fall sehr :) Ein Macbook Air mit 'nem Nachfolger der 320M wäre was nettes :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]