> > > > Llano-Notebooks von Lenovo und Samsung

Llano-Notebooks von Lenovo und Samsung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newAMDs Llano-APU kombiniert bis zu vier CPU-Kerne mit einer relativ leistungsstarken integrieren Grafik. Vor genau einem Monat hat AMD die Mobilableger dieser Architektur vorgestellt (wir berichteten), doch Notebooks mit Llano sind noch Mangelware. Das soll sich jedoch in absehbarer Zeit ändern. Mit Samsung und Lenovo haben jetzt zwei Unternehmen entsprechende Produkte vorgestellt.

Lenovo wird die IdeaPad-Serie um ein Llano-Modell erweitern. Das IdeaPad Z575 ist ein 15,6-Zoll-Modell, das in Kombination mit verschiedenen Llano-Modellen erworben werden kann. Im Einzelnen sind das der  E2-3000M (Dual-Core, 2,4 GHz), der A4-3300M (Dual-Core, 2.5 GHz) und der A6-3400M (Quad-Core, 2,3 GHz).  Die integrierte DirectX-11-Grafik der APUs befeuert in jedem Fall ein LED-Display mit 1366 x 768 Bildpunkten. Das IdeaPad Z575 kann mit 2 oder 4 GB RAM, einer Festplatte mit 320, 500 bzw. 750 GB Kapazität, DVD-Brenner, 0,3 MP Webcam und Kartenleser aufwarten. Das 2,6 kg schwere Gerät wird im mobilen Einsatz von einem 6-Zellen-Akku mit Strom versorgt.

Samsung ergänzt hingegen die Notebook Serie 3 um einen Llano-Ableger. Das Notebook Serie 3 305V5A wird mit dem Quad-Core A6-3410MX ausgestattet. Zur 3D-Berechnung dient ein Verbund aus integrierter und diskreter Grafik. Dafür wird auf AMDs Dual Graphics-Technologie zurückgegriffen (praktisch Crossfire unter Einbeziehung einer integrierten GPU). Daraus resultiert dann eine Radeon HD6540G2. Das Notebook hat zwar recht kompakte Abmaße, kann dann eines schmalen Displayrahmens trotzdem ein 15,6-Zoll-Display vorweisen. Die Akkulaufzeit soll bei 4,2 Stunden liegen.  

Während Lenovo keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des IdeaPad Z575 macht, wird Samsung deutlich konkreter. Das Samsung Notebook Serie 3 305V5A wird ab 12. August ab 549 Euro erhältlich werden. Der Llano-Zug kommt also langsam in Fahrt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Uninteresant, lieber würd ich kleine, leichte Modelle mit 11-13" sehen.
#2
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
So siehts aus. 11", A8, 4GB RAM und am besten die Option einer SSD ab Werk.
Mehr nicht!

Die zweite Grafikkarte beim Samsung find ich zudem total überflüssig, da die geringe Mehrleistung für ein Notebook nichts weiter bringt als nen höheren Preis und kürzere Laufzeiten.
#3
Registriert seit: 19.01.2009

Matrose
Beiträge: 36
Tja, das Edge E325 (13,3", MATTER Bildschirm) wäre perfekt für Llano, die Intel-Variante (E320) kommt ja auch mit einem 35W-Core-i3. Die AMD-Variante jedoch nur mit einem Zacate E-350. Lenovo, bitte nachlegen!

In einem 11,6-Zöller (wie dem ThinkPad X121e) sähe ich dann allerdings doch lieber eine Llano-Variante mit niedrigerer TDP um die 20 Watt (Dualcore), die werden aber wohl erst später gelauncht. Es gab bereits inoffzielle Dokumente, die diesen mit einem Löt-Sockel zeigten - dieser ist platzsparender und sinnvoller in Subnotebooks.

Offiziell war von AMD überhaupt noch nichts zu dem Thema zu hören.
#4
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6838
Das Samsung gefällt mir, interessant wäre die Spieleleistung bei dem Ding. Vor allem MATTES Display wie es schaut. Überhaupt scheint es da bei denen ne Kehrtwende zu geben, sehe immer mehr günstige Laptops von denen mit mattem Display, erst neulich einer Nachbarin das e452 für 379€ besorgt und für den Preis top. Mal schauen, für so 500€ wird das Samsung def. ne Option für mich sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]