> > > > TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

TRENDnet bringt ExpressCard mit 2 USB-3.0-Ports für Notebooks

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

TRENDnetFür Besitzer eines Notebooks, das noch nicht über die schnelle USB-3.0-Schnittstelle verfügt, haben die Netzwerkspezialisten von TRENDnet nun eine einfache Upgrade-Möglichkeit im Programm. Der Adapter TU3-H2EC bringt gleich zwei USB-3.0-Ports mit und findet in einem ExpressCard-Slot Platz. Dank der theoretischen Bandbreite von bis zu 5 Gbit/s, lassen sich somit Daten mit laut Hersteller „10-fach schnellerer“ Geschwindigkeit als bei USB 2.0 übertragen.

Der Plug-und-Play-fähige Adapter ist dabei selbstverständlich auch zu den älteren USB-Standards kompatibel. Als Betriebssysteme werden Windows 7, Vista und XP unterstützt. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Als unverbindliche Preisempfehlung für den „TU3-H2EC“-Adapter nennt TRENDnet 64 Euro, zudem soll er ab sofort lieferbar sein.

TU3-H2EC_1_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ausführliche Informationen zum USB-3.0-Adapter hält das Unternehmen auf der offiziellen Produktseite bereit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 20.04.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Doof nur, dass ExpressCard in den meistens Notebooks nur mit PCIe x1 1.0 angebunden und damit auf 250MB/s = 2GBit/s begrenzt ist.
#2
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Überflüssige News. Habe ich schon seit nem halben Jahr von nem anderen Hersteller - für die Hälfte vom o.g. Preis.
Meine Variante (wie vermutlich alle Pendants) hatte übrigens das Problem, nur dann die Stromversorgung für besonders hungrige Geräte zu gewährleisten, wenn ein Steckernetzteil mit 5V-Spannung an der Seite (Anschluss auf dem Bild nicht zu sehen) eingesteckt war. Stand nicht in der Anleitung oder auf der Herstellerseite, habs zufällig entdeckt. Genauso zufällig hatte ich noch ein passendes NT von einer Digitalkamera rumfliegen...
Performance ist damit übrigens ähnlich wie beim Anschluss an einem Rechner mit ASUS U3S6 (nur mit 3,5\" HDD in USB 3.0-Gehäuse getestet).
#3
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
@kenen: Na für 'nen USB-stick oder 'ne einzelne externe SSD sollte das doch reichen. ;)
#4
Registriert seit: 24.01.2009

Matrose
Beiträge: 25
http://www.zack-zack.eu/html/detail/zackzack.html?itemId=4894

Sharkoon USB3.0 Host Express Card 19,99
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Hui, knapp 20 Euro vs. 64 Euro ist schon ein enormer Unterschied. Wollte die 64 Euro auch erst nicht glauben als ich die PM gelesen hatte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]