> > > > Netbook mit NVIDIA Tegra noch 2009

Netbook mit NVIDIA Tegra noch 2009

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia_tegra Die Mikrochips der Tegra -Produktfamilie von NVIDIA sind vielseitig einsetzbar. Nicht nur in portablen Multimediaplayern, wie dem kommenden HD Zune von Microsoft, sondern auch in Smartphones und Netbooks soll Tegra Verwendung finden. Bereits Ende des Jahres sollen die ersten Netbooks mit NVIDIA-Tegra-Chip in den USA erscheinen, wie pocket-lint.com berichtet . Man spricht von einem möglichen Launch um den sogenannten "Black Friday" herum, dem Freitag nach Thanksgiving, an dem die eigentliche Weihnachts-Shopping-Saison beginnt, was sicher kein schlecht gewählter Termin wäre. Dieses Jahr fällt der Black Friday auf den 27. November. Der erwartete Verkaufspreis liegt bei 200 US-Dollar, also deutlich günstiger als aktuelle Netbooks.

Einen ersten Prototypen gibt es bereits, in Form des Mobinnova élan , welches bereits auf der Computex präsentiert wurde. Das Gerät verfügt über ein 8,9-Zoll großes Display und soll in der Lage sein HD-Videos (720p) wiederzugeben - nach Bedarf auch 5 bis 10 Stunden am Stück mit einer einzigen Akku-Ladung (je nach Bildschirmnutzung). Audiodateien soll das Gerät sogar bis zu 24 Tage ohne Unterbrechung abspielen können, sofern das Display dabei ausgeschaltet bleibt. Solch eine enorme Laufzeit soll durch das Advanced Power Management des "élan" ermöglicht werden. Der Hersteller spricht dabei von einem Stromverbrauch bei typischer Nutzung von winzigen 50 mW und bei Video-Wiedergabe von 150 mW, was einem Bruchteil des Energiebedarfs aktueller Netbooks entspricht.

Die Abmessungen des Mobinnova Netbooks betragen 232 x 186 x 20,5 mm, bei einem Gewicht von nur 836 Gramm. Es bietet außerdem eine QWERTY-Tastatur mit Touchpad, drahtloses Internet über Wi-Fi oder 3G, eine Webcam und eine grafische Benutzeroberfläche in 3D. Laut pocket-lint.com ist das Gerät derzeit mit Microsofts Windows CE ausgestattet, jedoch habe NVIDIA geäußert, dass die finale Version auch mit Googles Android Betriebssystem kommen könnte.

Bei dem Mobinnova élan soll es sich allerdings um ein ODM-Gerät handeln (ODM = Original Design Manufacturer), welches an andere Unternehmen verkauft wird, die es wiederum unter ihrem Markennamen auf den Markt bringen.

{gallery}/galleries/news/mguensch/nvidia_tegra_netbook{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
ja macht man sich da keine konkurezn zu ION ?

ist auf dem hier gezeigten netbook überhaupt möglich XP gar Win. 7 Mobile draufzuspielen ?
#2
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3785
Wahrscheinlich ist der Tegra Chip noch stromsparender und deshalb wahrscheinlich interessanter für netbooks, vielleicht wollen sie mit der ion plattform eher versuchen intel mit ihrer gma lösung paroli zu bieten.
#3
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Tegra ist eine ARM Architektur, somit für x86 Befehle nicht ausgelegt.
Interessant ist er für ein paar Anwendungen und Dateitypen.

Tegra muss erst zeigen mit was es alles fertig wird.
Tegra 2 sollte nach den Roadmaps von Nvidia eigentlich noch dieses Jahr fertig werden.
Wohl dann wieder ein Vorstellung in diesem Jahr und 2010 Mitte erscheints dann wieder. ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesertest zum Acer Predator 17 mit GeForce GTX 1070: Drei Tester gesucht

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

In Zusammenarbeit mit Acer starten wir heute für unsere Leser und Community-Mitglieder einen Lesertest der ganz besonderen Art. Besonders deswegen, weil mit dem Acer Predator 17 nicht nur ein äußerst hochpreisiges Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wird, sondern auch, weil wir dieses Mal... [mehr]

ASUS ROG Strix GL502V: Schnelles Gaming-Notebook ohne viel Schnickschnack im...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL502V/ASUS_ROG_STRIX_GL502V

Zum Start der ersten mobilen Pascal-Grafikkarten zeigte sich ASUS auf der Gamescom im August noch sehr zögerlich und hatte gerade einmal ein einziges Gaming-Notebook mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Messegepäck. Mehrere Ableger wie beispielsweise das wassergekühlte ROG GX800 nahm man erst ein... [mehr]

Acer Predator 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1070 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Nachdem Acer gegen Ende des letzten Jahres seine ersten Gaming-Notebooks der Predator-Familie ankündigte und mit ihnen durchaus einen gelungenen Markteinstieg feiern konnte, hat man die Geräte inzwischen auf die neuen Pascal-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt. Pünktlich zum deutschen Marktstart... [mehr]

Weniger Anschlüsse dafür Touch ID und Touch Bar: Apple stellt das neue...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACPRO_13_TEASER_NEU

In den Anfangsjahren waren der Mac bzw. der Macintosh eines der wichtigsten Standbeine für Apple. In den letzten Jahren aber rückten iMac, MacBook und Co. zunehmend zugunsten des iPhones in den Hintergrund. Apples Update-Zyklus beim Mac ist deutlich länger und in den letzten Jahren mit Ausnahme... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Das Microsoft Surface Book i7 wird leistungsstärker und ausdauernder (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Im Vorfeld schien es schon so, als würde Microsoft auf seinem heutigen Event das Surface Book ausklammern. Doch das Gegenteil war der Fall – es wird eine neue Variante des Convertibles geben. Sie hört auf den Namen Surface Book i7 und soll vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.... [mehr]