> > > > Netzwerk-Ausrüster setzen auf Intels WiMAX-Chipsatz Rosedale 2

Netzwerk-Ausrüster setzen auf Intels WiMAX-Chipsatz Rosedale 2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Großer Beliebtheit erfreut sich der neue WIMAX-Chipsatz von [url=http://www.intel.de]Intel[/url], denn gleich zehn bekannte Netzwerkhersteller wollen zukünftig auf den Rosedale 2 setzen. Die System-On-A-Chip-Lösung, die IEEE 802.16-2004 und IEEE 802.16e-2005 unterstützt wird den Bau WiMAX-Modems ermöglichen. Sowohl ortgebundene als auch mobile Netze sollen sich mit entsprechenden Modems einrichten lassen. Der neue Chip soll dabei in der Lage sein, die Vorteile mobiler WiMAX-Netzwerke zu nutzen, die von Anbietern wie zum Beispiel Alcatel aufgebaut werden. Wann mit ersten Geräten zu rechnen ist, die auf dem Rosedale-2-Chip aufbauen, ist bislang noch nicht bekannt. Da erste Testmuster des Chips aber bereits an Intel-Partner ausgeliefert werden, sollte es nicht mehr all zu lange dauern, bis erste Geräte erscheinen.[quote]Rosedale 2 kann die Vorteile mobiler WiMAX-Netzwerke nutzen, die weltweit von Telekommunikationszulieferern wie zum Beispiel Alcatel aufgebaut werden. Rosedale 2 ist auch Teil von Alcatels weltweiter "Interoperability Testing" Initiative, die die Kompatibilität von WiMAX-Komponenten untersucht. Diese Zusammenarbeit soll die Verbreitung mobiler WiMAX-Infrastrukturen beschleunigen. "Geräte auf Basis des Rosedale 2 werden daher auch nahtlos mit Alcatel's Universal WiMAX (802.16e-2005) Lösung zusammenarbeiten", sagt Sylvie Richir, Vice President von Alcatels Broadband Wireless Business Unit. "Diese Lösung unterstützt ortsgebundenen und mobilen Einsatz."

Außerdem planen bestehende Kunden des drahtlosen Intel® PRO/Wireless 5116 Modems (früherer Codename Rosedale) WiMAX-Lösungen auf Basis des Rosedale 2 anzubieten. Da Rosedale 2 pinkompatibel zum Intel PRO/Wireless 5116 Modem ist, bietet der Chipsatz Kunden einen besonders einfachen Upgrade-Pfad. Zu den Abnehmern, die den Einsatz planen, gehören unter anderem Airspan Networks, Alvarion, Aperto Networks, Axxcelera Broadband Wireless, Proxim Wireless, Redline Communications, Siemens Home and Office Communication Devices sowie SR Telecom.


Navini Networks, die vollständig auf mobile WiMAX-Ausrüstungen spezialisiert sind, werden Rosedale 2 ebenfalls für ihre Breitband-Lösungen einsetzen.
"Intel legt hohen Wert darauf, den drahtlosen Zugriff auf Highspeed-Internet mittels WiMAX gemeinsam mit unseren Kunden einfacher und kostengünstiger zu ermöglichen", erklärt Yung Hahn, Geschäftsführer von Intels WiMAX Products Division. "Rosedale 2 verfügt über Dual-Mode-Fähigkeiten, die die Verbreitung von WiMAX-Netzwerken beschleunigen. Indem wir dies unserem mobilen WiMAX-Produktportfolio hinzufügen, kann Intel die Schlüsselkomponenten liefern, die für erfolgreiche WiMAX-Netzwerke notwendig sind."

Rosedale 2 verfügt über Mobilfunktionen und wurde entworfen, um Herstellern das Upgrade der Modems von ortsgebundenen auf mobile WiMAX-Anwendungen mit einem einfachen Software-Update zu ermöglichen. Telekommunikationsanbieter, die Rosedale 2 einsetzen, können wählen, ob sie ein mobiles oder ein ortsgebundenes WiMAX-Netzwerk aufbauen möchten. Ein ortsgebundenes Netzwerk kann dann jederzeit einfach und günstig zu einem mobilen Netzwerk aufgerüstet werden.

Rosedale 2 ergänzt Intels Familie mobiler WiMAX-Lösungen. Dazu gehören auch eine mobile WiMAX-PC-Karte sowie eine integrierte WiFi/WiMAX-Funklösung auf einem Chip (Codename Ofer). Testmuster des Rosedale 2 werden bereits an Kunden von Intel ausgeliefert.

[/quote]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

Synology DS216play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216PLAY_TEASER

Die im letzten Jahr vorgestellte Synology Diskstation DS216play ist ein 2-Bay-NAS, welches besonders durch seine Transkodierungsfähigkeiten hervorstechen soll und somit auf den Multimedia-Bereich zielt. Das DS216play soll dank eines leistungsfähigen ARM-SoCs auch hochauflösende 4K-Videos... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

Netgear AC1750 und Synology RT1900ac im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/SYNOLOGY-RT1900AC/SYNOLOGY-RT1900AC-LOGO

Von Jahr zu Jahr finden sich mehr WLAN-fähige Geräte in deutschen Haushalten. Deren immer größerer Bedarf an möglichst schneller WLAN-Versorgung bringt die von den Internetanbietern zur Verfügung gestellten Router schnell an ihre Grenzen - diese vertrauen zu einem Großteil auf die... [mehr]