> > > > AVM Fritz!Box 7490 mit USB 3.0 und WLAN-ac

AVM Fritz!Box 7490 mit USB 3.0 und WLAN-ac

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

avmNachdem AVM bereits Ende August einen neuen Wireless-LAN-Router der breiten Öffentlichkeit präsentierte, schob man heute mit der Fritz!Box 7490 ein weiteres Modell nach, das sich in der Spitzenklasse einreiht. Mit an Board ist nicht nur eine DECT-Telefonanlage für den Betrieb von bis zu sechs Schnurlostelefonen nebst Anrufbeantworter, sondern auch ein Smart-Home-Server sowie zahlreiche NAS-Funktionen. Hierfür stehen vier Gigabit-Ethernet-Ports und zwei USB-3.0-Schnittstellen zur Verfügung. Damit lassen sich externe Festplatten und USB-Sticks an den Router anschließen und als Netzwerkspeicher im Netzwerk verfügbar machen. Bisherige Modelle mussten hier noch mit dem USB-Standard der zweiten Generation auskommen. Das neue Spitzenmodell erlaubt mit USB 3.0 jetzt deutlich höhere Übertragungsraten. Außerdem lässt sich über die USB-Schnittstelle ein UMTS-Stick anschließen, über den sich die Verbindung ins Internet herstellen lässt.

Kabellos kommuniziert die neue Fritzbox über ein flottes Wireless-LAN-Netzwerk nach dem neuen 802.11.ac-Standard, der eine Brutto-Geschwindigkeit von bis zu 1.300 MB/Sek. ermöglicht – allerdings nur im 5,0-GHz-Frequenz-Band. Im 2,4-GHz-Funkbereich nach 802.11n sind nur maximal 450 MB/Sek. möglich. Dafür funktioniert der Betrieb beider Frequenzbänder gleichzeitig. Mit stationärem Internet verbindet sich die Box über ein Kombi-Modem für VDSL und ADSL2+.

AVM Fritz!Box 7490
Die neue AVM Fritz!Box 7490 bringt USB 3.0 und WLAN 802.11.ac mit sich.

Die neue AVM Fritz!Box 7490 soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 289 Euro. Das ist auch der Preis, den der Online-Versandhändler Amazon gerade verlangt.

Die Spezifikationen im Überblick:

  • VDSL- und ADSL2+-Router mit Vectoring-Unterstützung
  • Dual-WLAN AC + N mit 1.300 (5 GHz)+ 450 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig
  • 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse für PC, Spielekonsole und mehr
  • 2 USB 3.0/2.0-Anschlüsse für Drucker und Speicher (NAS)
  • Telefonanlage für ISDN, IP und analog inkl. Anrufbeantworter und Faxfunktion
  • DECT-Basis für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • Mediaserver für Musik, Bilder und Filme im Heimnetz
  • NAS-Funktionalität (FTP, SMB, UPnP AV)
  • FRITZ!OS mit MyFRITZ!, Smart-Home-Funktionen, Cloud-Kontakten und mehr
  • Kindersicherung mit Zeitbudget, BPjM-Modul (Bundesprüfstelle) und Filterlisten
  • WLAN-Gastzugang – der sichere Hotspot für Freunde und Besucher
  • High-Performance-Routing auch für Kabelmodem oder am Glasfaser-Anschluss
  • Einfaches Einrichten über die Browseroberfläche
  • FRITZ!Apps für Dateizugriff von unterwegs, Telefonie im Heimnetz, Steuerung von Webcams und mehr

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (47)

#38
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6376
Oben sehen wir doch die "Fakten" Grün auf Weiß :D. Es muss eben jeder selbst wissen wie er was macht. Ich habe die Fritzbox wegen dem VoIP genommen zzgl. Wegen den
beiden USB Anschlüssen. Die NAS Funktion ist eh immer aus da ich lieber ein richtigen Server betreibe da stimmen auch die Datenraten^^
#39
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
Zitat SpeedX4;21724894
Die NAS Funktion von der FB ist fürn arsch ein Router wird niemals ein richtiges NAS ersetzten können!. Ich habe eh kein NAS nur nen AMD Dual Core am laufen wegen meiner Verlobten > AMD Athlon 64 X2 4850e @ 2.5GHz - 2GB DDR2-6400 - Win 7 Ultimate x86 - 160GB Seagate sowie eine 80GB Seagate (Beides IDE) da schiebe ich mit 122MB/s drauf dann geht es runter bis auf 70-80MB/s. Würde ich meine Sata Platte einbauen wäre es noch schneller :)

Wer schon ein richtiges NAS möchte muss auch mal mehr in die Hand nehmen :)


sorry für's OT: hast Du mal den Stromverbrauch gemessen? Ich wollte das mal ähnlich gestalten und hab jetzt auch diese CPU im Auge, bin mir aber unsicher ob ich da nicht lieber zu nem Trinity/Kaveri greife und den underclocke/ undervolte. Hab sowieso ne 65 W Trinity da und den sollte man doch noch ein ganzes Stück runter bekommen.

:btt:Übrigens: ich verwende eine 7270, weil ich auch die Telefon-/Fax-Funktionen nutze. Leider hat diese keinen G-BIT LAN, so dass ich noch nen 8-Port G-BIT Switch dahinter hab. W-LAN nutze ich nicht so sehr oft und wenn doch ist es gut, dass ich dieses mit den Telefonen an- und ausschalten kann.
Ich bin recht zufrieden und finde die 3 drehbaren Antennen besser als die kleinen "Knubbel" :lol:
#40
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Ich schaffe mit meinem Setup 5GHz WLAN N 300Mbits/s , hab leider kein AC ca. 30Mbyte/s . Laptop steht allerdings auch ca. 1 Meter von der Box entfernt.

USB3 kann man vergessen, hab es einmal probiert und sofort gelassen. Hat mich enttäuscht, aber ich hab eigentlich auch nichts erwartet. Geschwindigkeit lag glaub ich unter 10Mbyte/s

Wenn du sonst noch was wissen willst komm auf mich zu :)
#41
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6376
Zitat Neo52;21747600
sorry für's OT: hast Du mal den Stromverbrauch gemessen? Ich wollte das mal ähnlich gestalten und hab jetzt auch diese CPU im Auge, bin mir aber unsicher ob ich da nicht lieber zu nem Trinity/Kaveri greife und den underclocke/ undervolte. Hab sowieso ne 65 W Trinity da und den sollte man doch noch ein ganzes Stück runter bekommen.

:btt:Übrigens: ich verwende eine 7270, weil ich auch die Telefon-/Fax-Funktionen nutze. Leider hat diese keinen G-BIT LAN, so dass ich noch nen 8-Port G-BIT Switch dahinter hab. W-LAN nutze ich nicht so sehr oft und wenn doch ist es gut, dass ich dieses mit den Telefonen an- und ausschalten kann.
Ich bin recht zufrieden und finde die 3 drehbaren Antennen besser als die kleinen "Knubbel" :lol:


Kann ich dir leider nicht genau sagen. Bei der letzten Messung mit einer HD3870 waren es im Idle 68W und unter Vollast (Prime/-Furmark) 166W.
#42
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
Zitat SpeedX4;21748784
Kann ich dir leider nicht genau sagen. Bei der letzten Messung mit einer HD3870 waren es im Idle 68W und unter Vollast (Prime/-Furmark) 166W.


oh, das ist heftig. Da sollte eine AMD APU drunterkommen. Okay, wollt's nur kurz wissen, gehört ja nicht hierher. Danke.

:btt: Ich bin sehr zufrieden. Das schöne bei AVM ist immernoch die vielen Updates. So bekommt man auch ab und an mal neue Funktionen.
#43
customavatars/avatar68901_1.gif
Registriert seit: 24.07.2007
Frankenland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2501
Zitat Noiseless;21748689
Ich schaffe mit meinem Setup 5GHz WLAN N 300Mbits/s , hab leider kein AC ca. 30Mbyte/s . Laptop steht allerdings auch ca. 1 Meter von der Box entfernt.


mach mal bitte einen screen wie oben in Beitrag #36 (vierter screen) von @Sigma123, ein Nettodatendurchsatz von 30MB/s mit einer 802.11n 300mbit mini PCIe (2T/2R) und einer Fritzbox 7490 entspricht 80%, das würde ich gerne sehen. :wink:
#44
Registriert seit: 09.02.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Zitat Neo52;21747600
Ich bin recht zufrieden und finde die 3 drehbaren Antennen besser als die kleinen "Knubbel" :lol:


Die Knubbel sind sogar nur Deko.
#45
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Anbei der Screenshot. So eine schöne Ansicht wie bei Windows hat der Mac leider nicht. Links ist mein Server von dem ich das File ziehe. Rechts der Client.

Das Macbook nutzt den Broadcom BCM43xx 1.0 (5.106.98.100.22) Chipsatz, falls es dich interessiert.

#46
customavatars/avatar68901_1.gif
Registriert seit: 24.07.2007
Frankenland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2501
Zitat Noiseless;21753144


Das Macbook nutzt den Broadcom BCM43xx 1.0 (5.106.98.100.22) Chipsatz, falls es dich interessiert.



Genau, das ist der Punkt, ich denke der Broadcom aus dem Macbook ist schon der 802.11a/g/n mit 450 Mbps 3x3 und drei Datenströmen, oder?
die Spitze im Transfer liegt bei fast 34MB/s, damit wäre der Unterschied Brutto 300mbit/Netto 270mbit nur 10%, auch wenn Router und Notebook direkt beieinander positioniert sind, scheint mir das technisch kaum möglich.

Zitat Noiseless;21756966
Nein die Karte kann nur 300Mbit/s. Weil mir das selbst soviel vorkommt hab ich jetzt mal den avg. berechnet. [COLOR="#0000FF"]24,48MByte/s[/COLOR] . Das klingt realistischer oder?


für Wifi Chips mit 300mbit brutto wäre das bereits eine [U]sehr gute Performance[/U], das sind ja bereits ~65% Netto
#47
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
Nein die Karte kann nur 300Mbit/s. Weil mir das selbst soviel vorkommt hab ich jetzt mal den avg. berechnet. 24,48MByte/s . Das klingt realistischer oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

Synology DS216play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216PLAY_TEASER

Die im letzten Jahr vorgestellte Synology Diskstation DS216play ist ein 2-Bay-NAS, welches besonders durch seine Transkodierungsfähigkeiten hervorstechen soll und somit auf den Multimedia-Bereich zielt. Das DS216play soll dank eines leistungsfähigen ARM-SoCs auch hochauflösende 4K-Videos... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

Netgear AC1750 und Synology RT1900ac im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/SYNOLOGY-RT1900AC/SYNOLOGY-RT1900AC-LOGO

Von Jahr zu Jahr finden sich mehr WLAN-fähige Geräte in deutschen Haushalten. Deren immer größerer Bedarf an möglichst schneller WLAN-Versorgung bringt die von den Internetanbietern zur Verfügung gestellten Router schnell an ihre Grenzen - diese vertrauen zu einem Großteil auf die... [mehr]