> > > > Kingston zeigt mit dem Wi-Drive mobilen WLAN-Speicher

Kingston zeigt mit dem Wi-Drive mobilen WLAN-Speicher

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

kingston newDer kalifornische Speicher-Spezialist hat am heutigen Tage ein neues, interessantes Produkt vorgestellt. Es handelt sich dabei um das "Wi-Drive", das intern über einen WLAN-Controllerchip und über einen Flash-Speicher verfügt und somit als mobiler WLAN-Speicher bezeichnet werden kann. So ist es problemlos möglich, mobile Geräte, wie Apples iPhone, iPad oder iPod Touch sowie Android-Devices, Kindle Fire und andere Gerätschaften mit dem Wi-Drive zu verbinden. Mit Hilfe der integrierten Wireless-LAN-Funktion wird das Speichern und Teilen von Musik, Videos und Fotos und weiteren Daten zum Kinderspiel.

Zur selben Zeit können maximal drei Anwender gleichzeitig Daten abrufen und austauschen. Um Zugriff auf das Wi-Drive zu erhalten, kann entweder ein beliebiger Internet-Browser oder die kostenlose Wi-Drive-App verwendet werden. Im Apple AppStore, im Google Play Store und im Amazon App Store kann die Wi-Drive-App für das jeweilige Device kostenlos heruntergeladen werden. Erhältlich ist das Kingston Wi-Drive wahlweise mit 16 GB (ab 56 Euro), 32 GB (ab 60 Euro), 64 GB (ab 83 Euro) oder auch mit 128 GB (ab 150 Euro).

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Das NAS-Duo - Synology DS214+ und DS214play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS214PLUSPLAY_1

Ja, ist denn schon Neujahr? Nicht ganz, dennoch stellt Synology schon mal das neue Geräte-Line-up für 2014 vor. Zu erkennen sind die Gerät an der 14 im Gerätenamen. Wir sehen uns in diesem Test Synologys High-End-Segment in Form der Diskstation DS214+ und DS214play an. Beide Geräte kosten... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7490 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/AVM-FRITZBOX-7490/TEASER

Die berühmte FRITZ!Box-Serie von AVM erhält mit der jüngsten Version 7490 ein neues Flaggschiff, welches das vorherige Spitzenmodell (die FRITZ!Box 7390) an vorderster Front ablöst. Insgesamt wurden zahlreiche neue Funktionalitäten und Verbesserungen eingeführt, um die Gunst potentieller... [mehr]

Synology DSM 5.0 auf der Synology DS114 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Die Cloud ist in aller Munde. Dropbox, Apple, Google, Microsoft - sie alle haben Clouddienste, die es ermöglichen Daten einfach in Internet zu speichern und zu teilen. Das Angebot ist meist (je nach Menge an Speicherplatz) kostenlos, gut in (auch mobile) Betriebssysteme integriert und generell... [mehr]

Test: Thecus N2560 - Das Wohnzimmer-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/THECUS_N2560/TEASER

Die Erkenntnis, dass man mit reiner Hardware heutzutage keinen Blumentopf mehr gewinnen kann, haben Smartphonehersteller längst erlangt. Auch im Bereich NAS, also Network Attached Storage, hält dieser Trend jetzt Einzug. Die große Konkurrenz von Netgear, QNAP und Synology setzt längst auf... [mehr]

Synologys DS415play und QNAP HS-251 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DS415PLAY_HS251_TEASER

Die Zeiten des mehr oder weniger einfachen Netzwerkspeichers sind laut QNAP und Synology gezählt. Einfach nur Daten im Netzwerk zur Verfügung stellen ist out - Multimedia-Inhalte und Cloud-Funktionen gepaart mit funktionalen Webinterfaces sind in. QNAP und Synology stellen dafür zwei brandneue... [mehr]

Synology liefert mit DS214+ und DS214se zwei neue 2-Bay-NAS aus

Logo von SYNOLOGY

Nach dem Start der Diskstation DS214 vor gut zwei Wochen hat Synology nun nachgelegt und mit den Modellen DS214+ und DS214se zwei weitere Netzwerkspeicher mit Platz für zwei Festplatten in den Handel gebracht. Zwar ähneln sich die Namen der beiden neuen Modelle, beide sind aber an jeweils eigene... [mehr]