> > > > be quiet! stellt Dark Power Pro 11 mit 850 bis 1.200 Watt vor

be quiet! stellt Dark Power Pro 11 mit 850 bis 1.200 Watt vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bequietMit der Dark-Power-Pro-11-Familie hat be quiet! heute eine neue Revision seiner High-End-Netzteile veröffentlicht. Die ersten Modelle zeigte man bereits im März im Rahmen der CeBIT 2015. Gegenüber der Vorgängerversion Dark Power Pro 10 sollen die neuen Stromspender in wesentlichen Bereichen verbessert worden sein. So will be quiet! unter anderem die Geräuschentwicklung und die Effizienz mit verbesserten Ausgangsspannungen weiter optimiert haben. Den Anfang aber werden Geräte mit einer Ausgangsleistung von 850 bis 1.200 Watt machen, die kleineren 550- bis 750-Watt-Versionen sollen erst im August folgen und werden sich damit ein klein wenig verspäten.

Alle Modelle aber sollen eine Effizienz nach 80Plus-Platinum-Standard von bis zu 94 % erreichen. Dies will be quiet! durch eine Verbesserung der „Full Bridge + LLC + SR + DC/DC“-Technologie möglich gemacht haben. Damit kommen nun beispielsweise zwei parallel geschaltete Maintransformer zum Einsatz, woraus eine geringere Wärmeabgabe und ein höherer Wirkungsgrad resultieren sollen. Hinzu kommt, dass deren niedrigere Bauform Platz für eine bessere Belüftung schafft. Zudem will man die Kapazität der vier Ausgangskondensatoren auf den 12-V-Leitungen von 2.200 auf 3.300 Mikrofarad angehoben haben.

Elektrische Geräusche, die Grafikkarten durch extreme Lastwechsel im Netzteil erzeugen können, sollen dank der 39 Solid-Caps und einem neuen PFC-Kondensator weiter minimiert worden sein. Gekühlt werden die neuen ATX-Netzteile von einem hauseigenen SilentWings-3-Lüfter. Dieser kommt mit einem Durchmesser von 135 mm zum Einsatz und verfügt über einen 6-Pol-Motor samt IC-Steuerung, was einen ruhigen Lauf bei geringer Drehzahl möglich macht. Bereits bei niedrigen 250 Umdrehungen pro Minute soll der SilentWings 3 starten. Dazu gibt es hochwertige Kondensatoren mit 105-Grad-Celsius-Zertifizitierung.

Die neuen Dark-Power-Pro-11-Modelle können wahlweise im Single- oder Multi-Rail-Modus betrieben werden. Das Flaggschiff mit seiner Ausgangsleistung von 1.200 Watt leistet auf seinen vier 12-V-Leitungen zwischen 35 und 45 Ampere, während es die kleineren 3,3- und 5,0-V-Schienen auf jeweils 25 Ampere bringen. Beim bislang kleinsten Modell mit 850 Watt sind es zwischen 30 bis 35 Ampere auf den 12-V-Leitungen. Je nach Modell gibt es nicht nur die üblichen Stromstecker für das Mainboard und die CPU, sondern auch bis zu neun 6+2-Pin-Stecker für Grafikkarten, womit die Netzteile auch für den Multi-GPU-Betreib bestens geeignet sind. Ansonsten stehen maximal zehn SATA-Stecker, sieben 4-Pin-Molex-Stecker und sogar ein älterer Floppy-Anschluss zur Verfügung.

Die neuen Netzteile der Dark-Power-Pro-11-Familie sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Für die 850-Watt-Version will be quiet! 225 Euro, für das 1.000-Watt-Modell 259 Euro und für das Topmodell 289 Euro haben. In unserem Preisvergleich sind die Netzteil bislang allerdings noch nicht zu finden. Wie üblich erhält man bei be quiet! eine Garantie von 5 Jahren und einen kostenlosen 48-Stunden-Vor-Ort-Austauschservice in den ersten 12 Monaten.

Einen Testbericht zum 850-Watt-Modell werden wir voraussichtlich morgen veröffentlichen.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2438
Zu teuer und nicht vollmodular.
#3
customavatars/avatar39916_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006

Admiral
Beiträge: 14427
Zitat BenGun_;23474334
Zu teuer und nicht vollmodular.


Ist der letzte punkt nicht egal, da man das Netzteil ja sicherlich auch nutzen will und so den ATX Strang so oder so anschließen muss!?
#4
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Vielen ist das anscheinend nicht egal ;)
#5
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5495
Zitat Braineater;23474406
Ist der letzte punkt nicht egal, da man das Netzteil ja sicherlich auch nutzen will und so den ATX Strang so oder so anschließen muss!?


Vollmodular wäre für mich für ein neues Netzteil auch ein K.O. Kriterium!
#6
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5106
Zitat Braineater;23474406
Ist der letzte punkt nicht egal, da man das Netzteil ja sicherlich auch nutzen will und so den ATX Strang so oder so anschließen muss!?


Dieser Strang sollte dann aber bei einem Premium Produkt nicht in Halbtransparent und schlecht gesleevt sein.
Außerdem nimmt das die Möglichkeit ohne Probleme längere oder kürzere Kabel zu verwenden.
Kürzer geht so nicht und länger nur mit hässlichen Verlängerungen.

Sicherlich ist das Jammern auf sehr hohem Niveau aber man sollte nicht vergessen, dass es sich hier nicht um ein Mainstream-, sondern um ein Premium/ Enthusiasten Produkt, mit einem Preis von über 200 Euro handelt!


Ich Persönlich bin von be quiet! Netzteilen gut überzeugt, doch dieser nicht modulare, schlecht gesleevte Kabelstrang geht mMn. bei einem Premium Produkt nicht!
Es ist auch nicht besonders nachvollziehbar warum diese Lösung bei dem Preis gewählt wurde.
#7
Passend dazu die Erstrezension.
#8
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
Zitat Braineater;23474406
Ist der letzte punkt nicht egal, da man das Netzteil ja sicherlich auch nutzen will und so den ATX Strang so oder so anschließen muss!?


Man kann das Kabel dann aber schlecht Sleeven bzw muss bei gesleevten Sets wie die Cablemods auf einen Adapter setzten

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat [email protected];23476705
Passend dazu die Erstrezension.


Warum schreiben die

Zitat
Neutral:
Bestückung mit japanischen Elkos


Ist das nicht eigentlich das Werbemerkmal? Was wäre denn besser?
#9
customavatars/avatar120461_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009
An der Ruhr
Bootsmann
Beiträge: 612
deshalb steht das unter neutral, kannst du auch bei anderen Reviews sehen (außer ich habs vergessen).

Aber unerwähnt finde ich es sollte es nciht bleiben ;)
#10
customavatars/avatar120461_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009
An der Ruhr
Bootsmann
Beiträge: 612
Von Kollegen Robert gibt es auch denn ersten Report zu denn P11 an seiner eigenen Chroma

be quiet! Dark Power Pro 11 850 Watt - Highend Modular Netzteil im Test - Fazit (6/6)
#11
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Bestellt, gibt dann wohl ein User-Review mit zwei Titan [email protected] ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!