> > > > Be quiet! mit neuen kompakten SFX- und TFX-Netzteilen

Be quiet! mit neuen kompakten SFX- und TFX-Netzteilen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bequietNachdem wir mit be-quiet!-Pressesprecher Aaron Licht im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres eine Challenge in der Wüste von Nevada wagten, zeigte er uns dennoch seine damals noch kommenden Netzteile im kompakten SFX- und TFX-Format. Die neuen Stromspender sollen jetzt erhältlich sein und vor allem in kleinen Wohnzimmer-PCs oder den kommenden Steam-Machines von Valve zum Einsatz kommen.

Trotz ihrer geringen Abmessungen soll sich deren Leistung durchaus sehen lassen. Während die TFX-Power-2-Reihe ausschließlich mit einer Ausgangsleistung von 300 Watt verfügbar ist, ist die SFX-Power-2-Familie auch mit 400 Watt erhältlich. Über jeweils zwei 12-Volt-Leitungen verfügen jedoch beide Produktfamilien, die mit 13 bzw. bis 17 Ampere unterschiedlich stark sind. Besonders großen Wert legte be quiet! auf die Effizienz. Dank eines Wirkungsgrades von bis zu 91 Prozent wurde das TFX Power 2 mit einem 80Plus-Gold-Zertifikat versehen, das größere SFX Power 2 darf sich allerdings nur mit einem 80Plus-Bronze-Zertifikat schmücken, soll aber immerhin eine Effizienz von etwa 89 Prozent erreichen.

Trotz der platzsparenden SFX- und TFX-Formate sollen beide Netzteile mit gesleevten Kabelsträngen mit einer Länge von 30 bis 50 cm (SFX) bzw. bis zu 65 cm (TFX) aufwarten. Zu den Kabeln gehören hier jeweils vier SATA-Kabel, bis zu zwei 4-Pin-Molex-Stecker und je nach Modell ein 6+2-Pin- oder 6-Pin-PCI-Express-Anschluss für stromhungrige Grafikkarten sowie die üblichen Stecker für CPU und Mainboard. Die C6- und C7-Powerstats der aktuellen „Haswell“-Prozessoren werden ebenfalls unterstützt. Gekühlt werden beide Produktfamilien von einem temperaturgesteuerten 80-mm-Lüfter. Dieser soll laut be quiet! einen Geräuschpegel von bis zu 26,5 bzw. 33,9 dB(A) erreichen.

Beide Netzteile sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Das be quiet! TFX Power 2 soll in zwei verschiedenen Versionen mit jeweils 300 Watt für 55 bzw. 67 Euro erhältlich sein. Einmal in einer 80Plus-Bronze- und einmal als –Gold-Version. Die SFX-Power-2-Reihe soll zu gleichen Preisen in den Handel kommen, jedoch einmal als 300- oder 400-Watt-Version.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6842
In was für ein Gehäuse passt denn überhaupt das TFX Model rein?!
#2
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1329
Gibt es schon Tests oder Erfahrungsberichte von den SFX-Power 2 Netzteilen ?

klein
#3
Registriert seit: 05.01.2012

Matrose
Beiträge: 31
Zieht Hardwareluxx eventuell in Erwägung das Be quiet TFX Power 2 80+ Gold zu testen? Gerade in den unteren Lastbereichen wäre dies sehr interessant.

Da das Netzteil ja sehr "neu" ist, habe ich mal bei Ecova Plug Load Solutions vorbeigeschaut und war dann doch etwas überrascht was das Zertifizierungsdatum (Test) anbelangte http://www.plugloadsolutions.com/psu_reports/BE%20QUIET_TFX2G-300W_ECOS%202613.4_300W_Report.pdf.

Man sollte ja annehmen das bei den "neueren" Netzteilen eigentlich der Lastbereich von 10% mittlerweile immer mitgetestet wird.Das hat mir dann keine Ruhe gelassen und ich habe mal bei FSP vorbeigeschaut und siehe da, es scheint eigentlich das FSP300-60SGV Ecova Plug Load Solutions zu sein. Datenblatt http://www.plugloadsolutions.com/psu_reports/FSP%20TECHNOLOGY_FSP300-60SGV_ECOS%202613_300W_Report.pdf

Die einzige Neuerung scheint wohl die Haswell- Kompatibilität zu sein, in Bezug zum C6/C7 Stepping (ErP 2014 und Energy Star 5.2, weniger als 0,25 Watt Energieverbrauch im Stand-by-Modus).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!