> > > > CES 2014: Corsair zeigt Netzteil AX1500i mit 80Plus-Titanium

CES 2014: Corsair zeigt Netzteil AX1500i mit 80Plus-Titanium

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Corsair LogoDas Unternehmen Corsair präsentiert während der CES 2014 ein neues Netzteil mit einer nochmals verbesserten Effizienz gegenüber den bisher erhältlichen Modellen. So soll das AX1500i ein 80Plus-Titanium-Zertifikat erhalten. Zwar sind bisher die endgültigen Kriterien für dieses Zertifikat noch nicht komplett verabschiedet, aber laut Hersteller soll das Netzteil die Anforderungen auf jeden Fall erreichen. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies im Betrieb mit 115 Volt eine Effizienz von mindestens 92, 94 und 90 Prozent bei einer Auslastung von 20, 50 und 100 Prozent.

Im Inneren soll das Netzteil auf den bereits bekannten Aufbau des kleinen Bruders AX1200i setzen und somit mit einem komplett digitalen Design arbeiten. Verschiedene programmierbare Chips kommunizieren miteinander und sorgen für die gesteigerte Effizienz. Die Kühlung übernimmt dabei ein 140-mm-Lüfter mit einem FDB-Lager, der erst ab einer Leistung von über 450 Watt seine Arbeit beginnen soll.

Das Corsair AX1500i soll im zweiten Quartal 2014 in den Handel kommen und für rund 450 US-Dollar seinen Besitzer wechseln.

corsair ax1500i

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Klar ist es ein Nischenprodukt. Aber die Zahl der User für die ein Netzteil dieser GRöße in Frage kommt ist weltweit auch nicht so klein und die Zahl der Optionen ist überschaubar. Und gerade bei dieser Zielgruppe (3x/4x CF SLI) ist die Chance groß dass sie nur das absolut beste Produkt haben wollen und da ist das AXi vermutlich die erste Wahl...

BTW ist das 1500er AXi als erstes Corsair PSU mit einem FDB Lüfter ausgestattet und Corsair George sagte dass dieser bei rund 70-80% Auslastung nur mit 500rpm läuft, was bei der hohen Effizienz auch kein großes Problem darstellen sollte...

Ich würds mir kaufen wenn ich es denn bräuchte ;)
#10
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
Zitat Elohimovitch;21677985
Aber die Zahl der User für die ein Netzteil dieser GRöße in Frage kommt ist weltweit auch nicht so klein und die Zahl der Optionen ist überschaubar.


In der industriellen Produktion wird meist alles unter einigen 10.000 Stück im Jahr als klein angesehen. Corsair macht natürlich mit den ganz großen Netzteilen auch etwas Gewinn, aber wenn der Imagebonus nicht wäre müssten sies aus betriebswirtschaftlicher Sicht fast sein lassen und eher an den Netzteilen <=500W arbeiten um dort Marktanteile zu gewinnen.

Zitat Elohimovitch;21677985
Und gerade bei dieser Zielgruppe (3x/4x CF SLI) ist die Chance groß dass sie nur das absolut beste Produkt haben wollen und da ist das AXi vermutlich die erste Wahl...


Die bisher erschienen AXi hatten alle ein starkes Problem mit Spulenfiepen, obwohl Corsair - auch hier im Forum - verbreitet hat, dass die Netzteile gar nicht fiepen können, da sie ja "digital" sind. Das einziges, was daran digital ist, ist die Ansteuerung über einen Regel- anstatt eines Steuerkreises (dafür verwendet Corsair einen recht hochwertigen Chip). Das haben auch andere Netzteile in ähnlicher Form. Die eigentlich Wandlung des Stroms braucht natürlich trotzdem noch Spule und Kondensator, d.h. die können nicht nur genauso Fiepen wie jedes andere Netzteil, sie tun es auch extrem. Der Lüfter ist auch bestenfalls nur Mittelmaß

Zitat Elohimovitch;21677985
BTW ist das 1500er AXi als erstes Corsair PSU mit einem FDB Lüfter ausgestattet und Corsair George sagte dass dieser bei rund 70-80% Auslastung nur mit 500rpm läuft, was bei der hohen Effizienz auch kein großes Problem darstellen sollte...



FDB heißt erstmal nur, dass der Lüfter weniger Klackeranfällig ist. Je nach FDB können aber genauso Lagergeräusche aufteten und die Lebensdauer ist auch kürzer, wenn Corsair nicht die Lizenz für ein langlebiges FDB bei einem anderen Hersteller gekauft hat, was ich nicht denke. 500RPM bei einem 140er heißt auch nur leicht wahrnehmbares Luftrauschen, Lagergeräusche stehen auf einem anderen Blatt.
#11
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Ich geh mal stark davon aus dass es sich um das von Matsushita/Panasonic FDB Patent handelt, wie es Protechnic (bequiet)oder ADDA für ihr FDB verwenden, wissen tun wir es natürlich nicht. Wissen tu ich aber dass das RM ein Rifle Bearing nutzt (welches von einigen Herstellern gerne als FDB bezeichnet wird) und dass die AXi Serie angeblich ein echtes FDB bekommen soll welches qualitativ über dem Rifle BEaring des RM angesiedelt sein soll.

Digital oder nicht interessiert mich letztlich herzlich wenig. Ich hatte übrigens ein AXi 760 hier, welches kein Spuelenfiepen hatte, das einzige was ich auszusetzen hatte war der mäßige Lüfter. Das Netzteil war zwar trotzdem leise aber in der Preisklasse sollten schon sämtliche Komponenten Premium Qualität aufweisen, und das scheinen sie ja jetzt umzusetzen zu wollen...
#12
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6527
Corsair nutzt bisher ausschließlich Yate Loon oder, eventuell, vielleicht, Hong Hua Lüfter...

Zitat Elohimovitch;21684031
Ich hatte übrigens ein AXi 760 hier, welches kein Spuelenfiepen hatte,

Schön, für dich. Dann hattest du entweder Glück beim Netzteil oder aber dein System ist sehr sanft zum Netzteil.
Ist ja nicht so, dass die Komponenten daran nicht unschuldig sind.

Hab auch schon Netzteile aufgrund von Festplatten pfeifen gehört...
#13
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Wie waren denn deine personlichen Erfahrungen mit dem Netzteil?
#14
Registriert seit: 03.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 69
Zitat Buffo;21681196
Die bisher erschienen AXi hatten alle ein starkes Problem mit Spulenfiepen, obwohl Corsair - auch hier im Forum - verbreitet hat, dass die Netzteile gar nicht fiepen können, da sie ja "digital" sind. Das einziges, was daran digital ist, ist die Ansteuerung über einen Regel- anstatt eines Steuerkreises (dafür verwendet Corsair einen recht hochwertigen Chip). Das haben auch andere Netzteile in ähnlicher Form. Die eigentlich Wandlung des Stroms braucht natürlich trotzdem noch Spule und Kondensator, d.h. die können nicht nur genauso Fiepen wie jedes andere Netzteil, sie tun es auch extrem. Der Lüfter ist auch bestenfalls nur Mittelmaß
[...]
FDB heißt erstmal nur, dass der Lüfter weniger Klackeranfällig ist. Je nach FDB können aber genauso Lagergeräusche aufteten und die Lebensdauer ist auch kürzer, wenn Corsair nicht die Lizenz für ein langlebiges FDB bei einem anderen Hersteller gekauft hat, was ich nicht denke. 500RPM bei einem 140er heißt auch nur leicht wahrnehmbares Luftrauschen, Lagergeräusche stehen auf einem anderen Blatt.


Zunächst mal sind die AX-i Modelle über mehrere Microcontroller mit integriertem DSP geregelt, daher ist die Regelung komplett digital.
Das ändert nichts daran, ob das Netzteil an Spulenpfeifen leidet, oder nicht. Aber zumindest mein AX760i hat keine Probleme mit den Spulen.
FDB Lüfter haben auch nicht weniger Klackern, denn das kommt üblicherweise vom Motor selber. Wenn das Gleitlager schon klackert, ist der Lüfter hinüber, denn dann müsste das Lager übermäßig Spiel haben. Je nach Güte des FDB Lagers kann es erheblich kürzer oder merklich länger als ein Gleitlager halten. Wenn das FDB erst mal trocken läuft, ist aber schnell Schluss mit Lustig.
Wer ein gutes Lager will, muss zwingend zu einem teuren Kugellager greifen, leider sind die preislich bei aktuellen Lüftern nicht mehr machbar, aber gute Keramik-Kugellager halten auch mal ein Jahrzehnt, ohne akustisch auffällig zu werden. Gibt's aber nicht bei retail PC Lüftern, da zu teuer bzw. zu wenig Gewinnspanne für den Hersteller.
#15
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
Das Luftrauschen meiner SilentWings2 ist immer lauter als das Lagergeräusch, von daher haben die ihre Missione erfüllt. Ein Keramikkugellager würde halt nochmal länger halten. Aber generell finde ich FDS akustisch angenehmer.
#16
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Zitat Oberst;21836303
Je nach Güte des FDB Lagers kann es erheblich kürzer oder merklich länger als ein Gleitlager halten. Wenn das FDB erst mal trocken läuft, ist aber schnell Schluss mit Lustig.


Der Satz ist in sofern paradox, dass es sich bei einem FDB um ein Gleitlager handelt...
#17
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
Vll. hat er mit Gleitlager hydrostatische und nicht hydrodynamische gemeint (halte ich für ausgeschlossen,aber so ergäbe der Satz Sinn).
#18
Registriert seit: 03.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 69
Zitat Elohimovitch;21842761
Der Satz ist in sofern paradox, dass es sich bei einem FDB um ein Gleitlager handelt...


Nein, ein FDB hat hydrodynamik, ist daher eher ein Öldrucklager, ein Gleitlager ist hingegen komplett ohne hydrodynamik. Das Gleitlager hat eine größere Gleitfläche als ein FDB und hält damit trocken etwas länger durch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!