> > > > Sharkoon Rush ER2: Preisgünstiges Stereo-Gaming-Headset

Sharkoon Rush ER2: Preisgünstiges Stereo-Gaming-Headset

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sharkoon logoSharkoon bringt ein neues Stereo-Headset für Gamer auf den Markt: Das Sharkoon Rush ER2 soll Spielern mit seinem Preis von nur 27,99 Euro einen recht preisgünstigen Einstieg in die große, weite Welt der Headsets anbieten. Es kommen bei geschlossener Bauweise 40-mm-Treiber zum Einsatz. Das integrierte Mikrofon ist flexibel schwenkbar. Verwendbar ist das Rush ER2 laut Sharkoon aber nicht nur an Desktop-PCs, Notebooks und Smartphones oder Tablets, sondern auch an aktuellen Spielekonsolen. Damit diese Vielseitigkeit gewährleistet ist, setzt der Hersteller auf ein modulares Kabelsystem.

Die Ohrmuschel-Aufhängung ist aus Metall statt Plastik, um ausreichend Stabilität zu bieten. Auch bei langen Gaming-Sessions soll das Stereo-Headset laut Sharkoon bequem sitzen, aber das verspricht natürlich jeder Hersteller. Hier ist Ausprobieren angesagt, denn je nach Kopfform und Vorlieben eignet sich das eine Headset besser als das andere. Mit dem modularen Kabelsystem meint Sharkoon, dass das Rush ER2 sich via TRRS-Klinke an Konsolen, Notebooks und Smartphones anschließen lässt. Eine beiliegende Verlängerung mit zwei 3,5-mm-Klinkensteckern ermöglicht den klassischen Anschluss an Desktop-PCs. Hier findet sich dann auch am Kabel eine Lautstärkeregelung sowie eine Taste, um das Mikrofon stumm zu schalten. Dabei ist das Kabel mit TRRS-Klinkenstecker 110 cm lang. Wer die Verlängerung ankoppelt, kommt dann insgesamt auf 250 cm Kabellänge. Dadurch ist das Sharkoon Rush ER2 dann auch für Wohnzimmer-PCs geeignet.

Im Handel ist das neue Stereo-Gaming-Headset Sharkoon Rush ER2 ab sofort in Deutschland erhältlich. Die offizielle Preisempfehlung liegt bei 27,99 Euro. Potentielle Käufer dürfen sich dabei zwischen den Farbvarianten Schwarz / Rot, Schwarz / Grün, Schwarz / Blau sowie auch Weiß / Orange entscheiden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar41441_1.gif
Registriert seit: 11.06.2006
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3533
Wenigstens kostet das Ding nicht viel, weil Gaming Headsets immer überteuert sind und so gut wie immer miserabel "klingen". Die einzige persönliche Ausnahme stellt hier das Sennheiser Game One dar, welches ich aber nur an der PS4 nutze.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16822
Ich nehme seit Ewigkeiten Smartphone-Headsets... da stimmt das P/L wenigstens und so nen Adapter von 4pol Klinke auf 2x 2 Pol Klinke ist net teuer... Atm nutze ich nen Headset von Sony - einwandfrei. :)
#3
customavatars/avatar41441_1.gif
Registriert seit: 11.06.2006
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3533
Kommt immer auf die Ansprüche und Budget an. Meinst du in Ears oder wie muss ich das verstehen?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]