> > > > Sound BlasterX P5: In-Ear-Headset von Creative für 69,99 Euro

Sound BlasterX P5: In-Ear-Headset von Creative für 69,99 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

creativeCreative erweitert seine Reihe an Headsets der Reihe Sound BlasterX um ein neues Modell: Das Sound BlasterX P5 ist ein In-Ear-Gaming-Headset zum Verkaufspreis von 69,99 Euro. Es ist ab sofort sowohl direkt über den Online-Shop von Creative Labs als auch über den Fachhandel erhältlich. Verwenden kann man das Set nicht nur an Windows-PCs, sondern auch am Apple Mac, mobilen Endgeräten mit Android oder Apples iOS und sogar an den Spielekonsolen Sony Playstation 4 bzw. Microsoft Xbox One. Dadurch eignet sich das Sound BlasterX P5 insbesondere für Gamer, die sowohl am PC als auch an der Konsole zocken. Für den Klang sind zwei 7-mm-Full-Spectrum-Treiber mit Bassreflexöffnungen zuständig. Voice-Chats während des Spielens bzw. Telefonate laufen über das omnidirektionale Mikrofon, welches laut Creative speziell für Stimmaufnahmen optimiert sei. Insgesamt biete der SoundBlasterX P5 laut Hersteller demnach "ausgewogenen Sound mit klar definierten Klangebenen und rasantem Ansprechverhalten". Rauschunterdrückung bietet das Headset allerdings nicht.

Als besondere Ausstattungsmerkmale nennt Creative unter anderem die titanbeschichtete Membrane und die spiralgerippten Ohrpolster aus Silikon in drei verschiedenen Größen für verbesserten Tragekomfort. Im Lieferumfang ist direkt ein Aufbewahrungs- und Transport-Case inbegriffen, damit man das Creative Sound BlasterX P5 auch sicher auf die nächste LAN-Party mitnehmen kann. Über die Software BlasterX Acoustic Engine lassen sich verschiedene Audioprofile für das Headset anlegen, um beispielsweise in einem bombastischen Shooter andere Einstellungen zu nutzen als bei einem dialoglastigen Adventure.

Was die technischen Daten betrifft, so nennt Creative für die Kopfhörer am Sound BlasterX P5 Frequenzen von 10 Hz bis 23 kHZ, eine Nennimpedanz von 18 Ohm und einen Kennschallpegel von 114 dB. Für das Mikron gelten wiederum 100 Hz bis 10 kHZ als Frequenzbereich und eine Nennimpedanz von 2.200 Ohm. Angeschlossen werden die Kopfhörer via 3,5-mm-Klinke. Ab sofort ist das In-Ear-Headset Creative Sound BlasterX P5 wie bereits erwähnt im Handel für 69,99 Euro zu haben. Zu diesem Preis wird es auch in unserem Preisvergleich gelistet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3221
Ich Wette .. am ende ists das Produkt noch nicht mal die Blisterverpackung Wert. Aber mal abwarten
#2
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3410
Ob meine 20 Jahre alten 5 Euro Kopfhörer mithalten können?
#3
Registriert seit: 12.01.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Xiaomi Piston V4 für 10€
import aus asien/usa (2x 8€ + 4€ versand) kann die nur jedem wärmsten empfehlen
#4
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Uhhh, Creative. Wann haben die das letzte mal was sinnvolles rausgebracht. Omnidirektionales Mikrofon ist doch ein Killer beim Headset. Man will gerade nicht die Ungebungsgeräusche dabeihaben.
Die "Bassreflexöffnung" würde mich aber schon interessieren. Die Resonanzfrequenz des Gehäuses liegt sicher nicht in dem Bereich. Entweder interessante Sache oder der Werbetexter hatte kein Bock und ist über die Akustikseite von Wikipedia drübergerutscht.
#5
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 729
Ach... HyperX Cloud mit Beyer Technik kaufen und glücklich sein. Beste P/L was jemals ein (Gaming) Headset hatte.
#6
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Mir erschließt sich der Sinn hinter einem In-Ear-Gaming-Headset ehrlich gesagt nicht. In-Ears benutze ich persönlich nur wenn ich im öffentlichenRaum unterwegs bin und meine normalen Kopfhörer aus Platzgründen nicht benutzen kann. Warum sollte man beim Gaming In-Ears normalen Über-Ohr-Kopfhörern vorziehen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]