> > > > IFA 2015: Epsons EcoTank-Drucker ersetzen Patronen durch Tanks

IFA 2015: Epsons EcoTank-Drucker ersetzen Patronen durch Tanks

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Epson

Bereits Anfang August berichteten wir darüber, dass Epson bei einigen Tintenstrahldruckern die Tintenpatronen durch Tanks ersetzt, die nachgefüllt werden können. Zur IFA wurden nun gleich fünf weitere EcoTank-Modelle vorgestellt.

Auch die neuen Modelle kommen ohne Tintenpatronen aus. Stattdessen müssen nur 70-ml-Nachfüllflaschen (im Handel für je etwa 10 Euro erhältlich) erworben werden. Dabei wird ein Nachkaufen der Tanks beim typischen Heimanwender laut Epson nur etwa alle zwei Jahre fällig. Die fünf neuen Modelle decken unterschiedliche Anwendungsgebiete ab. EcoTank ET-2500 und ET-2550 sind 3-in-1-Multifunktionsgeräte, die nicht nur drucken, sondern auch mit 1.200 dpi scannen und kopieren. Die EcoTank-Modelle ET-4500 und ET-4550 bieten zusätzlich noch eine Faxfunktion, der ET-4550 besitzt dabei pigmentierte Schwarztinte und beherrscht Duplexdruck. Wortwörtlich größtes Modell ist der DIN A3+-Drucker ET-14000.

Die EcoTank-Technik soll die Seitenpreise deutlich drücken. Die EcoTanks ET-2500, ET-2550 und ET-4500 können bis zu 4.000 Seiten in Schwarz und bis zu 6.500 Seiten in Farbe drucken, der ET-4550 kommt mit doppelter Tintenausstattung sogar auf jeweils 11.000 Seiten in Schwarz und Farbe. Die Reichweite des DIN A3-Modells EcoTank ET-14000 wird mit bis zu 7.100 Seiten in Schwarz und bis zu 5.700 Seiten in Farbe angegeben. Dabei sollen bis zu 70 % Druckkosten eingespart werden. Abgesehen vom ET-14000 bieten die Geräte W-LAN, AirPrint wird von ET-2550, ET-4500 und ET-4550 beherrscht. 

Die neuen Modelle mögen günstige Druckkosten ermöglichen, sie sind aber allesamt keine günstigen Einsteigergeräte. Epson setzt folgende Preise an: EcoTank ET-2500: 309,99 Euro, EcoTank ET-2550: 349,99 Euro, EcoTank ET-4500: 459,99 Euro, EcoTank ET-4550: 569,99 Euro und EcoTank ET-14000: 749,99 Euro. Der Verkauf soll noch im September starten. Am Epson-Messestand kann man übrigens eindrucksvoll sehen, dass Epson sich keineswegs nur auf Drucker versteht. Ein Epson-Industrieroboter zeigt dort, wie präzise er die Tintentanks eines ET-4550 befüllen kann.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Alles schön und gut aber das Ding ist dosch zu teuer.
Habe den WF3520 hier und bin ganz zufrieden, die gekaufte Tinte bei Amazon haltet auch schon Ewigkeiten.
#2
customavatars/avatar6388_1.gif
Registriert seit: 03.07.2003

Gefreiter
Beiträge: 50
Das sind sicher keine Geräte für normale Heimanwender, die in der Woche ein oder zwei Seiten Farbig drucken.
Preis finde ich absolut in Ordnung, Tintenkosten sind auch sehr niedrig. Wenn ich nicht schon einen Kyocera Farblaser hätte wäre das eine echte Alternative!
#3
Registriert seit: 30.12.2012
i.d.N.v. MD
Stabsgefreiter
Beiträge: 346
Wenn ich schon diese Angaben wieder lesen bis zu X tausend Seiten und am Ende waren es doch nur 500 Seiten. Wann hört diese Verarsche endlich mal auf?
#4
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45439
Idee gut, Preis im Vergleich zu Farblasern imo nicht attraktiv genug.
#5
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4425
Zitat Cyrus10000;23833168
Wenn ich schon diese Angaben wieder lesen bis zu X tausend Seiten und am Ende waren es doch nur 500 Seiten. Wann hört diese Verarsche endlich mal auf?

Einfach mal informieren statt unqualifiziert zu flamen

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat bundymania;23833455
Idee gut, Preis im Vergleich zu Farblasern imo nicht attraktiv genug.

Dannn solltest du dir das ganze mal durchkalkulieren, bislang kommt kein (bezahlbarer) Farblaser and die niedrigen Druckkosten der Ecotank Drucker auch nur annähern ran.
Hier habe ich einige Drucker durchkalkuliert, unter anderem auch die ältere Ecotank Serie, die offiziell in Deutschland nicht erhältlich war!
http://www.hardwareluxx.de/community/f51/die-drucker-multifunktionsgeraeteberatung-1052130.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]