> > > > Lesertest mit SteelSeries: Eines von fünf Siberia-v3-Headsets testen!

Lesertest mit SteelSeries: Eines von fünf Siberia-v3-Headsets testen!

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

steelseriesMit dem Siberia Elite oder dem Siberia Neckband hatte SteelSeries in der Vergangenheit unter den Spielern für mächtig Aufsehen gesorgt und zwei richtig gute Gaming-Headsets auf dem Markt platziert. Davon überzeugen dürfen sich nun auch unsere Leser und Community-Mitglieder. Sie bekommen von uns und dem Hersteller fünf SteelSeries Sibera V3 auf die Ohren losgelassen.

Das Siberia V3 lässt sich wahlweise über zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen als Headset verwenden oder einfach als Kopfhörer über einen einzelnen 3,5-mm-Klinken-Stecker nutzen. So kann das Headset nicht nur am PC oder Mac verwendet werden, sondern ist auch zu Smartphones und sogar zur PlayStation 4 kompatibel. Das Mikrofon lässt sich komplett in den Kopfhörern verstecken – mithilfe eines Stummschalters an der linken Ohrmuschel lässt es sich zudem stummschalten.

Das Kabel ist wie schon beim Vorgänger-Modell 1,2 Meter lang, lässt sich allerdings über eine mitgelieferte Verlängerung um zwei weitere Meter verlängern. Im Inneren der ohrumschließenden Muscheln sind zwei großer Treiber verbaut, welche mit einer Impedanz von 32 Ohm arbeiten und einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz abdecken sollen. Die Empfindlichkeit gibt SteelSeries mit 80 dB an. Das Mikrofon soll hingegen eine Frequenzbereich von 100 bis 10.000 Hertz abdecken und unidirektional sein.

Das SteelSeries Sibera V3 ist in zwei verschiedenen Farben (Weiß und Schwarz) erhältlich. In unserem Preisvergleich ist es derzeit ab knapp unter 100 Euro zu haben.

Fünf unserer Leser können das Gaming-Headset von SteelSeries ab sofort ausführlich bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen. Der Hersteller hat uns hierfür fünf Testmuster zur Verfügung gestellt, die nach Veröffentlichung eines Foren-Reviews bei den Testern verbleiben dürfen.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehackt und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 1. März ist Zeit. Darin solltet ihr natürlich auch Eure Testkriterien nennen. Natürlich darf auch eine Kurzbeschreibung eurerseits nicht fehlen: Was macht ihr beruflich, wo liegen eure Hobbies und wie alt seid ihr? Auch die Frage, warum ihr am Lesertest mit SteelSeries teilnehmen wollt, sollte kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die fünf glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News abgesetzt. 

Bewerbt euch jetzt für unseren Lesertest mit SteelSeries!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 1. März 2015
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 2. März 2015
  • Testzeit bis 5. April 2015

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von SteelSeries sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx 
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält SteelSeries sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (39)

#30
customavatars/avatar102234_1.gif
Registriert seit: 10.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 349
Hallo liebes HW-Luxx-Team,

hiermit bewerbe ich mich um ein Testexemplar des Steelseries Siberia v3, am liebsten in schwarz.
Derzeit benutze ich mehrere Headsets. Zum einen am PC eine Kombi aus Superlux HD681 + Zalman ZM1 und an der PS4 den Vorgänger Siberia v2. Das Superlux wird an einem er Asus Xonar Phoebus betrieben. Mir ist ein guter Klang sehr wichtig, deswegen werde ich das Headset nicht nur zum zocken verwenden sondern auch zum Musik hören und Film schauen. Über eine umgebaute PS1 SCPH-1002 und einem Yamaha Verstärker höre ich sehr viel Musik aus allen Richtungen. Da ich Brillenträger bin nimmt für mich auch der Tragekomfort einen hohen Stellenwert ein, vor allem ob und wie schnell es zu drücken anfängt und ob es unnötig warm unter den Ohrpolstern wird. Und natürlich wird die Verarbeitung unter die Lupe genommen, den 100€ sind eine Preisgrenze bei der man dann schon etwas genauer hin schaut. Bilder werden mit meiner EOS 600D geknipst und im Zweifelsfall mit Photoshop nachbearbeitet.
Kurz noch etwas zu meiner Person, ich heiße Eric bin 28 Jahre und von Beruf Applikationstechniker. Da ich schon sehr oft Reviews aus vielen Hardware-Sparten geschrieben habe, würde ich mich freuen bei diesem Test zu den glücklichen Teilnehmern zu gehören.

Danke und viele Grüße
Eric
#31
customavatars/avatar165179_1.gif
Registriert seit: 19.11.2011
München
Gefreiter
Beiträge: 39
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

mein Name ist Michael (33) , ich bin Student der Wirtschaftsinformatik, an der FernUni in Hagen, und arbeite bei einem regionalen Internet und Telefonanbieter in München.
Zu meinen Hobbies zähle ich, sofern es die Witterung zulässt, das Wandern in den Alpen sowie witterungsunabhängig die Beschäftigung mit meinem PC. Hier im speziellen auch das ein oder andere Multiplayerspiel (z.B. EVE-Online was eine ständige Kommunikation über TS sowie Mumble benötigt.)

Dafür nutze ich regelmäßig ein Headset bzw inzwischen die "Low-Budget" Kombination aus einem Superluxx HD861 mit welchem bis auf kleine Einschränkungen recht zufrieden bin und einem Zalmann Ansteckmikrofon mit welchem ich weniger zufrieden bin. Wobei man bei diesem natürlich auch den Preis in Relation setzen muss.
Ein ModMic wollte ich zwar schon lange bestellen es kam jedoch immer irgendetwas dazwischen
Diese Kombination hatte ich bewusst gewählt, da ich mir die Möglichkeit offenhalten wollte das "Headset" auch einmal nur als Kopfhörer zu verwenden.

Dies ist auch der Grund warum ich mich heute für den Lesertest dieses Headsets bewerben möchte, da genau das versenkbare Mikrofon diesen Anwendungsfall möglich macht.

Bei meinem Test möchte ich auf folgende Punkte eingehen

[LIST]
[*]Erste Eindrücke, Unpacking und Lieferumfang (natürlich inklusive entsprechender Bilder)
[*]Technische Daten
[*]Soundqualität In-/Output Kommunikation beim Spielen (TS/Mumble)
[*]Soundqualität In-/Output Kommunikation Voip (Sipgate/Skype)
[*]Soundqualität Output Musik sowie Videos am PC/Smartphone
[*]Bequemlichkeit (v.a. im längerem Einsatz)
[*]Alltagstauglichkeit
[/LIST]

Ich hoffe mit diesen Kriterien dem Leser meines Tests einen guten Überblick geben zu können wie sich das Headset im Alltagsgebrauch (Gaming/Musik&Video) schlägt und somit evtl. eine Kaufentscheidung zu erleichtern.

Auf den Punkt warum gerade ich an diesem Lesertest teilnehmen sollte möchte ich anmerken, dass nicht nur ich durch das sicherlich gute Produkt, die Leser hier durch meinen nach besten gewissen angefertigten Bericht einen Vorteil haben. Nein auch meine Mitstreiter im TS/Mumble werden mit Freuden feststellen, dass die Sprachqualität deutlich zugenommen hat was natürlich einen gewissen Werbeeffekt nach sich zieht.

Nun bleibt mir nur noch meinen Mitbewerbern und mir viel Erfolg zu wünschen und auf gute und interessante Testberichte zu warten.

Mit den besten Grüßen

Michael (limi)
#32
Registriert seit: 01.03.2015

Matrose
Beiträge: 1
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

Mein Name ist Dominik, 19 Jahre Jung und komme aus Süddeutschland. Beruflich mache ich eine Ausbildung zum Industriemechaniker.
Zu meinen Hobbys zählen Partys, Fußball und für mich natürlich sehr wichtig ist das Zocken!

Ich selbst in aktueller Nutzer vom SteelSeries Siberia v2 und damit sehr zufrieden! Deswegen würde es mich natürlich seh interessieren das neue Produkt aus dem Hause SteelSeries zu testen.
Da ich sehr oft mit meinen Freunden lange Gaming-Sitzungen halte wird es natürlich bestimmt unter einigen Stress-Tests leiden in meiner Testphase! ;-)
Falls gewünscht wird natürlich im Test der Vergleich gezogen was sich verbessert hat am neuen SteelSeries!

Ich werde folgende Kriterien in den Test einbringen:

-Äußere Erscheinung und verarbeitung des Produkts
-Tragekomfort nach 1,2 oder 5 Stunden
-Soundqualität am PC, Smartphone oder Ps4
-Bewertung des Gesamtpakets
-Preis/Leistungsverhältniss
-Wie andere den Klang meiner Stimme empfinden

Kurz und knapp gesagt werde ich das Headset auf Herz und Nieren prüfen sodass Leute die sich für ein Headset entscheiden müssen einen allgemeinen und vertieften Blick über dieses Headset bekommen!
Natürlich würde ich mich freuen wenn ich einer der auserwählten bin!

Beste Grüße

Dominik

#33
Registriert seit: 01.03.2015

Matrose
Beiträge: 1
Hallo Hardwareluxx-Team,

mein Name ist Patrick, bin 23 Jahre alt und Fachinformatiker.
Ich bin ein typischer Gelegenheits-"Zocker" von Multiplayer-Onlinegames mit Skype -und Teamspeak-Konferenzen. Zudem liebe ich das Musikhören. Die Bandbreite ist von normaler Radiomusik, über Rap und Techno sehr groß.
Ich selber besitze Sennheiser HDR160 (die einen gewissen Benchmark bei den Kopfhörern setzen), die ich zum Vergleich ziehen könnte. Das Headset kann ich dabei über Smartphone, Fernseher, Laptop, Konsolen über einen Sony-AV-Receiver anschließen, um mir einen super Eindruck zu verschaffen.
Diese Vielfältigkeit ist der Grund, warum ich mich als geeigneter Tester ansehe.

Meine Testkriterien werden dabei sein:
1. Verpackung
2. Verarbeitungsqualität/äußerer Eindruck
3. Komfort allgemein/nach Langzeit
3. Soundqualität/Vergleich zu den Sennheisern
4. Mikrofonqualität
5. Fazit mit Bezug auf Preis

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich in den Genuss der SteelSeries kommen darf.

Schönen Gruß

Patrick
#34
Registriert seit: 01.03.2015

Matrose
Beiträge: 1
Liebes HardwareLuxx-Team!

Ich bin Isabell, 38 Jahre alt, Familienmanagerin, und meine Hobbies sind seit 1,5 das Bloggen im Bereich von Produkttests und Vorstellungen, und ich bin dem seit ca. 7 Jahren Gaming verfallen.
Gerade im Bereich Gaming ist man immer auf der Suche nach einem Headset, das bequem ist, nicht zu sehr auf die Ohren drückt und somit auf Dauer Kopfschmerzen verursacht, das den Ton sauber und klar überträgt, und bei dem sich Frau besonders im Bereich Raidlead auch klar verständigen kann und Anweisungen gut zu verstehen sind. Es darf nicht zu empfindlich sein was Kabelbrüche angeht, oder die Funktionalität im Bereich des Mikrofons, da dank Kindern im Haushalt ein Mikrofon auch mal schnell brechen kann.
Desweiteren auch die empfindlichkeit bei Voice-Einstellungen im TS3, da auch mein Partner spielt, und mit mir in einem Raum sitzt.
Sprich, man sucht nach einem perfekten Headset, welches auch noch Kinder-resistent ist *zwinker*

Wir sind Gamer und keine Fachleute, aber wir testen in allen Belangen der Alltagstauglichkeit, und ja, das ist der Punkt, der die meisten interessiert:
Ist das Produkt wirklich sein Geld wert!

Wir würden also wahnsinnig gerne testen und darüber berichten, und uns vielleicht ja sogar freuen, das perfekte Headset gefunden zu haben!

Liebe Grüße, Isa

#35
Registriert seit: 27.02.2015

Matrose
Beiträge: 1
Hallo liebes Hardwareluxx-Team,

mein Name ist Christoph, ich bin 19 Jahre jung und studiere im Moment Maschinenwesen an der Technischen Universität München.

Musik gehörte für mich schon immer zum Leben dazu, ich besuchte ein musisches Gymnasium, spiele seit über einem Jahrzehnt Klavier und beherrsche unzählige weitere Instrumente. Für mich gehören daher auch gute Kopfhörer zum Alltag, da ein Tag ohne ein paar Stunden Musik kein guter Tag war!

Neben dem Studium verdiene ich mein Geld indem ich semi-professionell Konzerte aufnehme, schneide, bearbeite und auch teilweise vermarkte. Vor allem beim professionellen Arbeiten mit Musik bin ich auf gute Hardware angewiesen, meinen Studio-Kopfhörer möchte ich da nicht missen… Oder etwa doch? Der Steelseries dürfte bei mir zeigen was er drauf hat, da es terminlich sehr gut passt und ich in den nächsten Wochen sogar drei Konzerte aufnehmen werde. (Es leben die Semesterferien).

Nun zum Test:
- Zu Beginn
- Verarbeitung/Optik
- Haptik und Passgefühl (verschiedene Personen)
- Erster Eindruck beim Musikhören
- Telefon-Qualität; Smartphone – Skype
- Schallisolation

Nachdem die ersten Eindrücke zu Buche geführt wurden kommt der Extremtest.

Sowohl mein Studiokopfhörer (AKG K702) als auch das Steelseries-Headset kommen gleichzeitig an meine Soundkarte und nun wird sich zeigen, was meine Soundkarte aus dem Headset so alles rausholen kann. Mir geht es vor allem um Details, ob leise Hintergrundgeräusche auch noch deutlich hörbar bleiben.
Natürlich werde ich hierfür die verschiedensten Arten von Sounds ausprobieren, von Metal über Blasmusik bis hin zu Beethovens Fünfter. Auch ein Surround Sound Film muss das Headset durchhalten ohne, dass ich etwas vermisse.

Last but not least kommt natürlich noch das Gaming-Feeling dran. Wie gut macht er sich in FPS Games und wie gut bringt er die Fehlzündungen meines Shelby GT500 beim Anbremsen einer Kurve auf der Nordschleife rüber.

All das und noch viel mehr würde mein ausführlicher Bericht beinhalten.

Warum ich der perfekte Tester bin?
Ich bin ehrlich, weiß im Soundbereich wirklich von was ich spreche und habe auch einige Erfahrungen mit Produkttests.

Auf eine positive Nachricht per PN würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph
#36
customavatars/avatar125963_1.gif
Registriert seit: 28.12.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 147
Wurde jetzt schon eine Entscheidung getroffen oder ist einfach noch nichts weiter passiert?
#37
Registriert seit: 01.12.2014

Matrose
Beiträge: 25
Vermutlich ist einfach noch nichts passiert.
Wenn eine Entscheidung getroffen wurde würde das sicher mitgeteilt. Ist aber normal das es ein paar Tage dauert.
#38
Registriert seit: 20.02.2015

Matrose
Beiträge: 4
Ja, ich hab grad auch mal geschaut und bis dato keine Rueckmeldung bekommen.
Oder weiß schon jemand was Neues ?
#39
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4535
Lesertest mit SteelSeries: Das sind die Teilnehmer
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]